Was nehmt Ihr denn aus Schweden mit?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Swedenfan

Re: Was nehmt Ihr denn aus Schweden mit?

Beitragvon Swedenfan » 19. Juni 2008 10:49

blueII hat geschrieben:kann immer gut Tipps und Rezepte gebrauchen


Hallo Heike.
Der "Chef" des Hauses ist heute Nachmittag wieder zu Hause.
Vielleicht hat sie ja ein neues Rezept für Dich.
LG Peter

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr denn aus Schweden mit?

Beitragvon Imrhien » 19. Juni 2008 11:40

janaquinn hat geschrieben:vom Wald will ich garnicht erst sprechen. Das wird eine Pflückorgie!! Wir sammeln jetzt schon Gläser, damit wir sie einkochen und zu Marmelade verarbeiten können.


Das kann ich nur bestätigen, bei uns findet man Blaubeeren an jeder Ecke im Wald... Ich kanns kaum glauben, dass es so viele davon gibt :)
Ob die natürlich alle was werden bis man sie pflücken kann, das weiss ich nicht. Sieht aber nicht nach einer missernte aus, für mich jedenfalls. Kenne aber auch keinen Vergleich aus den letzten Jahren :hmm:

Aber allein was wir an Himbeeren und Kirschen und Äpfeln und Johannisbeeren im Garten haben... Wo soll ich das alles hinpacken? Im nächsten Jahr kommt das ja alles wieder? So viel kann ich gar nicht einkochen. :)

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr denn aus Schweden mit?

Beitragvon blueII » 19. Juni 2008 12:39

Imrhien hat geschrieben:
Aber allein was wir an Himbeeren und Kirschen und Äpfeln und Johannisbeeren im Garten haben... Wo soll ich das alles hinpacken? Im nächsten Jahr kommt das ja alles wieder? So viel kann ich gar nicht einkochen. :)


na siehst Du Wiebke, bist Du ja doch zu einer tollen Gärtnerin mutiert :wink:
ist doch gar nicht so schwer, nicht wahr

:smt006
Heike

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr denn aus Schweden mit?

Beitragvon Imrhien » 19. Juni 2008 12:47

blueII hat geschrieben: bist Du ja doch zu einer tollen Gärtnerin mutiert :wink:


nee, das stimmt nicht. Mein Garten macht das von allein. Wenn die Natur sich nicht zu helfen wüsste und so unglaublich robust wäre, dann hätte ich vermutlich schon alles ruiniert. :)
Aber ich gebe zu, es macht echt Spaß das zu lernen. Zumindest wenn ich es in meinem Tempo lernen kann. Leider lässt mir der Urwald da draussen keine Zeit. Der wächst und wächst... Komm kaum hinterher auch nur mal Rasen zu mähen oder Unkraut zu rupfen. Und die Bennesseln und Disteln freun sich drüber, dass ich so langsam bin...

Wie siehts bei Dir aus? Wollte mal wieder eine mail schreiben. Ich verspreche mich diese WOche noch zu melden :)

Liebe Grüße
Wiebke

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr denn aus Schweden mit?

Beitragvon blueII » 20. Juni 2008 23:54

Imrhien hat geschrieben:

Wie siehts bei Dir aus? Wollte mal wieder eine mail schreiben. Ich verspreche mich diese WOche noch zu melden :)

Liebe Grüße
Wiebke


nun ich wünschte, ich könnte mal sowas wie einen Garten pflegen. Leider erkämpft die Wildnis sich erfolgreich wieder ihr Land zurück. für dieses Jahr werde ich mich wohl geschlagen geben und versuchen nächstes Jahr mal sowas wie einen Garten anzulegen. jetzt kenne ich ja schon ein wenig besser die Geschmäcker meiner "wilden" Nachbarn :lol:

LG
Heike


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste