Vorwürfe gegen Lidl

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon svenska-nyheter » 3. Oktober 2007 09:25

Der Lebensmitteldiscounter Lidl sieht sich mit neuen Vorwürfen konfrontiert. Wie die Boulevardzeitung ?Aftonbladet? berichtet, hat das Unternehmen in Schweden neue Kühlwaren und Abfälle im selben Lastwagen transportiert. ?Aftonbladet? beruft sich dabei auf einen Lkw-Fahrer. In einer schriftlichen Stellungnahme bestätigte der Schwedenchef von Lidl, Mathias Kivikoski, den Vorfall. Hierbei habe es sich um eine Ausnahme gehandelt, um die Fahrwege zwischen einem Lager, einer Filiale und einer Mülldeponie zu verkürzen. Ansonsten würden Waren und Abfälle stets strikt getrennt.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Manty

Re: Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon Manty » 3. Oktober 2007 10:24

Ach Lidl, immer wieder das Gleiche ...

Wir haben dort letztens übrigens Gehacktes gekauft - deutsches Qualitätsfleisch stand drauf, packe das zu Haus aus, war es schon merkwürdig stark ergraut so mittendrin und unten drunter. Pfui Teufel!
Gut, dachte ich, kann ja vielleicht einmal passieren, hat ja auch 2 Tage im Kühlschran bei uns gelegen. Zwei Wochen später wieder das deutsche Qualitätsfleisch gekauft und das war der Oberhammer. Schon als ich die Packung aufgemacht habe, kam mir ein seltsamer Geruch entgegen. Ich habs noch versucht mit würzen und ganz dolle durchbraten, der Geruch ging nicht weg. Ich hab mich so geekelt und es letztendlich doch in den Müll geschmissen.

Jetzt gibts nur noch Gehacktes von Mammas Scan!

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon oka-kate » 3. Oktober 2007 10:30

Hej,

nur weil das drauf steht, muß noch lange nicht das drin sein!

LG Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon Skogstroll » 3. Oktober 2007 11:01

Äh - deutsch und Qualitätsfleisch - ist das nicht ein Widerspruch in sich?

Benutzeravatar
oka-kate
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 704
Registriert: 25. Oktober 2006 10:55
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon oka-kate » 3. Oktober 2007 11:05

Hej Skogstroll,

na so würde ich es nun auch nicht sagen!
Aber ich weiß, das z.Bsp. die deutsche Milch (Weihenstephan) nach Polen gebracht wird, und die polnische Milch wird mit zu Weihenstephan genommen und wird als deutsche Qualtitätsmilch verkauft.
Soviel zum Thema, es ist nicht immer drin, was drauf steht!

LG Katja
Nicht alles ist so einfach wie man denkt! Aber machbar ist alles!

glada

Re: Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon glada » 3. Oktober 2007 19:04

Ich gehe ja nur selten zu Lidl, ich mochte den Laden schon in Deutschland nicht. Jetzt fahre ich nur gelegentlich hin, um Magerquark zu kaufen. Den bekommt man in Schweden meines Wissen nur bei Lidl.

Aber mal eine Frage - ich war nämlich heute erst da um meine Quarkrationen zu kaufen: Warum haben die keine Ablagen, wo die bereits eingescanten Sachen reingeschoben werden können? Man steht jedes Mal an der Kasse, versucht gleichzeitig zu bezahlen, das Wechselgeld einzustecken, die Tüten vollzupacken und dabei die Kinder im Augen zu behalten. Dann hat man noch das Gefühl, die Leute in der Schlange klotzen alle schon völlig genervt, weil man so lange braucht.

In Schweden kann man bei Lidl Einkaufskörbe nehmen, die man aber schon vorm Bezahlen wieder abgeben muss. Ansonsten könnte man die Sachen ja schnell in den Einkaufswagen legen.

Wahrscheinlich ist das einer - neben vielen anderen Gründen - warum ich Lidl nicht mag und lieber zu einem "ordentlichen" Supermarkt gehe.

Benutzeravatar
drudenfuss
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 27. April 2007 18:11

Re: Vorwürfe gegen Lidl

Beitragvon drudenfuss » 3. Oktober 2007 20:37

Warum haben die keine Ablagen, wo die bereits eingescanten Sachen reingeschoben werden können?


ich nehme mal an das liegt daran, dass die LIDL-bandstraßen überall die gleichen sind, wogegen einkaufskörbchen beim discounter in schweden so ziemlich einmalig sein dürften. ne andere begründung fällt mir nicht ein, aber da LIDL ja in schweden auf plakaten in den märkten mit kundendienst wirbt, ruf doch mal an und frag nach, mal sehen was die da für ne ausrede haben. ich habe das problem nicht, da ich bei LIDL meine haupteinkäufe erledige (fleisch nur in ausnahmefällen und nicht aus germany) und immer nen wagen benutze.
Wer etwas ändern will sucht nach Wegen, alle anderen suchen Gründe


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast