Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zu gehen?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Torgum

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon Torgum » 26. Oktober 2006 13:46

Hej Solros.

naja. is ja klar, dass sich sowas in so einem spezialisierten Fanforum beißt. :P
Und das geht hier noch recht locker ab.
Ich find's übrigens ziemlich interessant, dass jetzt, nachdem das Thema durch die Presse ist ich auf immer mehr Leute stoße, die sich ebenfalls mit dem Gedanken tragen.
Wobei Schweden auch nach den Umfragewerten eher eines der nicht so freuquentierten Länder ist. Ich hatte irgendwie in den Top 5 gesehen, dass USA, Polen (WTF?) und England dabeiwaren. kannst also haben, dass in solchen Boards das noch etwas krasser abgeht.
Ich glaub auch, dass der Schrei in Deutschland im nächsten Jahr noch krasser ist, wenn ich das so höre.

gestern hat mich ein Kollege angesprochen, dass er auch sich mit dem Gedanken trägt. hatte mal sein jobprofil für Australien suchen lassen. Das Ergebnis war wohl sehr nett .

Also ich glaube, das knallt hier. zumal das "solidaritätsgestützte" System mit dem Abwandern derjenigen, die's bezahlen (qualifizierte Leute, die nicht zu den Spitzenverdienern zählen) nicht stabiler wird, sondern die Finanzierungslücken nur noch größer werden.

solros

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon solros » 26. Oktober 2006 16:11

Hej Torgum,

ja ist sicher klar, dass sowas in einem Schwedenforum viel besprochen wird. Dass es SO präsent ist, hat mich trotzdem überrascht.

Ich habe Freunde/Studienkollegen, die in der Schweiz, in Irland und Neuseeland arbeiten/leben (z.T. ausgewandert sind). Alles hoch frequentierte Länder von Deutschen. Die skandinavischen Länder gehören ja klar auch dazu....mh, was ich sagen wollte war, dass ich mir der Dimensionen außerhalb meines Freundeskreis nicht so bewußt war. Also, wie sehr Auswanderung auch für Leute ein Thema ist, die nicht der Job dorthin verschlägt, bzw. die das Land noch nicht sehr gut kennen (die Ausgewanderten, die ich kenne, haben schon ein Jahr als Austauschstudenten in dem Land gelebt).

Grüßle
solros

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon janaquinn » 3. November 2006 18:52

Wieder ein weiterer Grund, Deutschland zu verlassen.
Ich sage nix weiter zu diesem Link, aber lest selber!
http://www.abendblatt.de/daten/2006/11/02/633182.html

mvh JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon Dietmar » 3. November 2006 19:04

Hej Jana!

Interessant! Naja, der Untertitel Politiker sprechen von "Schande" und fordern Gesetzesreform läßt doch schon wieder hoffen :-)

Übrigens gibt es bei solchen Zeitungsartikeln meist einen Link zur "Druckversion". Die ist schneller geladen und ohne das ganze Drumherum der Webseite und deshalb besser geeignet:
http://www.abendblatt.de/daten/2006/11/ ... html?prx=1

(Sorry wenn ich schon wieder was an Deinen Links kommentiere!)

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon janaquinn » 3. November 2006 19:06

Hej Dietmar, ist nicht schlimm, ganz im Gegenteil,bin immer dankbar, wenn du mir hilfst.
Ich finde es einfach beschämend, wie dieses Land mit seinen Kindern umgeht.
traurige grüße JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon Dietmar » 3. November 2006 19:19

Jau. Aber das war nicht das Land; sondern eine kleine Gruppe von Anwohnern, die (vermutlich!) auch das jugendliche Alter schon weit hinter sich gelassen haben ;-)

An der öffentlichen Empörung sieht man ja auch, dass die Kläger nur wenig Sympathien für sich verbuchen können...

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon janaquinn » 3. November 2006 19:29

Hej Dietmar, ja natürlich ist es nicht das LAnd, aber es ist schlimm, das eine solche Klage überhaupt eine Chance bekommt verhandelt zu werden, und dann auch noch bestätigt zu werden.
Ein Rechtsanwalt hat sich folgendermassen geäussert:" Kinder und Maschinen (!) werden vorm dem Gesetz gleichgesetzt." Es gibt wohl ein Hamburger Lärmschutzgesetz, wo dies festgehalten wird.
Komisch an der ganzen Sache ist nur: Vor dem Haus der Kläger ist eine starkbefahrene Strasse, 4spurig, die stört die KLäger aber nicht! :smt074 :smt097
sorry, für die smilies, aber sie spiegeln meine meinung wieder!
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
Dietmar
Admin
Beiträge: 2448
Registriert: 9. Juli 1998 17:00
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon Dietmar » 3. November 2006 23:24

Hej Jana,

super, die Smilies hat bisher in den Tausenden von Beiträgen noch kein Mensch eingesetzt! Jetzt erfüllen sie also endlich auch ihren Zweck ;-)

janaquinn hat geschrieben:" Kinder und Maschinen (!) werden vorm dem Gesetz gleichgesetzt."

...was Lärm betrifft. Das hört sich erst mal sehr "unmenschlich" an; aber genau diese Gleichbehandlung soll ja jetzt geändert werden, wenn ich den Artikel richtig verstanden habe.
Ich könnte mir übrigens denken, dass die ruhebedürftigen Anlieger sich schon an der 4-spurigen Straße stören; aber die können sie halt nicht so einfach wegklagen...

janaquinn hat geschrieben:aber es ist schlimm, das eine solche Klage überhaupt eine Chance bekommt verhandelt zu werden

Nein. Ich finde es gut dass sowas verhandelt wird. Auch jemand, der nicht unserer Meinung ist, soll schließlich die Möglichkeit haben, das prüfen zu lassen was er als sein Recht ansieht.
"Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden"...

Ich kann aber verstehen, weshalb Dir das in diesem Fall gegen den Strich geht.

Liebe Grüße,
Dietmar

Fischkopf

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon Fischkopf » 4. November 2006 12:28

Hallöchen!

Schließe mich der Meinung von janaquinn an, es ist schon traurig, daß unsere Kinder in Deutschland nicht mehr Kind sein dürfen.
Auch in meinem Bundesland Bremen klagen gerade Anwohner, das der nahe liegende Spielplatz zu laut ist. Sie fordern das der Spielplatz unter der Woche nur Vormittags zwei Stunden und Nachmittags zwei Stunden geöffnet ist. Am Wochenende sollte der Spielplatz ganz geschlossen bleiben. Ich hoffe das die Anwohner mit dieser Klage an einem Richter geraten, dem unsere Kinder nicht egal sind.
Diese beispiele sind zwar nicht der alleinige Grund auszuwanderen, aber sie bestärken einem immer mehr.

Bis dann
Fischkopf :smt017

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was sind oder waren eure Gründe nach Schweden zugehen?

Beitragvon janaquinn » 4. November 2006 12:37

Hej Hej, mein Gott ist das traurig, wo ist Deutschland bloss hingekommen? Auf Spielplätzen werden Öffnungszeiten eingerichtet, Kinder müssen aus ihrem Kindergarten, weil sie 1,5h am Tag an der Frischen Luft toben, in einem Kiga der von 8-14.00 Uhr geöffnet ist. Wer keine Kinder mag, sollte in eine Gegend ziehen, wo definitiv weder Spielplätze, Kindergärten, Schulen u.ä. sind. Am besten eine Lärmschutzwand aufstellen, damit der Gebrüll, Gekreische und allein der Anblick dieser lärmenden und dreckbeschmutzten Monster aus dem Sicht-und Hörfeld bleibt.
Wie hat ein Vermieter mal in München zu mir gesagt, als wir eine größere Wohnung suchten,weil ich schwanger war:
"Machen Sie ne´Abtreibung, tauschen sie die Katzen gegen einen Hund und Sie bekommen die Wohnung 100%ig!" Und das war kein Witz!
JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste