Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon Aelve » 5. März 2009 16:30

Hallo,

wie sieht es mit ehrenamtlicher Arbeit in Selbsthilfegruppen in Schweden aus? Genießt Ehrenarbeit in Schweden eine große Akzeptanz?
Welche Selbsthilfevereine kennt Ihr in Eurem Umkreis, nächsten Ort oder Stadt?

Mir sagt im Moment nur der "Landfrauenverein" etwas, wobei ich die schwedische Bezeichnung gerade nicht weiß. Ich weiß nur, dass sich dieser Verein Kultur und Fortbestand von Traditionen auf die Fahnen geschrieben hat. Kennt Ihr Personen, die sich in gemeinnützigen Selbsthilfevereinen einbringen?

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

rollohraale

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon rollohraale » 5. März 2009 20:23

Hej Aelve, meinst da sollten mal einige vom Forum hin? :prayer:
gruss rollohraale

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon frasimi74 » 5. März 2009 20:30

rollohraale hat geschrieben:Hej Aelve, meinst da sollten mal einige vom Forum hin? :prayer:
gruss rollohraale


Hej rollohraale,

mir würde da auf Anhieb jemand einfallen. :smt045 :smt045

Ich habe in letzter Zeit ja nicht sehr viel hier im Forum mitbekommen,
aber ab und an wäre ein wenig Zurückhaltung doch angebracht -
meine Meinung. Oder auch mal konstruktive Antworten auf ernstgemeinte
Threads.

Hej Christa,
vielleicht kann dir ja jemand wirklich weiterhelfen.
Gruss an Dich.

LG Frank
Love it, change it, or leave it!

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon HeikeBlekinge » 5. März 2009 20:32

Eine Nachbarin (Rentnerin) arbeitet 2 Nachmittage in der Woche beim Röda Korset. Dann kenne ich noch Lions hier im Eck. Aber die gibbet wohl in jedem kleineren Dorf.
Die Pfingstkyrkan (Schreibt man das so???) ist wohl auch irgendeine gemeinnuetzige Einrichtung, aber sehr christlich orientiert.

Wie heisst denn Landfrauenverein auf schwedisch??
Ich war in D in einem, und fände es sehr interessant wenn ich hier einen finden könnte!

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon Imrhien » 5. März 2009 20:49

Von ehrenamtlicher Arbeit habe ich jetzt noch nicht sooo viel mitbekommen. Aber es ist auch nicht, dass ich sie noch gar nicht gesehen hätte.
Ich kenne allerdings eine Frau die ehrenamtlich in einem Verein mitarbeitet. Die sammeln Gelder und Kleider und solche Sache für Kinder in Sri Lanka. Die Frau ist Mitbegründerin des Vereins und sie fahren gemeinsam nach Sri Lanka zu Freunden um dort die Sachen zu verteilen und "Pflegekinder" zu suchen für Schweden die regelmässig Geld für die Schule und die Kleidung eines Kindes zahlen wollen.
Dort in dem Verein arbeiten einige ehrenamtlich.
Ansonsten kenne ich eigentlich nur Leute die in ihrem Verein (Sport oder so) ehrenamtlich mal den Sonntagskaffee machen. Das ist jetzt aber nicht so sehr das Engagement das Du meintest, oder?
Ich habe das Gefühl, dass es hiermit hier so wie in Deutschland aussieht. Grundsätzlich ist das toll aber der Nachwuchs fehlt etwas...
Was mir aber aufgefallen ist und das hat jetzt nicht unbedingt was mit Ehrenamt zu tun aber mit Freizeitgestaltung, die Schweden gehen häufiger zu irgendwelchen Kursen. Das haben wir auch letztens nochmal im Schwedischkurs gemerkt. Die gehen dauernd zu irgendeinem Kurs. Sprachkurs, Sportkurs, Weiterbildung auf der Arbeit... was auch immer. Das finde ich eigentlich ziemlich gut. Manchmal frage ich mich zwar wie die so viel Zeit dafür haben aber ich finde das gut.
Mein Schwedischlehrer alberte darüber, dass man manchmal Leute nicht am Arbeitsplatz antrifft weil sie ständig in irgendeinem Kurs sitzen und ich habe tatsächlich einige Leute im Deutschkurs von denen ich weiss, dass sie auch noch französich belegt haben. Beides während der Arbeitszeit.

Grüße
Wiebke

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon Tulipa » 5. März 2009 22:23

HeikeBlekinge hat geschrieben:
Wie heisst denn Landfrauenverein auf schwedisch??
Ich war in D in einem, und fände es sehr interessant wenn ich hier einen finden könnte!


Meint ihr den "syföreningen" ? Oder war es der "sockenföreningen" ? Bin mir nicht mehr ganz sicher. Habe ich in Småland öfter erlebt, die waren da sehr aktiv und organisierten alle möglichen Treffen und Veranstaltungen.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Tommy3

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon Tommy3 » 5. März 2009 22:59

Hej,

wenn ihr Vereine meint, die armen Leuten in S helfen, dann könnt ihr das grösstenteils vergessen. Im schwedischen Bewusstsein kommen arme Leute nicht vor.
In meiner Firma werden jeden Tag säckeweise von essbaren Sachen weggeschmissen, weill die falsch geplant in die Essautomaten gelegt wurden und keiner hat die gekauft. Keiner teilt meine Empörung. Nach einigen vorsichtigen Gesprächen merkte ich, dass sowas wie die deutsche "Tafel", wo abgelaufene Waren eingesammelt und an Bedürftige verteilt werden, hier überhaupt nicht geht. Alle denken, es kann keine Bedürftige geben, weil der Staat so wunderbar fürsorglich ist und allen nach oben hilft. Dass trotzdem tausende nachts in den Containern nach Essbarem suchen, wird nicht realisiert.

Manchmal glaube ich, dass die Schweden selber vielmehr in Bullerbü leben als so manche zugereiste Deutsche.

nysn

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon nysn » 6. März 2009 10:05

Manchmal glaube ich, dass die Schweden selber vielmehr in Bullerbü leben als so manche zugereiste Deutsche.


... diese Aussage beinhaltet eine wahren Kern - finde ich. Weil viele es auch nicht realsieren wollen, dass die 70er-Jahre passé sind ...

Selbsthilfegruppen: Ich habe nicht so richtig verstanden, was damit gemeint ist.

Es gibt z. B. in Schweden auch Rotary oder Lions, das Rote Kreuz, die Heilsarmee oder Stadsmissionen, die Bedürftigen helfen.

Ähnlich dem Landfrauenverein könnten die Hembygdsföreningar sein - z. B. hier in Halland:
http://www.hembygd.se/index.asp?lev=2585

Dieser Verein betreibt ein Museum, veranstaltet Kurse (Handarbeit, Malen usw.) und kümmert sich vorwiegend um lokale Kulturarbeit.
Die diversen hembygds-Museen finde ich sogar recht spannend - man erfährt dort viel über das alltägliche Leben in Schweden - früher und heute.

Was ich auch gut finde, sind die Studienzirkel - Studiefrämjandet. Dort werden alle möglichen Kurse angeboten - von Kochen bis Trommeln - alles dabei. Interssant ist auch, dass jeder einen solchen Zirkel starten kann, je nach Interessenlage:

Är ni några stycken som vill lära er mer eller utveckla ett intresse? Tillsammans kan ni starta en studiecirkel. Ämnet för det ni vill lära er om bestämmer ni själva. Det behövs inga förkunskaper för att komma igång. Ledaren utser ni i gruppen.


Möchten Sie gemeinsam mehr erfahren oder ein Interesse weiterentwickeln? Sie können gemeinsam einen Studienzirkel starten. Das Thema bestimmen Sie selbst. Es sind keine Vorkenntnisse gefordert. Den Leiter der Gruppe bestimmen Sie selbst.

http://www.studieframjandet.se/?MenuItemID=8

Die Infos auf der Website gibt es auch auf Deutsch.

Ich war mal bei einem Töpferkurs, den eine Nachbarin von mir ins Leben gerufen hatte. Sie war auch als Tagesmutter tätig und hatte sich im Keller ein eigene kleine Werkstatt eingerichtet. Tagsüber töpferte sie mit den Kindern und abends kamen dann die Mamis/Pappis. Das war sehr nett, dort habe ich auch richtig nette Leute getroffen. Außerdem gab es auch Ausstellungen der Werke der Kinder - war auch lustig. :D

S-nina

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon Aelve » 6. März 2009 10:31

Hallo,

danke schonmal für die ersten Antworten. Genau die Gruppen, die Ihr aufzählt, habe ich gemeint.
Ich habe gestern auch mal gegoogelt und bin auf folgende Seite gestossen:

http://www.inschweden.se/arbeiten/ehren ... /index.php

Auf der interessanten Seite ist vermerkt, dass 51 % der Schweden eine ehrenamtliche Tätigkeit ausübt.

Danke auch für den Tip, liebe S-Nina, des Hembygd Vereins, vielleicht ist das der Verein, der in Älvsered die Mittsommerfeier immer ausrichtet, da werde ich nochmal nachfragen, wie die heißen.

Ich finde es eine gute Sache, wenn man sich solchen Selbsthilfegruppen anschließt.

Zum einen findet man dadurch gute Kontakte, man wird in der Gemeinschaft aufgenommen, bekommt auch mal einen Blick für die Probleme der Personengruppe, der geholfen wird.
Ich kenne z.B. die Trödelläden von Eriks Hjälpen, in Skene ist solch Geschäft vorhanden, weiterhin in Gnosjö und Värnamo. Die ehrenamtlichen Helfer nehmen Haushaltsgegenstände entgegen, sortieren diese, versehen sie mit Preisen und sie werden dann sehr günstig in dem Geschäft angeboten. Die eingenommenen Gelder werden für wohltätige Zwecke, in diesem Fall für Kinder in Afrika, Asien und anderen armen Ländern verwendet.

http://www.erikshjalpen.se/view.php

Ich kann mir denken, dass man auch durch Ehrenarbeit irgendwelche Praktika machen kann oder gegen Aufwandsentschädigung
seine Arbeit anbieten kann.

Grüße Aelve
Zuletzt geändert von Aelve am 6. März 2009 10:45, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

nysn

Re: Welchen Stellenwert haben Selbsthilfevereine in Schweden?

Beitragvon nysn » 6. März 2009 10:42

Ich kenne z.B. die Trödelläden von Eriks Hjälpen, in Skene ist solch Geschäft vorhanden, weiterhin in Gnosjö und Värnamo. Die ehrenamtlichen Helfer nehmen Haushaltsgegenstände entgegen, sortieren diese, versehen sie mit Preisen und sie werden dann sehr günstig in dem Geschäft angeboten.


Dazu fallen mir auch noch ein:

Myrorna: http://www.myrorna.se/
Emmaus: http://www.emmausbjorka.se/

:D


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste