Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Zschirli

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Zschirli » 4. Juni 2008 16:01

Spooky69 hat geschrieben:Ebenso konnte ich "meinen" Weichspüler von Lenor hier auch noch nicht finden.


hej Conny,

ich habe Weichspueler in verschiedenen Varianten (ich glaube auch Lenor) und recht guenstig beim "Dollarstore" gefunden. Zugegeben, nicht gerade ein schwedischer Laden :oops: . Aber wenn man sparen muss, muss man halt Abstriche machen :oops: . Jedenfalls gibt es da das Zeugs, was man in Haushalt und Bad so aus D gewohnt ist. Und, wie gesagt, recht guenstig.


zum Thema:

aus Deutschland? Wurst, Bratwuerste, Maggi, Nutella, Tee ... vielleicht fällt mir noch was ein.

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon nordmann-5444 » 4. Juni 2008 16:49

Hallo alle zusammen,
wenn ich das so lese, könnte ich wohl mit ein paar Flaschen
Kräuterlikör etwas Handeln. Nach dem Motto, zwei Flaschen Likör
drei Stunden Ruderboot. :lol: :smt017 :gutefrage: :smt030 :biggrin:

LG André :?
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Nättrabyerin

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Nättrabyerin » 4. Juni 2008 18:37

Wir können nicht leben ohne die gekühlten süßen Produkte von "Kinder". Kinder-Country,Maxi-King, Milchschnitte, Pingui und - als Ober-Flash- Choco-Fresh, ehemals Prof. Rhino. Außerdem 5-min-Terrinen, Puddingpulver (der hiesige ist nicht zum Kochen und das merkt man), Götterspeisenpulver ohne Zucker, einmal im Jahr eine Flasche Panthenol aus der Apotheke und beim nächsten Mal unbedingt das hier völlig unbekannte Betaisodona. Mit Alkoholika könnten wir hier schon einen schwunghaften Handel betreiben, wenn wir jemanden kennen würden. Pick-Salami kostet hier etwa 20 €, in D ca. 8,- und die ist eine Klasse für sich.Muss also mit. Aoste gibts erst gar nicht, also muss die auch mit. Die Ritter-Sport "Olympia" gibts glaub ich auch in D nicht mehr. Dafür Bambina und Puffreis-Joghurt-Schokolade. Lidl und Netto reißen einiges raus, aber alles können die 2 auch nicht kompensieren...Ich will ALDI!!!
Bel, die sich gleich eine Bambina reinziehen wird

Benutzeravatar
der Juergen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 26. September 2006 13:47

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon der Juergen » 4. Juni 2008 18:48

:elch: Du weckst da gerade neue Sehnsüchte in mir die ich nicht mehr kannte. Ja, auch ich bekenne mich als "Prof. Rhino Fan" aber bitte was um alles in der Welt ist Betaisodona und Aoste?
Ich schliesse mich Deinem Aufruf an ALDI nach Schweden zu holen.
Dafür würde ich glatt umziehen.
:danke:
________________________________

Viele Grüsse

der Juergen

Benutzeravatar
belanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 12. Januar 2007 19:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon belanna » 4. Juni 2008 19:03

Hallo Juergen, Betaisodona ist eine gelartige jodhaltige Salbe, die nach Kugelschreibertinte riecht und Wäsche orange verfärbt (auswaschbar) und nebenbei Wunden desinfiziert und die Heilung beschleunigt. Aoste ist eine Marke für Wurstartikel und die normale ringförmige Salami ist ein Knaller.
Oh, Choco-Fresh...hab heute die letzten 2 vernichtet...
Gruß Bel
(musste mich neu einloggen, der kannte mich nicht :| )
Für fehler in Der groß-Und kleinschreibung Ist ganz allein meine heimtückische tastatur Verantwortlich! ich Geb´s auf!

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Krümel7 » 4. Juni 2008 21:55

Hej,
noch besser als die klebrige Angelegenheit vom Grafschafter Rübensirup schmeckt mir persönlich der Zuckerrübensirup von Kaufland im Glas ( die Biomarke von Kaufland)! Kann ich echt empfehlen und es kleckert nicht.
Vanillepudding könnte man sich zur Not auch selbst machen. Ich mache mir Vanillezucker grundsätzlich selbst, in dem ich eine bereits gebrauchte ( also ausgeschabte) Vanillestange inmeine Zuckerdose gebe und den Zucker bei Bedarf nachfülle. Hält sehr lange das Aroma und kann man zusammen mit der entsprechenden Menge Maisstärke zum Vanillepudding kochen. Ist halt nur nicht gelb! Aber davon kommt ja kein Geschmack.
Tortenguß kann man übrigens auch durch Maisstärke ersetzen, da diese durchsichtig auskocht! macht nur die Mühe, die richtige Menge abzuwiegen.
Hoffe, ich konnte allen Sehnsüchtigen weiterhelfen. Sicherlich macht das etwas mehr Mühe, aber was macht man nicht alles, wenn die Sehnsucht groß ist.
Ich bin sowieso jemand, der noch viel selbst macht.
Leider fehlt mir neben meiner Arbeit einfach zu oft die Zeit dafür.
@ heikeblekinge
Sauerkraut habe ich früher mit meinen Eltern auch selbst gemacht, könnte ich aber nicht mehr. Es sind so einige Sachen die von Generation zu Generation verlorengehen, weil man es kaufen kann, der Geschmack ist jedoch oft nicht der selbe und frisches Sauerkraut vom Fass, ist einfach das Beste.
Sommergrüße aus dem heißen Berlin ( hilft nur noch Baden)
Krümel

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon janaquinn » 5. Juni 2008 07:09

Was wir auf jedenfall auch immer mitnehmen aus Deutschland:
Blaukraut im Glas, am besten ist das von Aldi. Außerdem Sauerkraut, auch das von Aldi.
Letscho und Spreewälder Gurken in allen Variationen dürfen auch nicht fehlen. Gefühlte 1000kg Kinderschokolade gehören mit ins Auto. Wenn wir in Erfurt sind, bestellen wir Hörnchen bei "unserem" Bäcker. Die werden dann in Schweden eingefroren und wie Heiligtümer verehrt. Gibt es nur an besonderen Tagen...grins...

LG JANA

Weichspüler benutze ich am liebsten von der "Comfort". Der ist genial und duftet herrlich.
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon HeikeBlekinge » 5. Juni 2008 08:21

... ach - ich krieg schon am frühen Morgen Hunger wenn ich das hier so lese :D :D :D
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon blueII » 5. Juni 2008 11:55

Hej

war heute in der schwedischen Discounter einkaufen...den mit dem großen "W"

und was sahen meine müden Augen?

Eine große Auswahl an Wurstspezialitäten Made in Tyskland (Fränkisch) :smt026 :smt026

Habe direkt zugeschlagen...mein Männe wird sich freuen, endlich wieder Kochschinken.
Ich hoffe das wird bei W zum Standardprogramm.

LG
Heike

Zschirli

Re: Was nehmt Ihr aus Deutschland mit?

Beitragvon Zschirli » 5. Juni 2008 12:11

bei dem mit dem grossen "c" und den zwei "o" hab ich mal tiefgekuehlte Thueringer Bratwuerste gesehen. Tysk Rezept. Aber ziemlich klein (halbe Wurstgrösse), 6 Stueck drin fuer sagenhafte 59SEK!!!

Wie liegt die deutsche Wurst bei "W" denn so preislich?


Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste