Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon blueII » 5. Juni 2008 12:20

Zschirli hat geschrieben:Wie liegt die deutsche Wurst bei "W" denn so preislich?


Habe für 300g gekochten Schinken 28,05 SEK bezahlt...kommt mir doch sehr preiswert vor oder habe ich die deutschen Preise nicht mehr im Kopf?
Waren unsere Verpackungseinheiten nicht immer so um die 150-200 gr bei ungefähr gleichem Preis??
Habs echt nicht mehr im Kopf :oops:

Lg
Heike

Swedenfan

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Swedenfan » 5. Juni 2008 12:47

DAS NEHMEN WIR FÜR UNSEREN SCHWEDISCHEN FREUND AUS DEUTSCHLAND MIT:
SEINE BESTELLUNG.
3 PALETTEN DOSENBIER
2 FLASCHEN LINIE Aquavit
Und er möchte noch 6 Flaschen Wein (Gewürztraminer) haben.
Gruß Peter

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon janaquinn » 6. Juni 2008 04:57

Hej Nicole,
die "Bratwürste" habe ich auch gesehen, aber mit Thüringern habe die soviel gemeinsam, wie ein Pudel mit einem Labrador. Ich importiere lieber die Originale, in Erfurt gekauft, da weiss ich, dass ich wirklich richtige Bratwürste habe.
Die Leberwurst von Lidl kann ich allerdings sehr empfehlen, sehr sehr lecker.

LG JANA, die ab morgen richtige thüringer Wurst geniessen wird.
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon frasimi74 » 6. Juni 2008 08:16

Hej Jana,

wie viele Taschen und Koffer habt ihr zwei denn eigentlich dabei ?????
Ist überhaupt noch Platz für Kleidung vorgesehen??

Viel Spass beim Einkaufen und Auffüllen eurer deutschen Hausvorräte -
aber lasst den "Erfurtern" auch noch ein bisschen was übrig - o.k.?

LG Frank
Love it, change it, or leave it!

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon janaquinn » 6. Juni 2008 08:22

Hihi, wir haben einen Schwertransporter gemietet, damit wir alles unterbringen. Nee, im Ernst, wir kaufen diesmal nur haltbare Sache, die man per Post verschicken kann.
Der "grosse" Einkauf ist im Oktober, dann fahren Rey und ich mit dem Auto nach Deutschland zum einkaufen. Beim letzten Mal hat nix mehr reingepasst....und wir haben einen Grand Voyager!!!!

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Zschirli

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Zschirli » 6. Juni 2008 08:31

janaquinn hat geschrieben:
LG JANA, die ab morgen richtige thüringer Wurst geniessen wird.



wie gemein... lass es dir schmecken! Hast du dir bestimmt verdient!!!

Mit dem importieren von Bratwuersten ist das so eine Sache. Hatten wir bei unserem letzten Wochenendkurztrip auch geplant. Samstag noch schnell zu REWE ... Lidl ... Penny und so weiter - alle Bratwuerste ausverkauft :twisted: !!! Naja, war ja auch Grillwetter. Aber wir geben nicht auf! Versuchen es wieder!!!

nobse

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon nobse » 6. Juni 2008 10:04

Na ja an Wein soll es nicht Mangeln, Biervorrat für ein paar Tage nur und Schnaps nur zum Verschenken.
Dann darf die Salami nicht fehlen,mindestens 2 Stück. Butter ganz normal und Eier sowie Bockwurst . Mindesten sechs oder sieben
Gläser der Halberstädter. Ansonsten nicht mehr viel , die Kosten haben sich ja angeglichen, aber wenigstens noch vier Brote ,welches unser Bäcker macht und das 14 Tage lang liegen kann. Na und dann noch 200 Zigarren und 5 Stangen Zigaretten.
Dazu noch ein paar Würste zum Grillen und wenigsten 20 Büchsen von ERASCO, sowie drei oder Vier grüne Gurken und für eine Woche Tomaten sowie Äpfel.
Das Gemüse und das Obst macht sich beim fahren gut. Sie sind ein richtiges Lebenselixier.

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Rüdiger » 6. Juni 2008 10:21

Als alter Norddeutscher kann ich bestätigen, daß die Original Thüringer Würstchen eine absolute Wucht sind. Als ich vor ein paar Jahren mal nach Breitungen/Thüringen fuhr, habe ich mir eine halbe Kühltasche voll mitgenommen. Die ist natürlich schon lange leer...


Gruß,
Rüdiger

Benutzeravatar
Fanny
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1100
Registriert: 24. März 2008 13:47
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Fanny » 7. Juni 2008 22:26

Da wir eine von unseren zwei Katzen (sie liebt es da zu sein) mit in den Urlaub nehmen, nehmen wir auch Katzenfutter mit.
Zum einen ist das speziell (die frisst ja nicht alles), zum anderen auch teurer in Sverige.
Und Kosmetikartikel nehmen wir auch mit, aber immer seltener.

Man kann in Sverige überleben, auch ohne Kredit.
Das Glück ist das einzige, das sich verdoppelt, wenn man es teilt. (Albert Schweizer)

Swedenfan

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Swedenfan » 7. Juni 2008 23:49

Gestern Abend .Ein Anruf aus Schweden.
Unsere Schwedischen Freunde wollen noch zwei große Flaschen Maggi haben
Gruß Peter


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste