Warum lernt jemand schwedisch?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nysn

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon nysn » 2. Dezember 2008 09:07

Ich habe Schwedisch gelernt, weil ich durch meinen Mann hierhergezogen bin. Sonst hätte mich die Sprache wohl nie interessiert.

Schwedisch ist für Leute mit Deutsch als Muttersprache recht einfach - die Zeitung kann man schon nach einigen Wochen lesen - nach einigen Monaten versteht man das meiste.
Meine Schwierigkeiten habe ich - immer noch - mit dem Akzent. Das bekomme ich wohl nie mehr hin - aber warum auch? Vielleicht werden die Schweden ja auch mal etwas toleranter, wenn sie allmählich merken, dass es noch andere Leute und Sprachen als Schwedisch und Englisch in Europa gibt ... :D

S-nina

McGarry14101976
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 13. Juli 2008 19:52
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon McGarry14101976 » 2. Dezember 2008 09:22

Vielleicht werden die Schweden ja auch mal etwas toleranter, wenn sie allmählich merken, dass es noch andere Leute und Sprachen als Schwedisch und Englisch in Europa gibt .


Ist es etwa so, dass andere Sprachen gar nicht so richtig toleriert werden? Denn einige können doch deutsch dort auch oder? Soviel ich weiß, lernen viele zwei Sprachen (Fremdsprachen dort) oder?

nysn

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon nysn » 2. Dezember 2008 09:32

Die erste Fremdsprache ist hier Englisch. Die Kinder lernen das schon ab der 3. Klasse.
Die Schweden können meist sehr gut Englisch (mündlich) und sind auch enorm stolz darauf. Das kommt aber auch daher, dass das schwedische Fernsehprogramm zu 80 Prozent durch amerikanische Soaps und seichte Serien bestritten wird - man lernt auf diese Weise sehr gut die Umgangssprache.

Deutsch ist nicht sehr populär - die Kinder finden das zu schwierig und ist auch etwas negativ besetzt - die Schweden haben meiner Meinung nach kein besonders positives Bild von den Deutschen. Es gibt für Schweden - so macht es manchmal den Anschein - auch nur eine einzige Epoche in der gesamten deutschen Geschichte, die wirklich interessant ist und das wird hier in den Zeitungen immer wieder durchgekaut.

Neben Englisch ist es wohl Spanisch, das dann von den meisten als 2. Fremdsprache gewählt wird - in der Klasse meines Sohnes haben das die meisten gemacht - weil sie finden, dass Spanisch von der Aussprache leichter ist und man bei Französisch erst mal mehr lernen müsste.

Latein kommt fast gar nicht mehr vor - habe bisher noch keinen einzigen Schweden getroffen, der das noch gelernt hat.

S-nina

McGarry14101976
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 13. Juli 2008 19:52
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon McGarry14101976 » 2. Dezember 2008 09:38

Die Schweden können meist sehr gut Englisch (mündlich) und sind auch enorm stolz darauf. Das kommt aber auch daher, dass das schwedische Fernsehprogramm zu 80 Prozent durch amerikanische Soaps und seichte Serien bestritten wird - man lernt auf diese Weise sehr gut die Umgangssprache.


Stimmt absolut, das können sie absolut auf einem sehr hohen Niveau! Viel besser als in Österreich oder Deutschland. Bislang konnte noch jeder, den ich angesprochen habe, wirklich eine gute, klare Antwort geben.


Deutsch ist nicht sehr populär - die Kinder finden das zu schwierig und ist auch etwas negativ besetzt - die Schweden haben meiner Meinung nach kein besonders positives Bild von den Deutschen. Es gibt für Schweden - so macht es manchmal den Anschein - auch nur eine einzige Epoche in der gesamten deutschen Geschichte, die wirklich interessant ist und das wird hier in den Zeitungen immer wieder durchgekaut.

Neben Englisch ist es wohl Spanisch, das dann von den meisten als 2. Fremdsprache gewählt wird - in der Klasse meines Sohnes haben das die meisten gemacht - weil sie finden, dass Spanisch von der Aussprache leichter ist und man bei Französisch erst mal mehr lernen müsste.


Nachdem ich ja im Juli im Schweden war, und richtig stolz als frischgebackener Europameister mit dem Spanien T-Shirt herumlief, wurde ich eigentlich sehr freundlich angeguckt, weil anfangs dachten einige ich sei Spanier :-) Französisch ist ohnehin sehr komisch mit der Aussprache, doch geschichtlich hat Schweden mit Frankreich doch einiges gemeinsam.

Und wegen Deutsch. Fragte ich in Ystad irgend so ne blonde ........... im Touristenbüro, fragte sie mich woher ich komme, sagte ich Austria (Österrike), schaute die mich komplett schief an und gab mir gerade noch vage Infos.... Aber die war wenigstens nur ein Einzelfall. IN Kopenhagen sagten auch einige Leute, dass sie Deutschland sehr mögen.

Am schlimmsten finde ich die Norsker. Da wirst als Österreicher sofort mit dem Status von vor ca 70 Jahren tituliert, weil es ja Österreicher waren, welche Norwegen besetzten. Die halte ich für komplett überzogen ehrlich gesagt. Am Offensten finde ich hier noch die Dänen, hier scheint dies gar kein Problem zu sein. Aber auch in Schweden ist das ganz und gar kein Problem, Finnland ist für seine Deutschfreundlichkeit bekannt. Die Norsker hassen uns hingegen wie die Pest :-(

Susi

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon Susi » 2. Dezember 2008 11:23

Hallo!

Also ich finde es ein bisschen eigenartig, zu sagen, man könne, wenn man sich mit slawischen und romanischen Sprachn befasst, mit mehr Leuten kommunizieren. Natürlich fällt es dann leichter, weitere Sprachen aus diesen Sprachfamilien zu lernen (Russisch, Tschechisch, Polnisch, etc; Italienisch, Französich, Spanisch, etc.).
Aber das ist doch mit dem Schwedischen nicht anders!!! Schwedisch gehört zur Gruppe der sog. germanischen Sprachen. Dazu gehört z.B. Deutsch, Englisch, Dänisch, Norwegisch, Dänisch, Isländisch und auch Schwedisch. Weil das so ist, fällt einem Deutschen es auch leichter, Englisch oder vielleicht auch Schwedisch zu lernen, als bspw. einem Finnen (Finno-Ugrisch) oder eine Russen.
Ich denke also, wenn man ein wenig Schwedisch kann, kann man auch leichter Norwegisch oder Dänisch (ja sogar Isländisch) lernen. Wenn man dazu noch ein wenig Englisch kann, ist es um so besser.
Zumal: es gibt nun einmal Menschen, die es enfach in den Norden zieht und die sich nicht für südeuropäische Sprachen interessieren. Denen würden dann exzellente Spanisch-Kenntnisse auch nix bringen. :wink:

Im übrigen finde ich, dass die schwedische Sprache einfach wunderschön ist. Man erkennt sofort den Bezug zum Deutschen und diese Sprachmelodie ist doch einfach bezaubernd. Hoffentlich kann ich das auch irgendwann.

Viele Grüße,

Susi :smt006

nysn

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon nysn » 2. Dezember 2008 12:01

Also ich finde es ein bisschen eigenartig, zu sagen, man könne, wenn man sich mit slawischen und romanischen Sprachn befasst, mit mehr Leuten kommunizieren.


Hej Susi,
Schwedisch klingt schon nett und niemand sagt, dass man es nicht lernen sollte. Es ist nie schlecht, mehrere Fremdsprachen neben Englisch zu können.

Ich finde eigentlich immer noch, dass z. B. Latein lernen in den Gymnasien eine gute Sache/Grundlage ist - man lernt Sätze zu strukturieren und plagt sich ungemein mit der Grammatik ab - was aber durchaus Sinn macht - man bekommt somit ein Gefühl für z. B. die deutsche Grammatik - Französisch/Spanisch/Italienisch/Portugiesisch usw. kann man dann relativ schnell erlernen, da man so gut wie alle Worte ableiten kann und auch das Meiste automatisch versteht.

Mit romanischen Sprachen kann man sich schon mal in einem großen Teil der Welt gut verständigen - Südamerika, USA, Afrika, Europa.

Da ist man halt mit Schwedisch schon recht begrenzt und als Tourist oder im Geschäftsleben mit Skandinavieren reicht Englisch tatsächlich aus.

Würde daher sagen, Schwedisch ist - wenn man nicht gerade in Schweden leben möchte - just for fun - und es klingt ja auch ganz lustig!

S-nina
:D

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon Aelve » 2. Dezember 2008 12:33

Liebe S-Nina,

unser Sohn hatte Latein anstatt Französich gewählt. Er kam da sehr gut mit zurecht, ob es ihm heute hilft, kann ich nicht sagen. Aber mit Sicherheit hat es ihm besser gefallen als Französich und unsere Tochter, die Französich auf Empfehlung der Lehrerin nahm, hat sich schon sehr geärgert, dass sie später nicht auf Latein umgestiegen ist. Sie muß das kleine Latinum nun während ihres Studiums belegen, da sie es für Kunstgeschichte benötigt.

Wir haben gerade im Herbst, also mein Sohn, seine Freundin und ich, einen Schwedisch-Anfängerkurs beleg. Unser Sohn kommt sehr gut damit klar, vielleicht auch, weil er das Lernen gewohnt ist, da seine Berufsschulzeit gerade erst abgeschlossen.

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Tommy2

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon Tommy2 » 2. Dezember 2008 12:41

Was herrschen in diesem Forum hier eigentlich für Geschichtskenntnisse? Da wird behauptet, die Deutschen hätten Schweden besetzt und die Österreicher Norwegen?

Bin doch ziemlich baff!

S_nina

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon S_nina » 2. Dezember 2008 12:52

Da wird behauptet, die Deutschen hätten Schweden besetzt und die Österreicher Norwegen?


Na Tommy, die Römer waren`s - da bin ich mir fast sicher - erst kam die schöne Pizza und dann der Latte ....

S-nina

Steppenwolf
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 3. September 2007 15:10

Re: Warum lernt jemand schwedisch?

Beitragvon Steppenwolf » 2. Dezember 2008 13:05

Ich bin auch sehr verwundert über den vielen Dünnschiss den man hier heute lesen muss.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste