Seite 1 von 2

Schwedenreise im Winter

Verfasst: 30. Oktober 2018 10:32
von Tom2
Tjena,
Ich heiße Tom und bin neu hier im Forum.
Ich lebe seit 2,5 Jahren in Stockholm, vor 2 Monaten habe ich meine Arbeit gekündigt und mir einen Volvo 240 gekauft.
Ich möchte Schweden verlassen und zum krönenden Abschluss eine Reise durch Schweden und Norwegen machen.
Leider habe ich außer Stockholm noch nicht viel von Schweden gesehen, deswegen wollte ich hier nach ALLEN euch bekannten winter Sehenswürdigkeiten fragen.

Ich habe noch keinen konkreten Fahrplan, bin offen für Vorschläge :D
Ich habe mir vorgenommen bis zum Nordkapp zu fahren, außerdem stehen auf meiner Liste noch:
-Tromsö
-Kiruna, icehotel
-Abisko, Nordpolarlichter
-Lofoten, vielleicht?
-Dalarna, hat ein Kollege immerwieder empfohlen. (Idre fjäll zum Skifahren?)
-Lulea, Gammelstad

-Heilbutt fischen
-Fjord, aber welcher?
-Eisfischen
-Einen Elch sehen, sehr wichtig!

Auf der Rückreise, würde ich dann noch Oslo, Göteborg und Malmö ansteuern.

Was sollte an Autoausrüstung nicht fehlen?
Motorvärmar ist verbaut.
Dubbdäck kommt drauf, sobald es mit regnen aufhört!

Ich hoffe ihr könnt mir mit einpaar Tips weiterhelfen.

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 30. Oktober 2018 20:37
von Infosammler
Hej Tom,
ich weis nicht wie lange du noch in Schweden bist. Im Februar ist in Jokkmokk ein großes Winterfest. https://www.jokkmokksmarknad.se/ .
Dalarna ist Klasse, aber wir kennen es bis jetzt nur im Frühling, Sommer und Herbst. Den Winter hatten wir dort noch nicht. Im Februar findet auch der Vasa Lauf von Sälen nach Mora statt. Den Termin weis ich leider nicht genau. Da ist bestimmt einiges los.
Winterausrüstung. Wenn du Dubbdäck sind schon mal gut. Ich habe allerdings gehört das hoch im Norden zum Teil nur in Konvois gefahren wird. Mehr kann ich darüber nicht sagen.
Den Norden in Schweden werden wir Anfang Februar 2019 das erste Mal bereisen. Das Eishotel und Jokkmok stehen auch auf unserem Programm.
Viel Spaß wenn du Schweden entdeckst.
Gruß aus NRW
Claudia

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 31. Oktober 2018 09:21
von EuraGerhard
Hallo Tom,

der Jokkmokksmarknad steht auch schon länger auf unserer Liste. Problem ist allerdings, dass die Übernachtungsquartiere dort zu diesem Zeitpunkt auf Monate im Voraus ausgebucht sind. Ähnlich dürfte es auch in Sälen bzw. Mora zum Zeitpunkt des Vasalaufs aussehen.

Zum Auto: Dubbdäck, also Spikesreifen, sollen sich vor allem auf Eis bewähren. Auf der im hohen Norden häufiger anzutreffenden festgefahrenen Schneedecke schaden die Spikes nicht, es ist aber vor allem eine ausreichende Profiltiefe wichtig. Vorgeschrieben sind Winterreifen mit mindestens 3 mm Profil. Mir persönlich wäre das aber zu wenig, ich würde mindestens 4 mm haben wollen.

Hast Du eigentlich einen Diesel oder einen Benziner unter der Haube? Falls ersteres, so solltest Du auf jeden Fall einen Reservekanister dabeihaben. Wir haben im hohen Norden Schwedens schon Tankstellen gesehen, an denen es nur Benzin und keinen Diesel gab.

Und wenn Du unbedingt einen Elch sehen willst, solltest Du Dich informieren, wo es entlang Deiner Route Elchparks gibt und ob die zu der Zeit offen haben. Rentiere wirst Du da oben garantiert zu sehen bekommen, spätestens wenn Du ihretwegen den Bremsweg Deiner Winterreifen austesten musst. :wink: Aber Elchsichtungen in freier Wildbahn sind nicht so wahrscheinlich.

MfG
Gerhard

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 31. Oktober 2018 11:28
von Tom2
Dankeschön für die Antworten,

Ich fahr in einer Woche los.
Die Reifen sehen für mich fast unbenutzt aus, das liegt vielleicht daran, dass ein älterer Herr der vorige Besitzer war und in den letzten 5 jahren nicht mehr als 1000 meilen gefahren ist.

Motor ist ein 2.3l Benziner, gestern habe ich mir aber trotzdem einen 10l Reservekanister gekauft.

Wie sieht das eigentlich mit Hotels und Motels aus, findet man da was auf der Strecke, oder sollte man im voraus reservieren? Ich möchte nähmlich nicht strickt dem Plan folgen, eher nach Lust und Laune.

Ich geh jetzt mal nach winterfesten Wanderschuhen ausschau halten.

Weiß noch Jemand, wo man einen S-Aufkleber herbekommt, so dass ich auch über die Grenze fahren darf?

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 31. Oktober 2018 13:26
von EuraGerhard
Tom2 hat geschrieben:Wie sieht das eigentlich mit Hotels und Motels aus, findet man da was auf der Strecke, oder sollte man im voraus reservieren? Ich möchte nähmlich nicht strickt dem Plan folgen, eher nach Lust und Laune.

Viel Erfahrung habe ich damit jetzt nicht, denn unser Wohnmobil ist winterfest. :wink: Aber wenn ich im tiefsten skandinavischen Winter ohne Wohnmobil unterwegs wäre, wüsste ich am Morgen bei der Abfahrt schon gerne, wo ich abends unterkommen kann. Ich würde zumindest am Abend vorher versuchen, an meinem nächsten Zielort etwas per Internet bzw. Smartphone zu buchen.

Tom2 hat geschrieben:Weiß noch Jemand, wo man einen S-Aufkleber herbekommt, so dass ich auch über die Grenze fahren darf?

Wenn Du ein EU-Kennzeichen am Auto hast, also so eins mit dem Länderkennzeichen im blauen Feld links, dann brauchst Du keinen Aufkleber. Ansonsten: Biltema oder Mekonomen.

MfG
Gerhard

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 31. Oktober 2018 21:40
von Tom2
Ok, das klingt vernünftig, ich möchte es nicht drauf anlegen im Auto zu übernachten.
Da ich aber allein unterwegs bin, dachte ich mir, dass ich bei übermüdung (es ist ja sehr anstrengend im Schnee zu fahren), irgendwo ranfahre und 1-2 Stunden schlafe.

Da ist kein EU-Nummernschild dran, es sind noch die von 1988 :?
Biltema hat leider keine, Mekonomen versuch ich mal morgen
Baumärkte haben auch keine Aufkleber.

Dann muss ich noch ein Kabel für den Motorwärmer auftreiben, bei Biltema und in den Baumärkten gibt es nur die mit dem kleinen Stecker.

War schon jemand von euch am Nordkapp?

Elchpark steht jetzt auch auf der Liste.

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 31. Oktober 2018 21:57
von Infosammler
Hej,
Wir wollten zum Nordkap. 4 Wochen hatten wir Zeit. Womo gemietet und los ging es. Überall wo es schön war haben wir gehalten. Wir sind bis Östersund gekommen, da wurde es Zeit wieder zurück zu fahren. :lol: Aber es war trotzdem ein Super Urlaub. Haben es nicht bereut am Nordkap nicht angekommen zu sein. :D

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 1. November 2018 12:07
von Tom2
Ok, ich bin jetzt etwas weiter mit der Planung, die Hinfahrt steht fest, ich wär aber auch offen für Vorschläge.

Abreise Stockholm
nach Östersund - wo ich Moose Garden besuchen möchte, Übernachtung (warte auf Antwort, wann die wieder öffnen)
dann Lövånger - Kyrkstad, Übernachtung
Luleå - Gammelstad
Am selben Tag - Jokkmokk, Übernachtung
Kiruna - Icehotel
Am selben Tag Abisko - Nordpolarlicht, Übernachtung
Olderdalen - Übernachtung
Honningsvåg - Übernachtung
Ziel Nordkapp

Was haltet ihr davon?
Ich habe die Fahrten nicht zu lang eingeplant, damit ich auch Zeit habe mich umzusehen.
Vielleicht bleibe ich auch 2 Nächte in Jokkmokk, da ich wandern mag und es sieht sehr interessant aus.
Gibt es noch interessante Orte oder Sehenswürdigkeiten auf dieser Route, die man nicht auslassen sollte?

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 1. November 2018 18:42
von vibackup
Tom2 hat geschrieben:Da ist kein EU-Nummernschild dran, es sind noch die von 1988 :?

Ich weiss nicht, ob es diese Aufkleber noch irgendwo gibt, aber du kannst ein neues Registrierungschild bestellen, das dann eine EU-Kante hat:
https://minasidor.transportstyrelsen.se ... plate.aspx

BTW: wir bekommen neue Nummern... zuviele Autos in Schweden, die Nummern reichen nicht mehr.

//M

Re: Schwedenreise im Winter

Verfasst: 2. November 2018 08:43
von jörgT
Deine Etappen erscheinen mir ziemlich lang - aber das ist natürlich Geschmackssache!
Wenn Du schon in Jokkmokk bist, ist das samische Museum Ajtte ein Muss - Du siehst nirgendwo so viel über die Geschichte der Sami!
Kiruna, Eishotel und noch Abisko ist auch ein Kanten - zumal die Besichtigung des Eishotels eine Zeit dauert. Du wirst feststellen, dass es in Lappland so viel zu sehen gibt, dass solche "Gewalttouren" keinen Spass machen ...
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Glück!
Jörg