Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon svenska-nyheter » 9. Juli 2007 14:02

Auf dem Parkgelände Almedalen in Visby auf Gotland begann am gestrigen Sonntag Abend die traditionelle Politiker-Woche. Jedes Jahr im Juli liefern sich Schwedens Parteien hier einen politischen Schlagabtausch. In Wahljahren ist dies der Auftakt zum Wahlkampf, in Zwischenjahren wie diesem eher ein beschaulicher Ort der Reflexion, bei dem auch nicht alle Parteichefs anwesend sind. Die Chefin der Zentrumspartei, Wirtschaftsministerin Maud Olofsson, überieß Umweltminister Andreas Carlgren, das Mikrofon als Eröffnungsredner. Er machte einen schockierenden Vorschlag.

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Saliddry
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 27
Registriert: 16. März 2007 12:14

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon Saliddry » 10. Juli 2007 07:42

hehehe dann fahrt ihr wohl bald alle mitm hundeschlitten zur arbeit :lol:


ne Spass beiseite das währen ja über 2 Euro fürn Liter Benzin :shock:

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon jörgT » 10. Juli 2007 23:17

Der Umweltminister ist für seinen Vorstoss heftig kritisiert worden und sogar die schwedischen Grünen halten das für Utopie ...
Manchmal fragt man sich, ob die Politiker manchmal vor einer Äusserung nachdenken!
Jörg :?

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon Skogstroll » 11. Juli 2007 07:52

Das ist nur eine Frage der Zeit, mit oder ohne Politiker. Der Rohstoff Öl wird in sehr absehbarer Zeit so verknappen, dass wir mit Wehmut an 12 kr pro Liter zurückdenken werden. Wenn die Innovationen im Automobilbereich weiter so atemberaubend voranschreiten, ist das gar keine Frage.
Die Autohersteller üben sich weiter in Vogel-Strauss-Politik. Volvos neuer V70 ist als Benziner gar nicht mehr ohne Turbo und 200PS zu haben. Schwerer, stärker, durstiger. Die haben es einfach nicht begriffen. Und leider deutet nichts darauf hin, dass sie es noch rechtzeitig begreifen werden, weder die Autohersteller noch die Autofahrer.

Skogstroll

Benutzeravatar
Joschka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 133
Registriert: 28. Februar 2006 19:46
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon Joschka » 11. Juli 2007 08:48

Ja, hoffentlich begründen sie dann den hohen Benzinpreis besser als unsere Politiker. Die Ökosteuer sollte ja eigentlich Solidaritätszuschlag II bedeuten!

Benutzeravatar
Eeemil
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 9. Mai 2007 16:26

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon Eeemil » 11. Juli 2007 09:55

Es ist doch eigentlich erstmal egal wo das Geld aus einer Benzinsteuererhöhung hinfliesst.
Über den Preis kann man das Verhalten der Bevölkerung steuern.
Ist das Benzin teurer verändert sich das Fahrverhalten. Entweder fahren die Leute weniger oder sie tun es mit einem Auto das weniger verbraucht. Beides hat zur Folge dass weniger Kohlendioxid freigesetzt wird und die Vorräte nicht so schnell verbraucht werden.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1794
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon jörgT » 11. Juli 2007 20:36

Wenn das so einfach wäre! Hier im glesbygden kann man den öffentlichen Nahverkehr vergessen und viele Menschen müssen pendeln, ob sie wollen oder nicht.
Dabei sind oft sogar zwei Autos erforderlich, da die Ehepartner oft entgegengesetzte Wege zur Arbeitsstelle haben.
Übrigends diskutiert man viel zu viel den Individualverkehr, die Firmen, die viel mehr zum utsläpp beitragen, bleiben aussen vor.
Da wird das Pferd vom Schwanz aufgezäumt, weil der Bürger sich nicht wehren kann ...
Jörg :?

glada

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon glada » 11. Juli 2007 22:28

Joschka hat geschrieben:Ja, hoffentlich begründen sie dann den hohen Benzinpreis besser als unsere Politiker.


Da habe ich wenig Hoffnung... :wink:

Leider sehe ich die Sache auch wie Skogstroll. Es reicht halt nicht, wenn die Autohersteller Alibimodelle als Studien bringen, die breite Modellpalette aber mit Leistungen von 100PS aufwärts auf den Markt gebracht werden. Sicherlich hat auf der anderen Seite aber der Kunde die Verantwortung, gezielt nach umweltfreundlichen Fahrzeugen zu fragen.

Oliver

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1383
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Vorschlag: Benzinpreis 20 Kronen pro Liter

Beitragvon Skogstroll » 12. Juli 2007 09:09

Die Schweden fahren die durstigsten Autos Europas.
Teilweise mag das am Durchschnittsalter (der Autos, nicht der Schweden) liegen, aber eher zu einem kleinen Teil.
Gross und schwer müssen die Autos hier sein. Das wird gern mit dem schwedischen Sicherheitsbedürfnis erklärt, wobei man hartnäckig die Crashtests moderner Kleinwagen ignoriert. Warum man freilich auf schwedischen Strassen mit weniger als 250PS unmöglich klarkommt, habe ich nie richtig verstanden.
Vielleicht liegt es daran, dass sich schwedische Autofahrer in zwei Kategorien aufteilen lassen: Solche, die prinzipiell überall überholen, und solche, die das nur in unübersichtlichen Kurven oder vor Hügelkuppen tun. Ist kein Witz, neulich ist erst einer etwa 15km weitgehend schnurgerade Strasse, einsehbar bis zum Horizont, hinter mir her gefahren, bis endlich eine nicht einsehbare Kurve kam und er überholen konnte.
Speziell im Norden kommt noch eine absurde Vorliebe für Geländewagen und chromblitzende amerikanische Pick-up-Trucks hinzu, die mit dem Strudel im Tank. Absurd, weil es meistens Stadtbewohner sind, die sowas fahren. Landeier wie ich, die mit dem Auto täglich ein paar mil zur Arbeit fahren, könnten sich sowas gar nicht leisten.
Schweden hat sich die Unabhängigkeit vom Öl (olja also, nicht öl) auf die Fahnen geschrieben. Im Verkehrsbereich ist Schweden davon weiter entfernt als die meisten europäischen Länder.

Skogstroll


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste