Seite 1 von 1

Rückwanderer: Umzug von S nach D

Verfasst: 27. März 2011 01:32
von ann-kristin
Hallo ihr alle,

ich lebe in Schweden und werde im Sommer wieder zurückkehren. Da ich keine möblierte Wohnung bekommen habe, habe ich viele Möbel gebraucht gekauft, an denen ich mittlerweile schon sehr hänge. Wenn ich eine Möglichkeit finde, dann würde ich einige Dinge gerne mit nach Deutschland nehmen. (Sofa, 2 Sessel, Küchentisch, Lampen etc. - also schon gut was ;) )

Meine Frage an euch: Hat irgendjemand Erfahrungen damit?

Mir hat kürzlich jemand erzählt, dass man Container ab 250€ organisieren kann, aber das kann ich angesichts der Paketpreise in Schweden (1000SEK für 30kg) nicht glauben. Außerdem weiß ich nicht, wie ich danach online suchen kann.

Einen Plan B hätte ich für den Fall, dass alles andere nicht klappt, aber das wäre einigermaßen kompliziert.

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe!

Re: Rückwanderer: Umzug von S nach D

Verfasst: 27. März 2011 18:16
von Imrhien
Hej,
Du könntest diverse Speditionen anfragen wann die mal wieder von Schweden nach Deutschland unterwegs sind und fragen ob sie etwas als Zuladung nehmen würden. Ich weiss von jemandem in Deutschland, dass er sowas über Schenker oft macht. Aber es kann sein, dass die das über ihre Firma machen... Muss man einfach mal anfragen.
Viele Umzugsunternehmer fahren auch auf der Strecke. Schau nach Firmen die international umziehen und ruf an.
Deine Sachen sind zu wenige für die, das wäre zu teuer. Aber Du kannst fragen ob sie es als Zuladung nehmen. Dann ist es weniger bequem vom Datum her und so, da Du nehmen musst was kommt. Die fahren ihre normale Tour, vielleicht nach Schweden hoch und würden auf dem Heimweg einfach bei Dir einladen und mitnehmen. Vielleicht passt ja was.

Grüsse
Wiebke