Seite 1 von 3

Migrationsverket und Co.

Verfasst: 13. Juli 2012 11:22
von draussen
Hallo,
ich bins nochmal...
Derzeit bereiten wir uns auf den Umzug nach Schweden vor. Dazu gehört auch, die ganzen Behördenkisten unter einen Hut zu bringen. Wichtig dabei ist es, Eltern- und Kindergeld zu beantragen.

Nach der Lektüre hier im Forum und den Webseiten der Ämter stellt sich derzeit folgende Reihenfolge der behördlichen Erledigungen dar:

1. Right of residence beim Migrationsverket beantragen
2. Mit dem "Right of residence" beim Skatteverket eine Personennummer generieren
3. Mit der Personennummer kann man sich bei der Forsakringskassan (FK) anmelden
4. ist man bei der FK angemeldet, kann man auch Kindergeld und Elterngeld beantragen

(Die Reihenfolge wurde mir auch bei Telefonaten mit den jeweiligen Institutionen bestätigt)
Klingt alles super. Aber es hängt schon bei Schritt eins.
Habe im Juni online einen Antrag für das Right of residence gestellt und auch eine "Check-number" zugesandt bekommen. Wenn ich diese online überprüfe, gibt es aber noch keinen Fall und erst recht noch keine Entscheidung.
Derzeit versuche ich täglich da anzurufen, komme aber nicht durch (ich komme nicht mal in die Warteschlange :-( ).
Natürlich ist derzeit ja auch Urlaubszeit, sodass alles länger dauert.
Ich dachte allerdings, dass man automatisch im System ist, wenn man eine check-number zugesadt bekommt. Jetzt mache ich mir natürich sorgen, ob unser Antrag überhaupt durchgekommen ist?!

Hat jemand dazu eine Einschätzung?

MfG

Georg

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 13. Juli 2012 14:21
von HeikeBlekinge
Du meinst dein Recht als EU-Buerger auf Aufenthalt in Schweden?
In Schweden nennt sich das "pur" = uppehållsrätt!
Habt ihr vor Ort schon eine Arbeitsstelle?
Wie lautet der endgueltige Umzugstermin?


Weshalb beantragst du das jetzt schon??
Dafuer hat man nach Einreise 3 Monate Zeit!!
Die PN erhälst du beim Skatteverket eh erst vor Ort und mit Angabe einer festen schwedischen Adresse, sowie Nachweis das du länger als ein halbes Jahr in Schweden leben zu wollen beabsichtigst.

Kindergeld und tillfällig Föräldrarpenning (80 % Lohnfortzahlung im Falle eines erkrankten Kindes bis 12 Jahre fuer das man zuhause bleibt) bekommt man in Schweden NUR wenn man angestellt oder selbstständig ist! Sonst wird Kindergeld aus Deutschland weitergezahlt, und die Anträge DAFUER sollte man fruehstmöglich in Angriff nehmen!
Auf Föräldrarpenning fuer Kinder unter 8 Jahren (festgelegte Erziehungszeit mit Erstattung) haben im Falle einer Berechtigung Einwanderer erst ab 8 Monaten Aufenthaltsdauer einen Anspruch!

Die FK meldet sich auch von selbst nach ca 8 Wochen und schickt einen Fragebogen aus dem fuer die hervorgehen soll fuer wieviel oder was ihr berechtigt seid. Da sind Gehaltsnachweise sehr wichtig!

Rechne bei allen neuen Anträgen bzgl. F-Kassa stets mit mehreren Wochen Bearbeitungszeit! Momentan wird alles was EU-Mitbuerger angeht in einem Specialkontor auf Visby bearbeitet und "normale" F-Kassa Angestellte haben da keinen Ueberblick, also immer am besten gleich mit "Visby" verbinden lassen!

An den Kundendienst des Migrationsverket kannst du auch uebrigens problemlos eine Mail schicken! Das wird sicherer beantwortet als am Telefon.

vh
Heike

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 13. Juli 2012 14:48
von Henrik der Wikinger
Hej Heike,

da sind leider ein paar Fehler drin.

HeikeBlekinge hat geschrieben:Du meinst dein Recht als EU-Buerger auf Aufenthalt in Schweden?
In Schweden nennt sich das "pur" = uppehållsrätt!


Das PUR ist des permanent uppehållsrätt. Das bekommst wenn du 5 jahre im Land gelebt hast. Jetzt am Anfang hat man nur das normale uppehållsrätt. Ja richtig... das HAST du so oder so... aber der schwedische Staat macht von der Klausel in den entsprechenden EU-Verordnungen gebrauch nach der die Mitgliedsstaaten das Recht haben die Registrierung nach 3 Monaten zur Pflicht zu machen.
Wenn du das PUR hast kannst du auch nen schwedischen Pass beantragen.... ;)
Ich habe das uppehållsrätt beim Migrationsverket online registriert als ich schon fast 4 Wochen hier in Schweden war. Habe auch per Mail ne Nummer bekommen, allerdings hat diese Abfrage nicht funktioniert. Dafür hatte ich den Bescheid binnen weniger Tage im Briefkasten. Also nicht nervös werden deswegen... det ordnar sig... 8)

HeikeBlekinge hat geschrieben: [...] sowie Nachweis das du länger als ein halbes Jahr in Schweden leben zu wollen beabsichtigst.

Wenn du angibst nen halbes Jahr bleiben zu wollen wird die PN mit absoluter Sicherheit abgelehnt! Dann bekommst du höchstens ne Samordningsnummer. Denkbar wäre dann auch das der Mensch am Schalter im Servicekontoret den Antrag gar nicht erst annimmt.
Man muß schon ein GANZES Jahr mindestens bleiben wollen. Also eintragen in der Formular "mer än 1 år"... ganz wichtig!

HeikeBlekinge hat geschrieben:Die FK meldet sich auch von selbst nach ca 8 Wochen und schickt einen Fragebogen aus dem fuer die hervorgehen soll fuer wieviel oder was ihr berechtigt seid. Da sind Gehaltsnachweise sehr wichtig!


Also mir hat der Typ vom Servicekontoret am vergangenen Montag gesagt wenn ich die PN hätte solle ich auf jeden Fall sofort wieder zu ihm kommen wegen der Anmelddung bei der försäkringskassan.

HeikeBlekinge hat geschrieben:Rechne bei allen neuen Anträgen bzgl. F-Kassa stets mit mehreren Wochen Bearbeitungszeit!


Ein sehr weiser Rat! Gilt aber nicht nur für F-Kassa.


Gruß :smt006

Henrik

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 14. Juli 2012 16:28
von tjejen
Henrik der Wikinger hat geschrieben:Wenn du das PUR hast kannst du auch nen schwedischen Pass beantragen.... ;)

Na, das stimmt so aber nicht ganz. Mit PUR kannst du die schwed. Statsbürgerschaft beantragen (doch nicht gesagt, dass du sie auch bekommst), und mit dieser dann den schwed. Pass.

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 14. Juli 2012 18:10
von Henrik der Wikinger
tjejen hat geschrieben:Na, das stimmt so aber nicht ganz. Mit PUR kannst du die schwed. Statsbürgerschaft beantragen (doch nicht gesagt, dass du sie auch bekommst), und mit dieser dann den schwed. Pass.


Hej,

okay, sry, hab mich da etwas unsauber ausgedrückt. Aber du hast natürlich völlig recht und so wollte ich es eigentlich verstanden wissen.

Gruß :smt006

Henrik

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 14. Juli 2012 19:12
von HeikeBlekinge
Hej Heike,

da sind leider ein paar Fehler drin.


Fehler...

... Lieber Henrik!
Ich möchte hier öffentlich nicht darauf auf die Schwierigkeiten eingehen die du bei deinem Umzug nach Schweden hattest, doch solltest du vielleicht nicht vergessen, das du viele Tipps von mir persönlich erhalten hast! Manche hast du gluecklicherweise umgesetzt - andere leider nicht, einige leider ueberhört aus welchen Gruenden auch immer... und mich drei oder vierfach das Gleiche gefragt!
Also lass uns ueber "Fehler" lieber an anderer Stelle reden!

So, und nicht anders will ich das verstanden wissen!


lg
Heike

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 14. Juli 2012 19:34
von Henrik der Wikinger
Hej,

bleib mal bitte auf dem Teppich liebe Heike. Hier geht es um die Sache und nicht um irgendwelche persönlichen Befindlichkeiten! Und in der Sache habe ich wohl recht.
Ich versuche seit Wochen dich per Skype zu kontakten und bekomme keine Antwort von dir... :? Soviel dazu.... ja, du hast mir einen Teil meiner Fragen beantwortet und Tipps gegeben (wofür ich dankbar bin), was ich damit mache ist ja wohl meine Sache!

Gruß :smt006

Henrik

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 14. Juli 2012 21:59
von HeikeBlekinge
Dito. Persönliche Befindlichkeiten sind eine Sache - aber nicht meine!
Tatsachen solltest du akzeptieren lernen.

Kontakt missglueckt?
Manchmal wird man des Wiederholens muede, oder hat einfach
nicht genug Muße und Zeit dafuer uebrig.
Det är livet.

Eine meiner schlechten Eigenschaften?
Die wuerde ich mit Ungeduld bezeichnen was u.a.wiederholte gutgemeinte Tipps angeht.
Und ich meine es mit Jedem gut, weil mir nette Mitmenschen von Natur aus am Herzen liegen!
Bloss manchmal geht mir halt die Luft aus.

Lycka till!
Heike

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 15. Juli 2012 16:45
von Dietmar
Henrik, Heike ... ich habe nicht den Eindruck, dass dieses persönliche Geplänkel dem Fragesteller an dieser Stelle noch weiter hilft.
Bitte tragt die Fortsetzung irgendwo privat aus.
Danke!

Gruß
Dietmar

(PS: Hilfreiche Antworten zum Thema sind natürlich weiterhin willkommen ;-) )

Re: Migrationsverket und Co.

Verfasst: 16. Juli 2012 00:43
von Mark
Das gilt auch für den Admin, bitte benutzt doch einfach private Mitteilung! Danke. :)

Gruß, Mark

PS: Eine gute Übersicht findet man bei Skatteverket (auf Schwedisch) und Försäkringskassan (in Deutsch):

http://www.skatteverket.se/privat/folkb ... 18617.html
http://www.forsakringskassan.se/wps/wcm ... aultDesc=0