Warum Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
IsaVäxjö2008
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 2. März 2008 13:51
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Warum Schweden?

Beitragvon IsaVäxjö2008 » 20. März 2008 16:40

Hej alle zusammen!

Eine Frage die sich mir stellt seit dem ich hier so viele Schwedenfans sehe ist:
Wie kommt ihr gerade auf Schweden?Was hat euch daran so beeindruckt und wann wart ihr das erste Mal da und wo hat es euch hingezogen? Das interessiert mich weil
ich selber nicht mehr so genau weiß was meine Aufmerksamkeit auf dieses Land gerichtet hat...Über viele verschiedene Geschichten und Erfahrungen freue ich mich!


Lieben Gruß
IsaVäxjö2008
Lieben Gruß
IsaVäxjö

~Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten~

nobse

Re: Warum Schweden?

Beitragvon nobse » 20. März 2008 17:16

Ich war zum ersten Male 1995 in Schweden , in ,Süd-Schweden. Mit einer kurzen Pause ,die betrieblich und familiäre Gründe hatte ,dann aber ginge es jährlich,manchmal bis zu drei Mal im Jahr nach Skandinavien. Nicht nur Schweden.Am liebsten aber nach Sapmi.


Tja und Geschichten erzählen und wohin...

Am Besten du bleibst aktives Mitglied,da man es nicht mit einem Mal beschreiben kann.

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Warum Schweden?

Beitragvon Nyckelpiga » 20. März 2008 17:21

Hej hej also es war vor ca. 6 Jahren als ein guter Freund uns nach :D Schweden einlud. Bis dahin hatte ich nur viel gelesen, natürlich auch von Astrid Lindgren Bullerby und Co, und irgendwie war es ja auch so.Aber eine genaue Vorstellung hatte ich nicht.
Meine Feunde kannten Schweden schon. Ich kann mich noch an die lange Autofahrt und die ganze Aufregung gut erinnern ( ich war das erst Mal ohne meine Kinder, damals 4+5, eine Woche weg).
Das Haus wo wir wohnen, liegt am Waldesrand, sehr einsam, wo wirklich Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen.
Schon als wir auf der Fähre nach Helsingborg war, war ich fasziniert, und dann die Fahrt auf der E06 durch Skåne war unbeschreiblich (und jedes Jahr auf dieser Strecke habe ich SChmetterlinge im Bauch, weil mich diese Gegend einfach- schlichtweg umhaut!)
Aber am aller allerschönsten finde ich wenn man Hallandsåsen überquert-- dieser Ausblick auf Halland ist unbeschreiblich.
Damals als wir dann fast dort waren, verließen wir auf einmal die geteerte Straße, und kein Haus mehr Weit und Breit, nur noch Feldweg. Und dann sah ich das Haus -- SChwededn pur - :smt049 -
Aber ich gebe zu als Stadtpflanze, waren die ersten 2 Jahre, gerade wenn es dunkel wird arg gewöhnungsbedürftig :roll: .
Mittlerweile war ich zu fast allen Jahreszeiten dort, und habe keine Angst mehr.
In diesem ersten Jahr sah ich(wir) dann meinen ERSTEN ELCH in der Nähe vom Haus, ein unbeschreiblicher Augenblick.
Ich kann nicht mehr sagen, warum ich mit dem Schwedenvirus infiziert bin, es ist beim ersten Urlaub passiert, wann wo und wie ???
Aber es ist nach wie vor schön und meine Kinder sind auch schon infiziert und haben Umstellungsprobleme, wenn wir wieder hier sind.
Oh ich könnt noch mehr schreiben, aber reicht wohl fürs Erste....
Liebe Grüße Anja
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Aurora

Re: Warum Schweden?

Beitragvon Aurora » 20. März 2008 17:25

Hej Isa,
da gibt es bestimmt viele Gründe. Ich bin durch meinen jetzigen Mann nach Schweden gekommen, obwohl ich mich zuvor dafür gar nicht interessierte.Die erste Reise 2001 war dann ausschlaggebend, sodass es mich nun jedes Jahr hoch zieht.Dazu kommt, dass mir das Angeln sehr viel Spaß macht.Und Wasser gibt es ja genug.

Benutzeravatar
IsaVäxjö2008
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 2. März 2008 13:51
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Warum Schweden?

Beitragvon IsaVäxjö2008 » 20. März 2008 19:02

danke für eure geschichten!

Nyckelpiga hat geschrieben:Bis dahin hatte ich nur viel gelesen, natürlich auch von Astrid Lindgren Bullerby und Co, und irgendwie war es ja auch so

...ich denke das ist es, womit wir Schweden erst einmal verbinden, oder zumindest bei mir ist da so. wenn ich an die Filme denke komme ich schon wegen der Natur allein ins Schwärmen :roll:
Lieben Gruß
IsaVäxjö

~Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten~

Aurora

Re: Warum Schweden?

Beitragvon Aurora » 20. März 2008 20:47

Für mich war auch die Ruhe, die das Land und seine Bürger ausstrahlen, sehr entscheidend.War zuvor immer im Süden in den Hotels untergebracht mit vielen, vielen Menschen!
Allein die Weite des Landes Schweden bzw. Skandinaviens ist beeindruckend.Hier kann ich sofort den Urlaub starten und abschalten.Die Lebensart der Menschen gefällt mir auch sehr, einfach, hilfsbereit, nett und freundlich und niemals aufdringlich."Klamotten" spielen auch keine Rolle, d. h. im ländlichen Bereich, sodass ich in legeren Sachen herum laufen kann und keiner stört sich daran.In der Stadt ist es aber anders. Da war ich damals überrascht - die neueste Mode war angesagt.Aber da halten wir uns selten auf.

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Warum Schweden?

Beitragvon Steppenwolf » 20. März 2008 21:13

Ich war zum ersten mal 1994 in Schweden. Mit meinen Eltern im Wohnmobil. Zunächst von Trelleborg nach Jönköping, dann über Linköping und Norrköping nach Stockholm und von da die Ostküste wieder runter mit Abstechern nach Öland, Kalmar und Karlskrona.

Ich habe mich damals sofort in die Landschaft, die Sprache und die freundlichen Menschen verliebt und davon geträumt wie toll es wäre hier zu leben. Ich hatte es meiner hartnäckigkeit zu verdanken, dass wir rauf bis nach Stockholm gefahren sind, denn meinem Vater war es eigentlich zu weit. Aber wer weiss ob ich jetzt hier leben würde ohne damals die Bekanntschaft mit der Stadt gemacht zu haben...

Der Ausflug nach Stockholm hinterliess bei mir einen bleibenden Eindruck. Es war an einem warmen, strahlend blauen Sommertag ohne Wolken. Es war bis dahin die schönste Stadt in der ich jemals war (und ist es auch heute noch). Zudem ging mir damals schon durch den Kopf, dass dies eine Grossstadt ist in der ich mir vorstellen könnte zu leben (eigentlich hasse ich Grossstädte). Seit dem war Stockholm meine Lieblingsstadt und das Schicksal hat es gut mit mir gemeint, dass ich ausgerechnet hier gelandet bin. Wer weiss ob ich mich überhaupt getraut hätte mich bei meiner jetzigen Firma zu bewerben ohne die Stadt zu kennen.

Benutzeravatar
IsaVäxjö2008
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 51
Registriert: 2. März 2008 13:51
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Warum Schweden?

Beitragvon IsaVäxjö2008 » 20. März 2008 21:26

Steppenwolf hat geschrieben:Zudem ging mir damals schon durch den Kopf, dass dies eine Grossstadt ist in der ich mir vorstellen könnte zu leben (eigentlich hasse ich Grossstädte).


mir geht es eigentlich genauso, deswegen ziehe ich es auch erstmal vor in der "freien" Natur Urlaub zu machen, dennoch steht bei mir auch noch Stockholm auf der Urlaubsliste. wenn ein Großstadthasser Stockholm sogar zu seiner Wahlheimat gemacht hat kann ich mich ja auch auf eine Städtereise Freuen :D ich finde es immer wieder interessant von Menschen zu hören, die ihren Traum vom Auswandern verwirklichen, aber das ist ja jetzt nicht das Thema :roll:
Lieben Gruß
IsaVäxjö

~Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten~

Aurora

Re: Warum Schweden?

Beitragvon Aurora » 20. März 2008 21:35

Steppenwolf hat geschrieben:Ich habe mich damals sofort in die Landschaft, die Sprache und die freundlichen Menschen verliebt und davon geträumt wie toll es wäre hier zu leben.

Ich denke auch, dass der erste Eindruck sehr wichtig ist. Da spielt das Wetter auch eine Rolle.Kenne auch Leute, die sagen, "Einmal und nie wieder." Jeder hat nun auch eine andere Vorstellung von Urlaub und die Ruhe und Einsamkeit sind nicht jedermans Sache.
Ein Freund von uns (auch "schwedeninfiziert ) wollte seiner neuen Freundin auch das Land "schmackhaft" machen, so luden wir sie ein und erzählten von unseren tollen Eindrücken.
Wir trafen uns dann auch auf der Fahrt nach oben in der Höhe von Hoting an einem schönen See.
Sie schliefen oder wollten in einem Zelt schlafen. Da kamen die Mücken als Invasion und sie flohen. In den nächsten Tagen hat es unaufhörlich geregnet. Das tat mir sehr leid.Dennoch fand sie das Land gut und das neue Paar einigte sich darauf, jedes 2. Jahr hoch zu fahren.

Aurora

Re: Warum Schweden?

Beitragvon Aurora » 20. März 2008 21:41

Verwandte von uns sind über eine erste Busreise durch das Land "infiziert" worden.Das bedeutete, sie kauften sich auch ein Wohnmobil und verlebten viele Monate oben als Rentner.


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast