Seite 1 von 1

Europaweiter Pferdefleischskandal - Schweden nimmt Einzelhan

Verfasst: 14. Februar 2013 11:43
von svenska-nyheter
Infolge des Pferdefleisch-Skandals bei Tiefkühlprodukten hat die EU auf einer Krisensitzung länderübergreifende Kontrollen beschlossen. Ab diesem März sollen Gentests bei Fleischprodukten aus ganz Europa durchgeführt werden. Von schwedischer Seite aus werden die Maßnahmen begrüßt – gleichzeitig wird aber mehr Verantwortung seitens des Einzelhandels gefordert.

Mehr...

Re: Europaweiter Pferdefleischskandal - Schweden nimmt Einze

Verfasst: 14. Februar 2013 11:51
von Klarälvangler
Gentest's ab März - in der Hoffnung das die Pferde schon aufgegessen sind - oder wie ?
Ein Gentest könnte ja auch umgehend durchgeführt werden, Ergebnisse liegen dann spätestens nach 3 Tagen vor. Aber bestimmt will man den großen Lebensmittelmarken nicht auf die Füße treten und schafft somit die Möglichkeit , diese Waren aus dem Handel zu nehmen und nach Asien oder Afrika zu verbringen um sie dort weiter verkaufen zu können. Guten Apetit wünscht
Andreas

Re: Europaweiter Pferdefleischskandal - Schweden nimmt Einze

Verfasst: 14. Februar 2013 11:54
von stavre
findus hat schon einige skandale "ausgesessen" und es wird fröhlich weiter gemacht

Re: Europaweiter Pferdefleischskandal - Schweden nimmt Einze

Verfasst: 14. Februar 2013 13:16
von Speedy
...da ist Findus sicher nicht alleine. Ich denke mal es muss einfach ein Umdenken seitens der Verbraucher stattfinden.

Nicht mehr so viel Fleisch, nicht um jeden Preis billig und wenn möglich aus der Gegend wo man wohnt.

Wir haben damit in so fern angefangen, das es bei uns in der Woche kein Fleisch mehr gibt, sondern nur noch am WE.

Gruss Speedy

Re: Europaweiter Pferdefleischskandal - Schweden nimmt Einze

Verfasst: 14. Februar 2013 17:54
von sunray
Speedy hat geschrieben:...da ist Findus sicher nicht alleine. Ich denke mal es muss einfach ein Umdenken seitens der Verbraucher stattfinden.

Nicht mehr so viel Fleisch, nicht um jeden Preis billig und wenn möglich aus der Gegend wo man wohnt.



Ich denke, dass das billig Argument nicht zieht! Da es ja Findus betrifft welche nicht gerade als Billigmarke bekannt ist.
Wenn die Industrie hohe Margen ziehen will finden die auch irgendwie einen Weg.
Die sollen es doch einfach als "mit Ross" deklarieren.
Ich finde Pferdefleisch durchaus sehr gut. ;)

Aber ich kann dir nur recht geben mit dem Fleisch aus der Region.
Wir beziehen seit Jahren das Fleisch direkt vom Bauer bei uns neben an. (Schwein, Kalb, Rind)
von Kälbern die nicht unter schrecklichen Bedingungen gemästet werden nur damit das Fleisch weiss bleibt und das zu einem Preis der nicht mal die Discounter unterbieten können.
LG