Wellpappenfirmen

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Wellpappenfirmen

Beitragvon Nanna » 19. Mai 2008 20:20

Mit dem Gehalt kann man über die Runden kommen, es hängt aber sehr davon ab, wieviele Ausgaben man hat :D
Also, da muss man schon halbwegs günstig wohnen, möglichst nur ein Auto haben, keine grossen Kredite usw. Es ist machbar, aber Du wirst auf´s Geld schauen müssen, es sind keine Extras drin.
Wenn Du einen Meistertitel hast, würde ich auf alle Fälle versuchen, das Gehalt entsprechend etwas höher ausfallen zu lassen/eine mehr leitende Aufgabe zu übernehmen.
Die Gehälter hier bauen ja vielfach darauf, dass man 2 Verdiener hat, aber es geht auch mit einem, wenn man den Gürtel enger schnallen kann. Dies sind ja nur Durchschnittslöhne nehme ich an, da kommt ja vielleicht noch ob dazu (ob=obekväm arbetstid, Zuschlag für unbequeme Arbeitszeiten bei Schichtarbeit usw).


Nanna

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wellpappenfirmen

Beitragvon blueII » 19. Mai 2008 21:05

Nanna hat geschrieben:Es ist machbar, aber Du wirst auf´s Geld schauen müssen, es sind keine Extras drin.

Nanna


Dazu würde ich gerne mal ergänzend was hinzufügen. Mein Mann lebt nun 6 Monate hier ich seit 3 1/2 Monate..alles also noch sehr frisch.
Ich weiß nicht wie eure Erfahrungen der Ausgewanderten bisher waren, aber wenn man bereits einkalkulieren muß dass es eng wird, bedenkt bitte dass man sich in einem fremden Land zu Beginn auch ziemlich unbeholfen bewegt, Man kennt nicht die Läden, Vertragspartner für Strom und Telefon, die Tricks und Kniffe wie man Geld sparen kann. Aus meiner Erfahrung lebt man zu Beginn sehr teuer, weil man sich halt nicht auskennt. Schließt eventuelle die falschen Verträge ab, kennt nicht die preiswerten Läden für Kinderschuhe oder was auch immer. Und durch die Entfernungen springt man halt nicht mal kurz von einen in den anderen Laden um Preise zu vergleichen. Das Einkaufen dauert sowieso am Anfang unverhältnismäßig lang, weil man sich mit den Produkten nicht auskennt und und und....

Es kommt auch so viel Neues auf einen zu, was organisiert und erledigt werden muß, dass zu Beginn bestimmt auch die Zeit fehlt um sich gewissenhaft Vorort umzuschauen und auf Schnäppchenjagd zu gehen.

Will damit nur sagen, vorsicht mit zu engen Kalkulationen, weil halt auch viele Unbekannte Ausgaben auf einem Zukommen zuzüglich der ganzen Kosten einer Auswanderung.
Ansonsten scheint es doch hier sehr sehr viele Papierfabriken zu geben und somit auch Jobangebote.
Viel Spaß und Glück bei Eurer Planung

Liebe Grüße
Heike

Nanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 8. Januar 2008 12:10
Schwedisch-Kenntnisse: Muttersprache

Re: Wellpappenfirmen

Beitragvon Nanna » 19. Mai 2008 21:07

@ Heike

Gute Antwort, Recht hast Du :)

Solche Sachen lernt man erst mit der Zeit und durch viel Fragen :)

Nanna

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wellpappenfirmen

Beitragvon blueII » 19. Mai 2008 21:13

tusend tack, Nanna :oops:

LG
Heike


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste