Vor-Vorwahl nach D

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Joerg
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 1. Januar 2007 22:32

Re: Vor-Vorwahl nach D

Beitragvon Joerg » 14. April 2008 21:02

Hallo Bel,
wieso nicht mit Peter zahlt???? Das einzige was Du beachten musst, zuerst die Nummer in Deutschland eintragen und dann Deine. So rum geht es bei uns. Ich rufe so immer nach Deutschland an.

Gruß Jörg "ohne T"
Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten.
Bild

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Vor-Vorwahl nach D

Beitragvon Rüdiger » 15. April 2008 13:33

Ich glaube, daß Belanna nach dem Call-by-Call-Verfahren fragt.
Und hier stellt sich die Frage, ob es sowas in Schweden überhaupt gibt.

Gibt es denn Preselection? Oder wechselt man mit seinem Anschluß immer komplett zu einem anderen Anbieter?

Gruß,
Rüdiger

Benutzeravatar
belanna
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 146
Registriert: 12. Januar 2007 19:37
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Vor-Vorwahl nach D

Beitragvon belanna » 15. April 2008 14:54

Just det. Call-by-call heißt das Ganze. Peter ist gelegentlich bockig und will nicht für mich zahlen. Vielleicht werden wir bald gesperrt :cry: , das soll dann und wann passieren, wenn man ihn zu häufig plagt...
Gruß Bel
Für fehler in Der groß-Und kleinschreibung Ist ganz allein meine heimtückische tastatur Verantwortlich! ich Geb´s auf!

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Vor-Vorwahl nach D

Beitragvon Skogstroll » 15. April 2008 15:23

Call-by-call gibt es in Schweden nicht. Es gibt drei Möglichkeiten:

1. Man kauft sich eine Art Telefonkarte und kann über ein lästig kompliziertes Verfahren mit Zugangscode etwas billiger Telefonieren.
2. Pre-selection: Man wählt einfach einen anderen Anbieter als Telia.
3. Man kauft sich bei Telia für ich glaube 15kr im Monat den Tarif Telia utland.

Meines Wissens ist Variante 3 mit dann 20 oder 25 Öre pro Minute die günstigste und bequemste, es sei denn, man hat prinzipiell was gegen Telia, was ich gut nachvollziehen kann.
Skype ist so 'ne Sache. Zunächst mal ist der erforderliche Breitbandanschluss auch nicht umsonst. Hat man den ohnehin, kann man auch skypen, aber es ist nicht immer das ungetrübte Vergnügen. Manchmal muss man sich die Hälfte des Gesprächs dazudenken, weil irgendwo im laaaangen Übertragungsweg ein Engpass war und ein paar Tausend bits versumpft sind. Gerade wenn man noch Bildübertragung hat ist es manchmal ziemlich nervig.

Skogstroll

Benutzeravatar
janaquinn
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2203
Registriert: 5. Oktober 2006 09:29
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vor-Vorwahl nach D

Beitragvon janaquinn » 15. April 2008 15:32

Hej Bel,
habe ewig gebraucht, bis ich das richtige Programm gefunden habe, aber nun habe ich es:
http://www.voipstunt.com/en/index.html

Dort kannst du kostenlos über Internet telefonieren, du kannst einfach die Festnetznummer deiner Eltern ect... eingeben und schon geht es los.
Musst das Programm nur runterladen, brauchst ein Headset und das wars.
So haben Rey und ich miteinander telefoniert als er bereits in Schweden war.

LG JANA
Gestern ist Vergangenheit. Der Morgen ist ein Geheimnis. Heute ist ein Geschenk


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste