Seite 1 von 2

Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 19:28
von Krautheimer
Da ich ein permanent Meckerer bin und mich gerne aufrege, wäre es für mich mal wichtig zu wissen wie man auf Schwedisch Flucht...
Ich meine keine bösen schipfwörter sondern so Redewendungen die man benutzt wenn mal was schief geht.
Ich bin gespannt...

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 19:37
von raisalynn
Mein Nachbar flucht viel und häufig, besonders wenn er von seiner Ex-Frau berichtet.

1. "Vad fan", was soviel wie "Was zum Teufel bedeutet"
2. "Djävla": verda..., verfl....

Anderes habe ich bis jetzt noch nicht aufgeschnappt, jedenfalls nicht bewusst.

raisalynn

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 19:40
von tjejen
Allgemein gebräuchlich das Englische "shit".

Ansonsten eben gerne:

- fan (gesprochen: fa-an) - auch in Kombination als: vad fan, fy fan
- jävla skit (verda... Scheisse) - skit lässt sich auch durch alles andere ersetzen: bil, hus, idiot
- usch (allgemeine Abscheu/Ekel)

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 19:42
von raisalynn
tjejen hat geschrieben:- jävla skit (verda... Scheisse) - skit lässt sich auch durch alles andere ersetzen: bil, hus, idiot



Ahhh, nun weiß ich wie das geschrieben wird, war mir ob der Schreibweise von skit nämlich unsicher.

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 19:51
von Krautheimer
ich hab mir folgendes übersetzt:
Kyss mig i arslet

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 20:00
von raisalynn
Schau mal hier: http://www.schwedisch-translator.de/flueche.html

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 1. April 2009 20:28
von sverige_aelg
Auch bei uns auf Arbeit ist 'vad fan' (zu hören als wa faah)recht gebräuchlich, so man denn mal ein Schimpfen aufschnappt. Im Büro/Kontoret ist das aber eher selten, das passiert mehr draussen auf der Baustelle. Da dann aber auch gern mal etwas deftiger (denke, im Deutschen ist das nicht viel anders).
A.G. mehrerer Deutscher, die bei uns mittlerweile tätig sind, hat sich allerdings das (für einen Deutschen recht ungewöhnliche) Wort 'Doppelscheiße' (mit schwedischer Betonung - was die ganze Sache doch deutlich abmildert :wink: ) etabliert.

Danke an raisalynn für den Link :danke:
Sehr interessant, das auch mal schriftlich zu sehen...

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 3. April 2009 11:31
von Distriktläkare
Ich lesee gerade einen Åke Edwardsson Krimi, da finden sich auch haufenweise Flüche (der Polizisten wie auch der Kriminellen wie auch der anderen Rollen). Kann man sich was passendes raussuchen. (Vad) fan und jävla skit sind aber auch da die bevorzugten :-)

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 3. April 2009 13:20
von Imrhien
Ich bin gestern zum wiederholten Male über einen Ausdruck gestolpert. Der wird vermutlich weniger als Fluch aufgefasst, aber ich habe ihn auch schon so gehört, dass man ihn da einordnen kann obwohl er meist als Glücksäusserung angebracht wird.
sjutton vad.... (17 was...)
Meist im Sinne von: Mensch wie toll oder so. Einmal habe ich gehört, sjutton vad glad jag blev. Aber wie gesagt, einmal klang das was danach kam (kann mich an den Wortlaut nicht mehr erinnern) nicht nach Glück.

Fluchen kann man ja aber auch nicht nur im negativen Sinne. Viele Leute sagen ja auch, dass etwas teuflisch gut ist.
Weiss jemand woher die 17 kommt??? Finde ich nämlich merkwürdig.

Grüsse
WIebke

Re: Fluchen auf schwedisch...

Verfasst: 3. April 2009 19:22
von Distriktläkare
Hier der Link dazu:

http://sv.wikipedia.org/wiki/Sjutton

Sjutton (siebzehn) ist ein milder Kraftausdruck, verwendet in Sätzen wie "Pfui 17" oder "17 auch". Es ersetzt öfters gröbere Schimpfwörter, zum Teil weil diese zensiert werden müssen ohne dass der eventuelle Zuhörer in Unkenntnis um die Sinnesstimmung des Redners bleiben soll. Ein Meister dieser Tarnung war Evert Taube im Werk (Lied) "Die 17te Ballade". In dessen Text sagt jemand was er denkt durch Poesie an Stelle von Schimpfworten. Auf finnisch sagt man wörtlich übersetzt übrigens "Pfui 16".

Ist wohl ähnlich wie das englisch "darn" statt "damned" oder das französische "mince alors" statt " merde alors".

Also: Wenn man höflich aber bestimmt fluchen möchte, soll man 17 statt skit sagen :-)