Seite 1 von 2

Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 21. Januar 2009 13:24
von svenska-nyheter

Maja und Lucas waren 2008 die beliebtesten Namen für Neugeborene in Schweden. Das geht aus der Hitliste der 100 beliebtesten Namen hervor, die das statistische Zentralamt alljährlich zusammenstellt.


>>ganzer Artikel

(Mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden)

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 21. Januar 2009 23:36
von Tulipa
also, das finde ich ja auch interessant. Was in D so an beliebten schwedischen Namen vergeben wird: Lennart, Lars, Nils, Ole, Kerstin, gibt es hier zwar häufig, aber nur im Alter 60++.

Die SpielgefährtInnen im Kiga heissen gutaltdeutsch: Gustav (gaaaanz viele), Simon (ganz viele), Alfred, Anton, Albin, Oskar, Elsa, Emma, Klara, Wilma (gaanz viele), Theodor, Johanna ... ...

LG
Tulipa

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 12:36
von priscilla
Da muß ich Dir recht geben. Eine Wilma gibt es übrigens auch in der Gruppe meines Sohnes in der Förskola. Mich wundert allerdings so ein bisschen, daß der Name Rasmus garnicht auftaucht unter den allerersten. Denn diesen Namen hört man wirklich sehr oft, wenn Mütter von ihren Kindern reden.

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 16:06
von Tulipa
Einen Rasmus habe ich trotz vieler flüchtiger Bekannter noch in keinem Alter hier getroffen.

LG
Tulipa

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 17:33
von Imrhien
Rasmus, Gustav, Wilma und Saga sind bei uns die Renner in der Dagis.
Ach ja, Tindra nicht zu vergessen...

Grüße
Wiebke

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 19:48
von tjejen
priscilla hat geschrieben: Mich wundert allerdings so ein bisschen, daß der Name Rasmus garnicht auftaucht unter den allerersten. Denn diesen Namen hört man wirklich sehr oft, wenn Mütter von ihren Kindern reden.


Bei der Statistik handelt es sich doch um Namen die im Jahre 2008 an die namenlosen Kinder verteilt wurden. Nicht die, die schon herumspringen.

PS: Mein Kind soll mal Sanna heissen =)

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 19:58
von Tulipa
Mit Sanna liegt du auch im Trend, ich kenne drei kleine Sannas und eine kleine Sanne.

Gut finde ich in Schweden, dass die Kinder keine so exotischen Namen wie in D bekommen, wo jeder erstmal fragt "wie ?" weil man den Namen weder versteht noch kennt.

LG
Tulipa

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 20:04
von Imrhien
Och auch hier habe ich schon schräge Namen gehört... Naja, jat wohl jedes Land seine Spezialnamen :)
Bei unseren Kindern war es oberstes Gebot, dass die Namen nicht auf der TopTen Liste standen. Und zwar in den letzten 5 Jahren vor der Geburt :)
Ich finde das nämlich echt nicht so schön wenn dann drei in der Klasse den gleichen Namen haben. Es muss ja nicht gleich so selten sein wie meiner (war die Einzige an der ganzen Schule... hats manchmal schwer gemacht weil die Lehrer immer wussten wer ich bin...) aber eben auch kein Name den 50 andere an der Schule haben.

Grüße
Wiebke

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 20:12
von Tulipa
Natürlich hast du recht, dass Massennamen nicht schön sind. Aber wie gesagt diese scheinbar selbstausgedachten wie in D (kann jetzt gar kein Beispiel nennen, da ich mir die noch nicht einmal merken kann) finde ich fast schlimmer.

Einigen wir uns auf bekannte Namen, die mit Sicherheit keinen Doppelgänger in der Schulklasse haben werden:

Hildegard, Gertrud, Helmut, Horst-Dieter ... :)

LG
Tulipa

Re: Beliebteste Namen 2008

Verfasst: 22. Januar 2009 20:20
von nysn
Zu merkwürdigen Namen fällt mir eine lustige Geschichte ein, die ich mal im SZ-Magain von Axel Hacke gelesen habe:

http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/3285

"dass nämlich ein Junge aus dem Kindergarten heimgekommen sei und begeistert berichtet habe, wie gut er sich mit seinem neuen Freund verstehe.

»Und wie heißt der?«, wurde er gefragt.

»Püschelbär.« - »Püschelbär?«

Ich will es kurz machen, der Freund hieß Pierre-Gilbert. (…)


Im ganzen Text im SZ-Magazin gibt es noch einige lustige Beispiele
.
S-nina