Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
BarbaraD
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 7. August 2012 11:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon BarbaraD » 2. Januar 2014 19:59

Hej,
soweit ich weiss, sehen die Chancen ganz gut aus, hier in Schweden als Taxifahrer zu arbeiten. Ich kenne da einige Deutsche und andere Einwanderer.
Ich bin auch Juristin und besuche zurzeit hier die SFI, die Sprachschule für Einwanderer, und muss auch noch einen Job finden- denn ohne die Sprache zu können geht gar nichts.

Aber was sagen denn überhaupt Deine Kinder dazu? Ich kenne eine Deutsche Familie,
die wieder nach Deutschland zurück gezogen ist, weil die Kinder hier überhaupt nicht klar kamen.
Gehen die Kinder (5+7) auch vorher in einen Sprachkurs? Für sie wird es ansonsten definitiv schwer.

Hejdå aus Motala :)

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1213
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon vibackup » 2. Januar 2014 22:55

BarbaraD hat geschrieben:Aber was sagen denn überhaupt Deine Kinder dazu? Ich kenne eine Deutsche Familie,
die wieder nach Deutschland zurück gezogen ist, weil die Kinder hier überhaupt nicht klar kamen.
Gehen die Kinder (5+7) auch vorher in einen Sprachkurs? Für sie wird es ansonsten definitiv schwer.

Vergiss es. ;-)
Unsere Kinder haben nach einem Jahr besser schwedisch geredet als wir, und heute schnaubt meine Tochter verächtlich, wenn jemand in ihrer Gegenwart behauptet, ich spräche gut schwedisch... gut, sie hat gerade amtlich bescheinigt bekommen, dass sie sehr gut schwedisch kann, und sie ist in der Pubertät, aber dennoch...
Und mein Sohn übersetzt manchmal offensichtlich wörtlich aus dem Schwedischen, wenn er Deutsch reden muss... beide reden nicht nur akzentfrei, sondern haben sogar den lokalen Dialekt angenommen und können bei Bedarf andere schwedische Dialekte glaubhaft nachahmen (oder karikieren), was mir nur sehr schwer gelingt.
In allen mir bekannten Einwandererfamilien reden die Kinder besser schwedisch als die Eltern (und berichtigen ggf. die Eltern genüsslich, vor allem im Alter von 12 bis 17), und mit 5-7 lernen die schwedisch ohne jeden Akzent, den wir hier nie loswerden, egal wie lange wir da sind, egal wie sehr wir uns anstrengen.

Nein, den Sprachkurs brauchen die Erwachsenen, nicht die Kinder.

//M

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon HeikeBlekinge » 3. Januar 2014 10:53

Absolut korrekt @Michael!
Genaus so lief und läuft es auch bei uns ;-)
Um die Kinder muss man sich am wenigsten Sorge machen was die Sprache angeht.

Mehr um die alltäglichen Gefahren, vor denen man selbst in Schweden nicht geweiht ist.
So wie vorgestern, als mein 20jähriger Sohn und zwei seiner Freunde auf dem Weg nach
Hause auf offener Strasse und völlig grundlos von einer Gang von rund zehn Männern
zusammen geschlagen wurden :( - suedländisch wirkenden Männern nebenbei bemerkt.
... mir sitzt der Schreck immer noch tief in den Knochen.
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Januar 2014 12:12

oh weih Heike, das klingt schlimm! Ich hoffe keine schlimmeren Verletzungen? Haben sie die Typen erwischt?
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon HeikeBlekinge » 3. Januar 2014 13:30

Mein Sohn hat eine geplatzte Lippe und geschwollenes Kinn.
Die anderen hat es schlimmer erwischt. Sie hatten alle grosses Glueck
weil das Auto einer Sicherhetsfirma anhielt, da ergriffen die Angreifer die Flucht.
Leider haben sie nur eine Person direkt ergreifen können.
Heute muss mein Sohn erst nochmal zur Aussage, evtl. Gegenueberstellung.

Er ist grad erst ausgezogen, da macht man sich eh viel Gedanken.
Ich hoffe bloss alles geht gut aus und die Täter bekommen ihre Strafe!

lg
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon vinbergssnäcka » 3. Januar 2014 13:59

Das hoffe ich auch, ich drücke Euch die Daumen, das sie die Täter schnappen und auch bestrafen. Kann es Euch gut nachfühlen.

Habe leider mal ähnliches in Deutschland erlebt, das waren deutsche Jugendliche, reich, standen unter Drogen, polizeibekannt, eventuell Kinder von Personen, die in der Öffentlichkeit standen. Die Untersuchungen wurden fallengelassen, obwohl wir eine eindeutige Personenbeschreibung und ein Autokennzeichen hatten. Informationen wurden uns "unter der Hand" gegeben.

Ich hatte viele Jahre Angst.
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
BarbaraD
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 44
Registriert: 7. August 2012 11:03
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorstellung und Bitte um eure Einschätzung und Rat

Beitragvon BarbaraD » 5. Januar 2014 14:02

Thema: Umzug auch von Deinen Kindern nach Schweden

Sicherlich lernen Kinder schneller die Sprache - aber nur wenn sie es wollen.

Ich schrieb ja nur vorsorglich ueber das was ich hier erlebt habe,
es war sehr tragisch und der Sohn (8 Jahre) hat sehr gelitten hier,
er vermisste Freunde und Familie und dazu kam, dass er in der Schule
arge Schwierigkeiten mangels Schwedischsprachkenntnissen bekam.

Ich gebe es ja nur um es zu bedenken weiter...

Hejdå aus Motala von Barbara :)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste