Wann auswandern?

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Namin

Wann auswandern?

Beitragvon Namin » 24. Juni 2011 17:15

Hallo,

Ich überlege nach Schweden auszuwandern. Ich habe mein ‚Studium abgeschlossen und eigentlich im Ausland, vor allem in Schweden arbeiten als in Österreich.
Jetzt ist die Frage sofort gehen oder erst später. Ich habe nämlich ein Angebot für eine befristete Stelle bis Mitte nächstes Jahr. Würde ich jetzt gehen würd ich also mehr oder weniger wirklich sofort gehen so bald ich eine geeignete Unterkunft gefunden habe und den Job dann in Schweden suchen. (da stellt sich die Frage ob man eine den Qualifikationen entsprechende Stelle bekommt am Anfang). Oder soll man die Stelle annehmen, Geld sparen, Schwedisch Kurse absolvieren und dann nächstes Jahr aufbrechen?
Zum Schwedisch lernen habe ich schon angefangen bin aber natürlich erst am Anfang damit. Also auswandern würde ich gerne in den Südteil von Schweden bis circa Göteborg.

Namin
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 25. Juni 2011 12:44

Re: Wann auswandern?

Beitragvon Namin » 3. Mai 2012 12:03

Hallo, da bin ich wieder. Meine Auswanderungspläne sind jetzt schon sehr konkret.
Meinen befristeten Job habe ich erfolgreich beendet und will jetzt mit Ende Mai/Anfang Juni nach Schweden umziehen. Suche zur Zeit auf blocket.se nach einer Unterkunft in der Malmö Gegend, da dort meine Freundin wohnt (ist eine Schwedin).
Gibt es noch andere empfehlenswerte Seiten? Ich habe leider viele gefunden wo man Mitglied werden muss und auch noch einen monatlichen Betrag zahlen muss.
Leider schreiben auf Blocket die Leute nicht immer zurück. Habe sicherlich schon 20 Anfragen geschickt aber erst 2 Antworten erhalten.

Ich schreibe auch schon fleißig Bewerbungen, leider wurde bis auf ein Interview, daraus nichts. Konzentriere mich hierbei auch auf den Süden Schwedens bis nach Göteborg rauf.

Gibt es für mich etwas zu beachten bezüglich der Personalnummer? Ich habe morgen einen Termin beim AMS und bin somit arbeitslos in Österreich gemeldet. Ich nehme somit diese Meldung nach Schweden mit und melde mich dort beim arbetsförmedlingen. Kann ich mit dieser Meldung dann beim Skatteverkert die Personalnummer beantragen? Zum Mikrationsverkehrt muss ich ja sowieso erst nach 3 Monaten gehen, da ich EU-Bürger bin.

Meine Schwedischkenntnisse haben sich auch verbessert. Ich habe jetzt schon einen Kurs für A2 besucht. Der nächste wird dann B1 sein.

Danke für die Infos.

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wann auswandern?

Beitragvon Rüdiger » 3. Mai 2012 12:15

Du kannst dich natürlich gern bei der arbetsförmedling als arbeitssuchend melden - schließlich suchst du ja auch einen Job. Du wirst allerdings von denen - auch nicht von anderen Behörden - keinerlei finanzielle Unterstützung bekommen. Du mußt dich also, bis du eine Arbeit gefunden hast, selbst finanzieren müssen.

Trotzdem wünsche ich dir viel Erfolg!

Rüdiger

Benutzeravatar
madcashcow
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 1. April 2012 21:26
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich
Kontaktdaten:

Re: Wann auswandern?

Beitragvon madcashcow » 3. Mai 2012 12:56

Ich denke das ist ganz simpel. Wenn du kein fixes Einkommen hast (Job, Pension) oder nicht nachweislich über genügend Barmittel verfügst, wirst du keine Personnummer bekommen. Nachdem du maximal für drei Monate das Arbeitslosengeld auch im EU-Ausland erhältst ist das aber ohnehin genau die Grenze an der du diese beantragen musst. Hast du bis dahin einen Job gefunden ist sollte alles kein Problem sein.

lg
T

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Wann auswandern?

Beitragvon knut245 » 4. Mai 2012 08:47

Nach allem was man so hört (eigene Erfahrungen kann ich leider nicht beisteuern), ist die Wohnungs- und Jobsuche aus der Ferne in Schweden doch eher schwierig. Gibt es nicht die Möglichkeit, dass Du Deine Sachen unterstellst und zB 3 Monate bei Deiner Freundin wohnst, um von dort aus direkt zu suchen? Und vielleicht stellt sich dabei ja auch raus, dass Ihr lieber gemeinsam eine neue Wohnung suchen wollt... :smt064
Hier könnte auch etwas sinnvolles stehen, zum Beispiel ein Bier.

sweirdoine
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 3. Mai 2012 15:43
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wann auswandern?

Beitragvon sweirdoine » 4. Mai 2012 09:32

madcashcow hat geschrieben:Ich denke das ist ganz simpel. Wenn du kein fixes Einkommen hast (Job, Pension) oder nicht nachweislich über genügend Barmittel verfügst, wirst du keine Personnummer bekommen. Nachdem du maximal für drei Monate das Arbeitslosengeld auch im EU-Ausland erhältst ist das aber ohnehin genau die Grenze an der du diese beantragen musst. Hast du bis dahin einen Job gefunden ist sollte alles kein Problem sein.

lg
T

Das stimmt leider nicht ganz. Man kann auch ohne eigenes Einkommen oder dickes Konto eine Personnummer bekommen.
Bezüglich des Arbeitslosengeldes: Falls man eine Leistungsübernahme beantragt hat, kann man diese auf max 6 Monate verlängern lassen.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1813
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wann auswandern?

Beitragvon jörgT » 4. Mai 2012 12:39

Ob, wann und unter welchen Bedingungen man eine pn erhält, wird offenbar recht unterschiedlich gehandhabt.
Am einfachsten ist es tatsächlich mit einem Arbeitsvertrag über mindestens 6 Monate oder als Partner/sambo eines schwedischen Mitbürgers.
Ansonsten gilt: Genügend finanzielle Mittel + deutsche Krankenversicherung! Meine "Weisheit" stammt von einem Besuch beim Skatteverket vorgestern, sollte also aktuell sein. Bei den finanziellen Mitteln drücken die handläggare auch schon mal ein Auge zu, aber Krankenversicherung muss sein. Offenbar beurteilt das Skatteverket nur, ob man eventuell dem schwedischen Staat auf der Tasche liegen könnte ...
Wie einfach war das doch noch vor ein paar Jahren!
Jörg :wink:

Namin
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 25. Juni 2011 12:44

Re: Wann auswandern?

Beitragvon Namin » 7. Mai 2012 20:13

Danke für die Infos.
Ich werde diese Woche für ein paar Tage nach Schweden fliegen und mir ein paar Wohnungen(WGs) anschauen. Ich glaube es wäre auch gescheit gleich zum Skatteverkert zu gehen und Informationen einzuholen. Krankenversicherung hab ich und die finanziellen Mittel sollten für den Anfang auch reichen.
Zusammenziehen ist zur Zeit noch keine Option.
Auf Arbeitslosengeld habe ich leider keinen Anspruch, geht sich um knapp nicht aus. Somit ist dieses Thema nicht relevant. Ich hoffe natürlich so schnell wie möglich einen Job zu bekommen.

Bergvikmio
Neuling
Neuling
Beiträge: 7
Registriert: 31. Juli 2011 07:22
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Wann auswandern?

Beitragvon Bergvikmio » 1. Juni 2012 03:43

Hej!
Wenn du in Schweden bist, dann hol dir eine schwedische Handykarte, die du in ein altes Handy stecken kannst und gebe die Nummer bei den Bewerbungen an. Die meisten Arbeitgeber rufen an, wer nicht telefonisch zu erreichen ist, schmälert seine Jobbchancen sehr. Viel Glueck bei der WG suche.
Mvh
bergvikmio

Namin
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 25. Juni 2011 12:44

Re: Wann auswandern?

Beitragvon Namin » 12. Juni 2012 19:08

Hallo aus Malmö :)
Ich habe eine Wohnung gefunden und einen Job bei einem dänischen Unternehmen mit Start im September hat sich auch schon ergeben.

Somit kann ich einmal Schweden erkunden (bzw. Skåne mit der sommarkort) und den hoffentlich warmen schwedischen Sommer genießen.

Bezüglich der Personnennummer die ich für SFI brauche, gehe ich nächste Woche zum Skatteverkert mit Arbeitsvertrag, Versicherung und meinem Bankkontoauszug. Hoffentlich funktioniert das gleich, damit ich mein Schwedisch in den Kursen verbessern kann.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste