Seite 1 von 1

Geburt zum Jahresende - häufiger ADS?

Verfasst: 10. Mai 2012 12:47
von svenska-nyheter
Kinder, die zum Jahresende geboren werden, erhalten weit häufiger als andere eine Diagnose über Aufmerksamkeits-Defizitsstörungen wie ADS. Wie die Tasgeszeitung Dagens Nyheter unter Berufung auf das Amt für Gesundheits- und Sozialwesen berichtet, ist das Risiko, eine solche Diagnose zu erhalten, bei im Dezember geborenen Jungen um 34 Prozent höher als bei im ersten Halbjahr Geborenen. Statistiken über die Medikamentenvergabe weisen nahezu das gleiche Muster auf.

Mehr...