War meine Entscheidung richtig?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

derkleinebarsch
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 30. August 2011 18:12
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon derkleinebarsch » 19. Oktober 2012 21:21

Um von vorn an zu fangen, muß ich etwas aushohlen.
1993 stand ich vor der Entscheidung, in Norwegen Grund zu kaufen für ein Ferienhaus. Mit dem Vermieter war ich eigendlich einig, jedoch seine Kinder haben mir das verwehrt.
Sie waren der Meinung, Deutsche können hier her kommen, ihr Geld hier lassen und dann wieder verschwinden. So kam also kein Kauf in Frage. 1994 stellte sich dann in Schweden eine alte Kapelle zu kaufen. Es war ein Opjekt an einem See ( Noen ) in der Nähe von Tranas und ich war von Anfang an begeistert.War ich doch auch Angler.Natürlich kaufte ich die alte Kapelle. Es gab viel zu tun. Kein Wasser, kein Abwasser und Strom im Objekt nach schwedischen Standart.
Aber ich habe all die Jahre etwas daraus gemacht.
Solange, wie ich in Hamburg gelebt habe, habe ich mehr als die Hälfte meiner Rente für Miete, Strom und Heizung ausgegeben.
Durch die Tatsache, das ich 2008 nach Schweden ausgewandert bin, habe ich viel Geld gespart. In Deutschland könnte ich nicht mehr überleben. Wird doch alles teurer und gerade von den Kleinen gibt es im Moment eine Abzocke ohne Ende?
Dadurch, das ich Heute in Schweden lebe, Eigentum habe, spare ich im Monat mindestens 300 Euro und ich habe eine ganz andere Lebensqualität. Ich lebe in der Natur, lebe nicht in einer Sozialwohnung, wie in Hamburg und habe auch ein besseres Verhältnis zu meinen Nachbarn hier in Schweden. Es lebt sich also besser hier in Schweden als in Deutschland?
Man muß aber auch bedenken, hätte man kein Eigentum und würde man hier in Schweden zur Miete leben, so hätte man hier gleiches Problem?
Ich denke, ich habe damals aller richtig gemacht.
LG derkleinebarsch

Benutzeravatar
bakelse
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 25
Registriert: 29. April 2008 08:23
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon bakelse » 19. Oktober 2012 22:38

danke danke danke ... kleiner barsch... das sehen wir ganz genauso.... allerdings leben wir noch in HH, aber wir haben vor einigen jahren ein haus in Småland gekauft, um in S unsere Rente zu verleben... nächstes jahr isses soweit und wir freuen uns wie verrückt!
LG
Birgit(ta)
_____________

ingen risk inget kul :-D

Kling
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 359
Registriert: 7. Januar 2012 11:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon Kling » 20. Oktober 2012 16:15

Es kommt auch immer drauf an was man gerne machen möchte. Es gibt auch Rentner die aufgrund des schlechten Wechselkurses stöhnen und nicht jeden Monat 300 Euro beiseite legen können. Möchte trotzallem viel machen und erleben kann es auch hier schwer sein.

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon meckpommbi » 20. Oktober 2012 16:48

warum die frage im titel ich glaube die hast du selbst beantwortet :oops:
gruss birgit

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon HeikeBlekinge » 20. Oktober 2012 18:08

Er beendet seit jeher jeden, aber auch jeglichen Satz mit einem Fragezeichen, Birgit! Manchmal denke ich, der Mensch dahinter ist ein einziges Fragezeichen (?).

:wink:
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon Rwitha » 20. Oktober 2012 18:23

HeikeBlekinge hat geschrieben:Er beendet seit jeher jeden, aber auch jeglichen Satz mit einem Fragezeichen, Birgit! Manchmal denke ich, der Mensch dahinter ist ein einziges Fragezeichen (?).

:wink:
Heike


Also wirklich Heike ........... Bild
Darüber, wer die Welt erschaffen hat, läßt sich streiten. Sicher ist nur, wer sie vernichten wird. (George Adamson)

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon HeikeBlekinge » 20. Oktober 2012 18:52

:oops: :lol: ingen fara, eller? hupps... > (?)
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon meckpommbi » 20. Oktober 2012 19:02

HeikeBlekinge hat geschrieben::oops: :lol: ingen fara, eller? hupps... > (?)

naja da darf man sich doch mal fragen :twisted: tiefenpsychologisch koennt ich ja auch vermuten er hat so wenig selbstvertrauen das er sich ständig in frage stellen muss aber soweit wollt ich eigentlich nicht gehen :goodman:
nicht ganz ernst nemen bitte birgit

Nordischblond
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 15
Registriert: 7. Oktober 2012 10:17
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon Nordischblond » 20. Oktober 2012 19:55

Hallo und Guten Abend zu dir nach Schweden,

diese Frage kannst nur du dir hundertprozentig beantworten, denn du lebst mit dir in deiner Welt.

Deine Fragen beantwortest du dir auch schon zum Teil in deinem Thread, und was du da schreibst klingt doch von aussen betrachtet positiv.

Das eine ist natuerlich immer die materielle Seite. Da scheinst du, von aussen betrachtet, klarzukommen. Wenn du besser klarkommst als in Deutschland diesbezueglich, war in diesem Bereich schon deine Entscheidung richtig. Objektiv betrachtet.

Wie es dir emotional mit deiner Entscheidung geht, kann niemand von aussen beantworten. Das kannst nur du schlussendlich beantworten.

Aber wenn es dir rundum gut geht, ist es doch fein fuer dich. Dann solltest du dich gedanklich nicht mit Zweifeln aufhalten, sondern einfach deine gute Situation geniessen.

Und wenn es dir irgendwann nicht mehr in Schweden gefaellt, dann gehst du halt zurueck nach Deutschland. Dein Leben in Schweden KANN fuer immer sein, muss es aber nicht.

Geniesse einfach deine gute Zeit, denn dafuer ist sie da.

Liebe Gruesse :D

Nordischblond
Niveau sieht nur von ganz weit unten nach Arroganz aus.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: War meine Entscheidung richtig?

Beitragvon HeikeBlekinge » 20. Oktober 2012 21:53

Oj....
Nicht das da irgendwelche Verwandschaftsverhältnisse unterstellt werden sollen... (um soetwas kuemmert sich Dietmar selbst eh am Besten :-) )

... aber das klingt wie Deckel auf Eimer 8)

Jedem das seine und jedem wie es ihm gefällt.
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast