Weihnachtskarten

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Weihnachtskarten

Beitragvon Imrhien » 10. Dezember 2007 12:19

Hej
sagt mal, ein Thema mit dem ich mich in Schweden noch gar nicht befasst hatte, waren Weihnachtskarten. Wir haben welche nach Deutschland geschickt und die haben wir hier gekauft. Also muss es das geben. Trotzdem war ich etwas erstaunt als ich eine im Briefkasten fand. Ist das üblich? Ich meine, schreiben die Schweden einfach jedem den sie kennen eine Karte oder eher nicht? Ist das eine Frage der Generation oder der Gegend?
Vermutlich ist das wie bei allem, es gibt keine pauschale Antwort für alle Schweden. Trotzdem würde mich mal interessieren wie Ihr das so erlebt.

Grüße
Wiebke

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Dietmar » 10. Dezember 2007 13:00

Hej Wiebke!

Meine Erfahrung ist die, dass meine schwedischen Bekannten praktisch jedem, den sie kennen, einen Weihnachtsgruß schicken. Also unglaublich viele Karten, die jedoch alle vorgedruckt sind und außer der Adresse + Unterschrift keine persönlichen Anmerkungen enthalten.

Also eine Art Massenproduktion -- trotzdem nett wenn man sie bekommt ;-)

Bei jüngeren Leuten geht der Trend zu per Internet verschickten eCards.

Gruß,
Dietmar

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Imrhien » 10. Dezember 2007 13:42

Ok, danke Dietmar.
Ich hatte sowas schon fast erwartet, da ich die Frau ja nicht gut kenne und es eigentlich etwas überraschend für mich kam. Ich hatte jedenfalls nicht daran gedacht Ihr eine zu schreiben... bis jetzt.
Aber das wird dann ganz schön teuer. Selbst wenn man einen Teil der Karten einwerfen kann und nicht verschicken muss. Je nach dem wie wieviele Karten man so kauft, von den Vorgedruckten...

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Skogstroll » 10. Dezember 2007 13:56

Vorsicht mit direkt eingeworfenen Karten! Hier zumindest gilt man dann als Geizhals! Man klebt 'ne Marke drauf und steckt die Karte kilometerweit weg in den Briefkasten, auch wenn sie nur zum Nachbarn geht. Klingt idiotisch, ist aber hier so üblich und wird auch genau beobachtet.

Skogstroll

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Imrhien » 10. Dezember 2007 14:07

Skogstroll hat geschrieben:Vorsicht mit direkt eingeworfenen Karten! Hier zumindest gilt man dann als Geizhals!
Skogstroll


Hehe, dann ist die besagte Frau ein Geizhals :)
Oder ich bin als Ausländer nicht mehr wert...
Ja, ich finde diese Handhabung auch idiotisch. Aber wenn die Leute dann echt sowas denken...
Also bei uns war die Karte einfach so im Briefkasten. Ich hätte es aber eher lächerlich gefunden, wenn es anders gewesen wäre, sie wohnt eine Strasse weiter....
Aber da sieht man wieder mal was man alles falsch machen kann. Wie im Himmel soll man auf sowas kommen? Ausser durch Versuch und Irrtum?

Grüße
Wiebke

Smultron

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Smultron » 10. Dezember 2007 18:18

Hej Imrhien, vielleicht ist die nette Frau gar kein Geizkragen u. findet es selbst als idiotisch, schlägt eben einen "neuen" Weg ein. Ich persönlich würde ihr auch keine mit der Post zusenden.

Thema Geizkragen: Wir wurden vor einigen Jahren als solche angesehen, weil wir im Supermarkt unsere gekaufte Ware nicht in (gekaufte)Plastiktüten einpackten, sondern in unseren eigenen mitgebrachten Einkaufsbeutel. Gelegentlich sieht man nun doch ein paar mit wiederverwendbaren Taschen. Den in D üblichen Einkaufskorb hab ich in S noch nie entdeckt :!: Oder wie wird es in anderen S-Gegenden gehandhabt :?:

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Imrhien » 10. Dezember 2007 19:03

Smultron hat geschrieben:Oder wie wird es in anderen S-Gegenden gehandhabt :?:


Dazu kann ich nur sagen wie es hier ist. In Västerås. Hier sieht man sehr viele Leute mit den ICA-Taschen im Wagen. Diese roten großen aus recht stabilem Stoff. Und es gibt sehr viele Coop-Taschen. Die sind genauso, nur blau :)
Aber ich glaube beide werden nur von den Kunden benutzt, die dieses snabbköp machen... Also einkaufen mit eigenem Scanner in der Hand und dann an der Kasse das zahlen, was der Scanner anzeigt. Ganz sicher bin ich mir ja noch nicht, dass das immer ausreichend kontrolliert wird. Ich wüsste auch nicht wie, denn sonst ginge es ja nicht mehr so schnell und das ist ja das womit sie werben. Aber demnächst muss ich mir das mal genauer anschauen...

glada

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon glada » 10. Dezember 2007 19:26

Skogstroll hat geschrieben:Vorsicht mit direkt eingeworfenen Karten! Hier zumindest gilt man dann als Geizhals! Man klebt 'ne Marke drauf und steckt die Karte kilometerweit weg in den Briefkasten, auch wenn sie nur zum Nachbarn geht. Klingt idiotisch, ist aber hier so üblich und wird auch genau beobachtet.

Skogstroll


Für unsere Region kann ich das nicht bestätigen. Es ist hier durchaus üblich, abends mit dem Auto rumzufahren und die Karten für die Geburtstagseinladungen direkt einzuwerfen.

Oliver

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Skogstroll » 11. Dezember 2007 11:13

Das mit den Geburtstagseinladungen ist hier auch so üblich. Eine andere Sache ist es interessanterweise mit den Dankschreiben für uppvaktning usw., die man verteilt, wenn man selbst Geburtstag hatte. Die sollte man von der Post austeilen lassen. Im Zweifelsfall würde ich die paar Kronen für die Weihnachtskarte lieber investieren.

Skogstroll

Manty

Re: Weihnachtskarten

Beitragvon Manty » 11. Dezember 2007 11:48

@Wiebke: Ich denke die Frau wollte einfach nur nett sein zu euch als Neuankömmlingen. Ich finds auf jeden Fall eine nette Geste. Ich würd auch auf jeden Fall eine Karte schicken oder einwerfen.

@Smultron: wir outen uns auch immer als Deutsche mit unserem Einkaufskorb. Als Geizkragen hat uns deswegen aber noch nie Jemand bezeichnet. Ist mir auch ziemlich schnuppe. Mein Einkaufkorb macht sich nunmal besser als eine Tüte, wiederverwendet oder neu gekauft.


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast