Seite 1 von 5

Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 17:23
von svenska-nyheter
Auf einer Sondersitzung hat die Parteiführung der rechtspopulistischen Schwedendemokraten den Ausschluss von zwölf Parteimitgliedern beschlossen.

Mehr...

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 17:28
von Eipoksolok
Weichspülgang? Schaf im Wolfspelz?

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 18:48
von Speedy
njein, man muss sich fít machen fuer den Wähler, nächstes Jahr sind reichstagswahlen, da passen "Schläger" und allzu radikale Rechte nicht mehr ins Bild.

Gruss Speedy

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 19:08
von Eipoksolok
Dann wohl der weichgespülte Wolf, jetzt neu: auch mit Schafspelz.

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 19:10
von Speedy
ja das ist eine gute Definition

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 21:41
von Eipoksolok
Überall das gleiche. Fragt sich nur, warum die Leute auf so eine Politik hereinfallen. Einfache Antworten für brennende Probleme. Das mag ja recht attraktiv wirken, hat aber noch nirgends eine nachhaltig positive Wirkung gehabt, weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart.

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 18. März 2013 22:22
von GF.Skaraborg
Eipoksolok hat geschrieben:Überall das gleiche. Fragt sich nur, warum die Leute auf so eine Politik hereinfallen. Einfache Antworten für brennende Probleme. Das mag ja recht attraktiv wirken, hat aber noch nirgends eine nachhaltig positive Wirkung gehabt, weder in der Vergangenheit noch in der Gegenwart.


Welche Politik meinst du denn??? Die seit Jahrzehnten verfehlte Einwanderungspolitik? Oder die seit Jahrzehnten verfehlte Fluechtlingspolitik? Oder nur die Uebersetzungspolitik von SR Radio?
Ich habe den Eindruck, dass du garnicht begriffen hast, um was es in dem Artikel ueberhaupt geht, ausser dass dieser Artikeln aus dem eigentlichen Zusammenhang der Dinge in der Partei der SD nicht viel beschrieben hat.
Dein Demokratieverständnis scheint etwas eigenartig zu sein, oder wie erklärst du dass eine Partei wie die NPD in der BRD fröhlich weiter existieren darf und ihr rechtes Gedankengut weiter verbreiten darf, ohne Kommentare von dir, während eine links von ihr stehende Partei in einem anderen Land dich zu Äusserungen wie #Weichspülgang? Schaf im Wolfspelz?# veranlasst?
Wenn schon Kommentare dann schon bitte auf einem Niveau dass eine Diskussion zulässt.

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 19. März 2013 07:12
von filainu
ich finde nicht das die Leute auf so eine Politik "hereinfallen", die Leute haben einfach die Nase voll und wollen sich wehrern, ob das nun die richtige Alternative ist sei dahingestellt. Ich denke die Menschen die SD wählen wissen ganz genau was sie tun

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 19. März 2013 08:02
von Eipoksolok
Ich schreibe hier nichts über die NPD, da es sich um das Schwedenforum handelt. Wer mehr zu den Schwedendemokraten lesen möchte, kann sich den zugehörigen Artikel bei Wikipedia durchlesen, der nicht reißerisch geschrieben ist. Es geht längst nicht nur um die Asylpolitik. Diese dient als Vehikel.

Re: Rechtspopulisten schließen 12 Mitglieder aus

Verfasst: 19. März 2013 09:56
von GF.Skaraborg
Wenn du dein "Wissen" bei Wiki einholst verwundert es mich nicht, dann auch solche Beiträge von dir zu lesen.
Meine konkrete Frage, welche Politik du meinst, hast du elegant ueberlesen. Ich meine, wenn man sich schon so herablassend ueber eine demokratisch gewählte Partei in einem anderen Land äussert, sollte man doch schon etwas bessere Argumente als Wiki anfuehren oder eben schweigen. Sicher hast du recht, eine deutsche Partei hier nicht zu nennen, weil dies ja ein Schwedenforum ist in dem du schreibst, nur sind die Verknuepfungen gerade zur NPD in der Vergangenheit gerade von einigen Mitgliedern der SD auch mit ein Grund, Säuberungen bei den SD durchzufuehren. Wenn man solch ein Ereignis wie den Ausschluss von Mitgliedern aus einer Partei ernsthaft diskutieren will, sollte man doch schon etwas auf die Hintergruende eingehen und kommt deshalb an der NPD nicht vorbei.
Um es konkret zu sagen, deine Kommentare zu diesem ernsten Thema sind wie viele andere deiner Kommentare in diesem Forum so ueberfluessig wie ein Kropf. Zu allem eine flashige Meinung zu äussern kann natuerlich sein eigenes Ego stärken, aber profilieren sieht anders aus.