Viele Fragen zum Studium in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Flo1989

Viele Fragen zum Studium in Schweden

Beitragvon Flo1989 » 28. Mai 2009 05:29

Hallo,

fühl mich gerade eine wenig erschlagen. Meine Freundin und ich würden gerne ab nächstes Jahr (also in ca. 17 Monaten) in Schweden studieren.
Ich würde mein Studium direkt dort beginnen (hab das allgemeine Abitur) und sie ihr Studium dort fortsetzten (kommt von der HS München und hat die Fachhochschulreife).

Kann sie wirklich in Schweden außerhalb eines Austauschprogrammes studieren? Hab gelesen, dass die Fachhochschulreife nicht anerkannt wird. Aber wenn sie schon von einer anderen Hochschule kommt..??
Ist es möglich in 1 Jahr ein Schwedisch wirklich so gut zu erlernen um den Test (glaub TUISU) zu bestehen?
Sie studiert Flug- und Raumfahrttechnik, gibt es überhaupt ein entsprechenden Studiengang in Schweden? Bei Englischen Studiengängen hab ich nichts gefunden (auf der Seite http://www.studyinsweden.se)

Besteht wirklich die Möglichkeit das alles zu schaffen oder ist es eher Utopie ?

Danke für die Hilfe!

hansbaer

Re: Viele Fragen zum Studium in Schweden

Beitragvon hansbaer » 28. Mai 2009 07:46

Flo1989 hat geschrieben:Kann sie wirklich in Schweden außerhalb eines Austauschprogrammes studieren? Hab gelesen, dass die Fachhochschulreife nicht anerkannt wird. Aber wenn sie schon von einer anderen Hochschule kommt..??


Wo hast du das gelesen? Ich habe mich selbst mal mit der Frage beschäftigt, aber konnte keine ausreichende Antwort finden. Hochschulen dürfen einen bestimmten Anteil an Studenten nach eigenem Ermessen annehmen. Wenn deine Freundin das also schon studiert, gibt es wahrscheinlich schon Möglichkeiten - das muss man aber in direktem Kontakt mit der Hochschule machen.

Ist es möglich in 1 Jahr ein Schwedisch wirklich so gut zu erlernen um den Test (glaub TUISU) zu bestehen?


Kann ich dir nicht definitiv beantworten, aber es erscheint mir ambitioniert. TISUS heißt der Test (für eventuelle weitere Recherchen :-) )

Sie studiert Flug- und Raumfahrttechnik, gibt es überhaupt ein entsprechenden Studiengang in Schweden? Bei Englischen Studiengängen hab ich nichts gefunden (auf der Seite http://www.studyinsweden.se)


Wie wäre es hiermit:
http://www.kth.se/studies/master/programmes/me/2.994?l=en

Allerdings sollte deine Freundin bis dahin etwas haben, was einem Bachelor entspricht. In viele Studiengänge bei der KTH ist es auch schwer, hineinzukommen. Wenn München in dem Bereich einen guten Ruf hat, ist das aber sicherlich hilfreich.

An der Universität Luleå gibt es auch das hier:
http://www.ltu.se/edu/program/TMRRA?timePrev=false

Hier ist der Schwerpunkt auf Raumtechnik, aber auch Flugtechnik scheint enthalten zu sein.
Allerdings ist der Studienort Kiruna, was die Möglichkeiten für dich einschränkt, sofern du etwas anderes studieren willst (es ist eine Außenstelle der Uni). Zudem ist Kiruna eine Stadt im am dünnsten besiedelten Teil Schwedens - wenn ihr also in eine Studentenstadt mit reichhaltigem kulturellen Angebot wollt, ist es vielleicht nicht die erste Wahl.

Die beiden genannten Studiengänge sind auf Englisch.

Wenn du das gleiche studieren willst bzw. deine Freundin keinen Bachelor haben wird: der allgemeine Studiengang "Rymdteknik" an der LTU ist laut Annahmestatistik sehr wenig gefragt. Notenmäßig ist nicht viel gefordert - allerdings gibt es in Schweden kein allgemeines Abitur, so dass du auch schauen musst, ob du die richtigen Fächer in deinem Abitur belegt hast. Zudem ist dieser auf schwedisch.

Utopisch ist das alles nicht, jedoch müsst ihr euch der Schwierigkeiten bewusst sein. Ihr habt keinerlei finanzielle Unterstützung seitens des schwedischen Staates zu erwarten. Bafög ist zumindest theoretisch möglich, aber eine Vollfinanzierung des Studiums hierüber dürfte schwer sein.

Andersson
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 26. Mai 2009 12:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Viele Fragen zum Studium in Schweden

Beitragvon Andersson » 28. Mai 2009 11:46

An der Universität Luleå gibt es auch das hier:
http://www.ltu.se/edu/program/TMRRA?timePrev=false

Mein Mann hat in Luelå studiert - die sind super nett da - kuemmern sich sehr gut um Austauschstudenten! Schreibt einfach mal hin / ruft an. Die werden euch sicher weiterhelfen und sagen, welcher Voraussetzungen ihr erfuellen muesst.

Gruesse
Ilka

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Viele Fragen zum Studium in Schweden

Beitragvon Imrhien » 28. Mai 2009 13:52

Fachlich habe ich keine Ahnung. Aber ich habe mal gelesen, dass die Uni in Växjö sehr gut sein soll. Die sollen extra jemanden haben, der sich um die Belange der Austauschstudenten kümmert, auch um die, die nicht ein spezielles Programm durchlaufen.

Schreibt die Unis direkt an. Wobei... oft macht man in Schweden leider die Erfahrung, dass man hartnäckig sein muss. Die antworten nicht immer gleich...
Die Sprache kann man recht fix lernen. Ob es dann aber für den TISUS reicht? Ich wage es zu bezweifeln nach einem Jahr. Oder man ist sehr begabt und macht einen sehr guten Test. Ich hab ihn nohc nicht gemacht, glaube aber auch noch nicht, dass ich ihn besonders gut schaffen würde. Unmöglich ist es aber nicht, denke ich.

Viel Erfolg und Grüsse
WIebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste