Seite 1 von 1

Wetter im September

Verfasst: 7. März 2009 22:21
von GTR
Hi servus alle,


wir wollten Anfang September nach Süd-Schweden reißen, jedoch wissen wir nicht, welches Wetter um diese Jahreszeit dort so ist. In einem Reißeführer stand etwas von 5 Std. Sonnenlicht. Jetzt ist die Frage ob das dort nur 5 Std. am Tag hell is oder ob damit das intensive Sonnenlicht gemeint ist ?

Vielen Dank im Vorraus.
Mit freundlichem Gruß

die lustigen gesellen aus´m Schwobaland

Re: Wetter im September

Verfasst: 7. März 2009 22:39
von Fanny
Anfang September ist die Helligkeit in Südschweden etwa der deutschen gleichzusetzen.
Die 5 Stunden Sonne beziehen sich auf den durchschnittlichen Sonnenschein im September.
Und der kann ganz unterschiedlich ausfallen.
Da kann es passieren, dass du fast nur Regen hast, kann aber auch sein, dass es warm und sonnig über Wochen ist.
Man kann nicht sagen wie das Wetter im September ist.
(Oder weißt du wie das Wetter in Deutschland im September ist?)

Re: Wetter im September

Verfasst: 7. März 2009 22:56
von DomDom
ALSO

Im September da regnet es zu 80€ und in den restlichen

20% kommen die Mücken raus, ich sag dir, so gross wie

Elefanten, die beissen ein den Kopf ab. Und die Sonne

kommt wenn du glück hast gerade mal nur zur hälfte

über den Horizont.

Fertig

Re: Wetter im September

Verfasst: 7. März 2009 23:01
von HeikeBlekinge
stimmt doch gar nicht, DomDom!
Genau umgekehrt mit den Prozenten :D :D :D Muecken:Elefanten ... ähm Regen :shock:

Re: Wetter im September

Verfasst: 8. März 2009 12:57
von schwedenoma
Beim Wetter ist es immer so, es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung?
Seit 1985 verbrachte ich all meinen Urlaub in Scandinavien. Noch nie war ich in südlichen Ländern. Auch habe ich noch keinen Urlaub in Deutschland gemacht. Als einzige Ausnahme muß ich 1991 einen zweiwöchigen Urlaub an der massurischen Seenplatte in Polen anführen.
Meistens haben wir unseren Urlaub so aufgeteilt, das wir 1 Woche im Mai, 3 Wochen im Juli oder August und 2 Wochen im Oktober in Scandinavien waren. In der Regel hatten wir immer besseres Wetter als in Deutschland. Viele Male waren im Sommer die Temperaturen über 30 Grad und es ist auch vorgekommen, das diese Temperaturen mehrere Wochen anhielten.
Hatten wir 1991 in Norwegen 3 Wochen im Juli den Jahrhundertsommer, noch Abends 21 Uhr 30 Grad so war es 1993 während dieser Zeit durchwachsen und die Temperatur war gerade mal knapp 15 Grad.
Das Frühjahr ist in Schweden in der Regel 4-5 Wochen dem Deutschen hinterher. In Deutschland blüht schon der Raps, alles ist Grün und die Temperaturen sind dementsprechend. Jetzt fängt es erst in Schweden langsam an, das die Wiesen und Weiden und auch die Bäume aus dem Winterschlaf erwachen. Nun geht es aber in Windeseile und die Natur holt alles in 2-3 Wochen nach.
Viele Male war ich im Sommer in Deutschland und man hat mich gefragt, in welchen südlichen Land ich im Urlaub war, da ich so braun war. Wenn ich dann sagte, ich war in Schweden, so war man erstaunt. Denken doch viele deutsche Leute, Schweden ist ein kühles oder kaltes Land. Gerade durch das Klima hier in Schweden lernt man es anders kennen.
Auch muß ich sagen, ich habe noch nie eine Erkältung hier in Schweden gehabt. In Hamburg, wo ich ja viele Jahre gelebt habe, waren Erkältungen an der Tagesordnung. Selbst im Winter bei -25 Grad empfindet man die Temperatur hier als angenehm.
Was ich aber in den letzten Jahren nicht mehr erlebt habe, war ein schöner Herbst. So ein Altweibersommer mit viel Sonne. Meistens war der Herbst durchwachsen und trüb sowie Nasskalt.
Nun ist der Winter wieder da. Die Nacht hat es geschneit und jetzt schneit es weiter. War also nichts, das man bald im Garten was machen kann?
So viel erst Mal.
Peter.