Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Alexander Groß

Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Alexander Groß » 28. September 2007 19:14

Hallo,

da es ja etliche Fernsehsendungen in DE gibt in denen die Realität einer Auswanderung wahrscheinlich nur zum Teil wiedergegeben wird, würde ich es gerne von euch -quasi aus erster Hand- erfahren.


Gruß

Alex

Manty

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Manty » 29. September 2007 10:54

Lies dir mal den hier durch, da findest du sicherlich schon eine Menge Antworten.

http://www.schwedentor.de/forum/viele-f ... 08-20.html

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon janaquinn » 29. September 2007 11:06

Hej Alex,
du hast recht, in vielen Auswanderersendungen werden Tatsachen verdreht, Dinge medienwirksam weggelassen oder die Leute als Trottel oder Idioten dargestellt. Es ist einfach netter und quotenwirksamer, als die Realität. Schade eigentlich, es gibt sicherlich ganz viele Menschen, die es richtig machen, die werden aber entweder nicht gezeigt, nicht vom Sender genommen oder lassen sich nicht filmen.

Seit unseren ersten, wieder aufgenommen Gesprächen, ist es genau 1 Jahr her, wir haben laaaange darüber geredet, eine Fahrt von W´tal nach München mit 2 Kindern im Auto kann laaaang werden. Wir haben mit meinem Schwiegerdrachen drüber gesprochen, mit Freunden, überall kam der gleiche Spruch rüber: Wenn alles stimmt, Job, Haus und vorallem für Yannic, dann tut es.
Also haben wir zuhause angefangen zu recherchieren, Bewerbungen zu schreiben, ich habe mich hier im Forum angemeldet und ganz viel erfahren, die eine oder andere dämliche Frage gestellt, auch ich bin nicht davor gefeit gewesen. Mitte Oktober kam ein Jobangebot aus Stockholm, wir haben zugegriffen, den Vertrag unterschrieben und leider total daneben gegriffen! That´s Life!
Im Januar ist mein Mann nach Stockholm geflogen, erstmal allein, und hat angefangen zu arbeiten. Ich habe zuhause alles aufgelöst, incl. mir selber :wink: , habe organisiert und tägliche Panikattacken gehabt.
Im grossen und ganzen hat es vom ersten Gespräch bis zum Umzug ein halbes Jahr gedauert, mittlerweile sage ich, es war zu kurz! Wir hätten mehr Zeit benötigt. Ein Jahr ist realistisch, mit Kindern.
Ich setze dir einen Link rein, da habe ich ein online-Tagebuch geführt, über die Zeit allein und das grosse ganze. Wenn du Lust und Laune hast, lies es mal. Es ist frei von der Leber geschrieben und zeigt auf, was ich allein erlebt habe, Haussuche, ect .


Herzliche Grüsse
JANA

http://www.schwedentor.de/forum/bin-wie ... highlight=
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Alexander Groß

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Alexander Groß » 29. September 2007 22:21

Danke für den Link. Ist viel zum lesen ;)

In welchem Beruf ist denn dein Mann tätig?


Gruß

Alex

bjoerkebo

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon bjoerkebo » 30. September 2007 11:15

Hej!

Wir sind im januar 2007 nach Schweden gezogen.
Da wir noch ein Gehalt aus D.beziehen,haben wir es nicht ganz so eilig.
Ich habe drei Monate SFi gemacht.Habe aber parallel mich auch schon immer aus D. beworben und täglich die Stellen bei ams gelesen.

Dann habe ich angefangen die großen Firmen abzuklappern(Fabriken).
Habe dann das Glück gehabt das ich bei der großen Firma Arla (Milch,Käse,Butter,etc.) ein Semestervikariat/Sommerjob bekam.
Der war für 8 Wochen.Habe mich dann in eine Liste für weitere Aushilfsjobs dort eingetragen.
Derzeitig habe ich eine Visstidsanställning bis Ende Oktober dort.
Bin im Werk für Käseproduktion.........
Was draus wird,weiss ich nicht.Aber so kann man Referenzen sammeln und es ist ein Anfang..........

Ohne Eigeninitiative geht nichts,wenn du nicht grad einen der heißbegehrten Berufe hast.........

Gruss aus Schweden

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2206
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon janaquinn » 1. Oktober 2007 11:47

Hej Alex,
sorry, das ich noch nicht geantwortet habe :cry: . Mein Mann ist Koch und gehört damit zu den gesuchten Berufen in Schweden. Aber auch im IT-Bereich sucht man händeringend, auch Quereinsteiger sind gern gesehen.
Jeden Dienstag findest du übrigens bei
http://www.metro.se die aktuellsten Stellenangebote, schau einfach mal rein. In Stockholm gibt es übrigend eine Firma, die speziell auch Deutsch-Sprachige Mitarbeiter sucht, es ist eine Personaldienstleistungsfirma. Ich suche dir mal den Link raus und schicke ihn dir per PN, vielleicht wäre es ja, zumindest für den Anfang, was.

Viel Glück und alle Gute
JANA :wink:
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk

Zschirli

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Zschirli » 1. Oktober 2007 12:25

Aber auch im IT-Bereich sucht man händeringend, auch Quereinsteiger sind gern gesehen.


Das wiederum kann ich nur bestätigen! Unsere komun (http://www.sorsele.se) sucht händeringend nach zwei IT-Leuten. Man ist da gar nicht wählerisch ... es sollte einfach jemand sein, der meint, sich in dem Bereich auskennen zu können. Ich weis das aus sicherer Quelle - unser "Gegenuebernachbar" ist nämlich der ehemalige Buergermeister hier. Und die finden einfach niemanden ... :cry:

Also: Arbeit gibts ...!

Nicole

PS: Vielleicht kennt ja jemand von euch jemanden der jemanden kennt ...?

Alexander Groß

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Alexander Groß » 1. Oktober 2007 22:45

Also mit Computern kenne ich mich sehr gut aus.

es sollte einfach jemand sein, der meint, sich in dem Bereich auskennen zu können.


Ist aber eine krasse Aussage. Keiner hat etwas davon wenn jemand nur meint das er sich auskennt. Ich denke da sollte die Komune schon etwas wählerisch sein. Oder ist der Job so schlecht bezahlt?


Alex

Storstadstjej

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Storstadstjej » 2. Oktober 2007 07:20

Ein Job bei der Kommune im IT-Bereich ist oft ein Endstationsjob UND das Gehalt der Kommune unterscheidet sich auch von dem, was man in der freien Wirtschaft bekommen kann. V.a. erste Argumenatation macht den Job für jüngere Leute uninteressant, sie wollen nicht nur ein ordentliches Gehalt sondern auch gute Aussichten und auf dem Stand bleiben, das ist bei Kommunen strukturell gesehen kaum gegeben.

"Es soll jemand sein, der meint sich damit auszukennen" :-) Also mal unter uns, als IT'ler, der auch mit Kommunen zu tun hat - manchmal habe ich das Gefühl, genau DAS ist die einzige Einstellungsvorraussetzung.

Falls es wen interessiert: Ich hatte insgesamt eine Vorbereitungszeit von gut 1,5 Jahren, wobei ich zuerst nur "eine Weile" hier arbeiten wollte. Hatte ca 7 Monate lang Schwedischunterricht an einer Sprachschule, lesen und schreiben konnte ich wunderbar, sprechen nur sehr zaghaft und gebrochen.
Ich bin hier IT-Consultant und habe den Job noch in D lebend bekommen, 2 Monate ehe ich umgezogen bin, wurde der Vertrag unterschrieben.
Für die Arbeitssuche habe ich ca 4 Monate gebraucht wobei ich allerdings ein festes Datum hatte, ab wann der Job sein soll.
Was mich bei der Jobsuche genervt hat, ist dass Schweden einfach nicht aus den Puschen kommen - sie annoncieren eine Stelle im August, man bewirbt sich im frühen September und wann bekommt man aus heiterem Himmel eine Intervieweinladung? Im Februar!

Alexander Groß

Re: Was arbeitet ihr in Schweden und wie war euer Weg?

Beitragvon Alexander Groß » 2. Oktober 2007 07:55

Storstadstjej hat geschrieben:Ich bin hier IT-Consultant und habe den Job noch in D lebend bekommen


Was genau sind deine Aufgaben? Wie bist du auf die Stelle gekommen?


@janaquinn
Ich bin schon auf deinen Link gespannt :)


Gruß

Alex


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste