Seite 1 von 1

Supermärkte helfen Milchbauern

Verfasst: 22. Januar 2015 12:54
von svenska-nyheter
Schwedische Supermärkte springen den vom Preisverfall gebeutelten Milchbauern bei.

Mehr...

Re: Supermärkte helfen Milchbauern

Verfasst: 23. Januar 2015 15:24
von Petergillarsverige
Tolle Idee das auf die Milchverpackungen draufzudrucken. Die sind in Schweden ohnehin super.

Re: Supermärkte helfen Milchbauern

Verfasst: 23. Januar 2015 17:17
von Infosammler
Ich würde es hier in Deutschland sofort unterstützen, und würde mich noch nicht mal davor scheuen für einen Liter Milch auch 1.50 € zu bezahlen.
Genauso sehe ich das bei allen anderen tierischen Lebensmittel. Z.B. achten wir darauf woher das Fleisch kommt, also nur vom Metzger meines Vertrauen.
Eier gibt es vom Bauern um die Ecke wo ich auch mal nen Blick in den Stall werfen konnte.
Auch bei Obst und Gemüse achten wir darauf Saisongemäß und aus der Region zu kaufen. Wir achten darauf das wir gezielt einkaufen und dadurch so gut wie nichts wegwerfen. Diese Lebensmittel kosten nun mal etwas mehr, aber dadurch das wir ganz selten etwas weg werfen müssen gleicht sich das fast wieder aus. Es war eine Umstellung für uns, aber es funzt inzwischen richtig gut.
Gruß Claudia

Re: Supermärkte helfen Milchbauern

Verfasst: 23. Januar 2015 17:29
von Lukä
Oder ganz auf Milch verzichten und zu Alternativen greifen. Das bewirkt, dass die Kuehe nicht staendig geschwaengert werden, damit sie dauerhaft Milch produzieren...

Re: Supermärkte helfen Milchbauern

Verfasst: 23. Januar 2015 18:50
von Infosammler
Wenn der Liter Milch 1.50€ kostet, wird nicht mehr so viel gekauft und vieles regelt sich von ganz allein. Lucä