Verseuchtes Wasser in Östersund

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
polnGrenze
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 399
Registriert: 28. Februar 2010 16:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon polnGrenze » 30. November 2010 13:43

In Östersund soll verseuchtes Wasser geben während einer Sportveranstaltung.
Quelle t-online

Auch der Österreicher Christoph Sumann ist von der Krankheit betroffen. (Foto: imago)
Parasiten-Alarm in Östersund: Vor dem Biathlon-Weltcup-Auftakt in Schweden hat verunreinigtes Trinkwasser mehrere hundert Einwohner der schwedischen Kleinstadt und zahlreiche Sportler
:schwedentor2:
[b]Ich von der polnGrenze
http://skandinavienfan.repage8.de
Zitat:
Das Leben ist kein Leben,wer doch lebt,der wird bestraft.
Quelle von einem hier im Forum

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon HeikeBlekinge » 30. November 2010 14:04

Der Erreger ist im kommunalen Trinkwasser! Die Meldung kam schon vor ein paar Tagen in den schwedischen Medien. Den Betroffenen wird geraten, das Wasser abzukochen.

Puh, erinnert mich an das Gespräch mit dem Trinkwasserbeauftragten unserer Kommune neulich. Tausende Dinge die man beachten muss, einhalten muss. Er meinte, es wäre halt nicht so einfach wenn man einen eigenen Brunnen hat, da wären die Auflagen so hart wenn ein Lebensmittelgewerbe dahinterhängt.
Bei kommunalem Wasser halt nicht ... ;-)

Aber ich glaube fast, wenn dann mal etwas mit kommunalem Wasser ist, dann gehts erst richtig ab!!!

(Drueckt mir bitte die Daumen fuer unsere Wasserprobe! Noch 7 Tage...)
LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon Pink_Panther » 30. November 2010 15:30

Danke, ich weiß Bescheid :evil:

Mich hats am Samstag erwischt. Dünnpfiff,Magenkrämpfe, Fieber und Kopfschmerzen.
Mich (und einige mehr hier in Östersund) regt es nur auf, dass das Thema wegen der Weltmeisterschaft so wichtig gemacht wird. Die Sportler trinken doch meist ohnehin kein Leitungswasser. Und da kommt Ramlösa und will "Den Worldcup retten". So was von pathetisch! Während es für die restliche Bevölkerung eigentlich kein Problem sein sollte, Trinkwasser im Laden zu kaufen oder einfach das Leitungswasser abzukochen - laut den Behörden.
Auf der einen Seite spielen sie die Risiken herunter, auf der der anderen Seite herauf.
Die Schlammschlacht ist in vollem Gange, ich bin gespannt wer schließlich den schwarzen Peter bekommt. Im Augenblick scheinen es die Planer für das Klärwerk/Wasserwerk (Reningswerk) zu sein, welche Abwassermündung und Trinkwasserentnahme am See zu nahe beieinandergebaut haben. Der Parasit braucht jedenfalls einen Wirt um sich fortzuplanzen, er kann das nicht im Wasser. Also muß es irgendwo eine Quelle geben, die den Parasiten in den See einspeist. Könnte also durchaus das Klärwerk sein.
Der Ausbruch ist weltweit der größte seit dem großen Ausbruch in den USA vor langer Zeit.
Die Inkubationszeit beträgt etwa 1 Woche - schon daher ist das mit der Gefahr für die WM fraglich :-)
Panikkäufe: Am Freitag um Mitternacht erhielten wir die Nachricht, wegen der wir unsere Presse umbestücken mußten. Am Samstag Nachmittag waren alle Geschäfte leergekauft - kein Mineralwasser mehr erhältlich in Östersund (Außer vielleicht eine Sorte mit ganz perversem Geschmackszusatz, den nun wirklich keiner wollte).
Klar - einige Sportler, welche in Östersund ansässig sind, hat es natürlich erwischt (die gesamte schwedische Damenmannschaft, glaube ich - vielleicht waren alle hier in Östersund im Trainingslager?).

Grüße,

Paul

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon Pink_Panther » 2. Dezember 2010 14:12

Kleines Update:
Die Gemeindeverwaltung schließt nun nicht mehr aus, dass das Klärwerk der Verursacher für die Katastrophe sein könnte. Grund: Man hat die Wasserproben durcheinandergebracht .....

SEUFZ! Warum bin ich nicht überrascht ............... :evil:

/Paul

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon stavre » 2. Dezember 2010 17:52

mal sehen welcher kopf zum schluß rollen wird

wie alt ist eigentlich das klärwerk?????? :wink:

am falschen ende gespart worden....es ging bis jetzt ja immer alles gut....

so denken doch viele

gällö kann ja nun mit seinem wasser richtig geld verdienen :lol:

man gut ,dass stavre ne eigene quelle für die wasserversorgung hat

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon Pink_Panther » 5. Dezember 2010 14:55

Hilfe in Form von UV-Filtern und ein Expertentrupp sind auf dem Weg nach Östersund.
Jetzt - nach über einer Woche nach dem offiziellen(!) Bekanntwerden des verseuchten Trinkwassers.
Über 8000 Menschen sind mittlerweile erkrankt.
Das ist nicht das erste Mal dass ich den Eindruck habe, dass man hier vollkommen hilflos ist in Extremsituationen. Langsam und unkreativ. Man kann nur hoffen, dass es niemals zu einer richtigen Katastrophe kommt :-(

/Paul

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon meckpommbi » 6. Dezember 2010 00:34

giebts da wenigstens mineralwasser umsonst inzwischen ?

sommarida
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 15. April 2009 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon sommarida » 7. Dezember 2010 09:46

Hej!
Pink_Panther hat geschrieben:Das ist nicht das erste Mal dass ich den Eindruck habe, dass man hier vollkommen hilflos ist in Extremsituationen. Langsam und unkreativ. Man kann nur hoffen, dass es niemals zu einer richtigen Katastrophe kommt :-(

/Paul


Da stimme ich dir zu. Mich macht das ganze Geschehen und Handeln auch sehr sehr nachdenklich. Wir haben Freunde in Östersund, die auch erkrankt waren und das Ganze nun nicht mehr so gelassen sehen wie zu Anfang - det löser sig.
Nein, es gibt kein Mineralwasser gratis, denn man kann das Leitungswasser ja abkochen.

hälsningar
Ida
Det ä int så lätt å förklara för nån som int begrip... - Ingemar Stenmark

Pink_Panther
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 342
Registriert: 1. September 2010 01:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon Pink_Panther » 7. Dezember 2010 11:38

Mittlerweile ist die 10.000er Marke überschritten!
UV-Filter sind auf dem Weg nach Östersund, werden gegen Ende dieser Woche eintreffen.Wann die jedoch installiert werden können, und wie lange das dauert ist jedoch unklar. Vor einigen Tagen wurde an andere Gemeinden, die ihr Trinkwasser aus dem selben See beziehen, die Empfehlung ausgesprochen, Trinkwasserproben zu entnehmen. Auch andere Gemeinden sollen nun ihr Trinkwasser testen lassen. Heute Nacht las ich, dass eine Kommune davon absehen möchte. Begründung des Kommunchefs: Wir warten erst einmal ab, ob jemand bei uns erkrankt. (Bei einer Inkubationszeit von bis zu 9 Tagen!!! Wieviele sind denn da bereits infiziert, bevor man etwas merkt?).
Von der Schule unseres Sohnes (und ich glaube auch von anderen Schulen Östersunds) kam die Ermahnung, den Kindern abgekochtes Trinkwasser mit zur Schule zu geben. Man stelle sich nun mehrere hundert Kinder mit Thermosflaschen o. Ä. vor. Ist es denn so schwer, das zentral zu lösen?

Die Schweden reissen ja gerne Norwegerwitze, aber ich glaube zumindest die Jämten sollten da mal besser vorsichtig sein. Soviel Unfähigkeit und Dummheit sieht man selten. Die Sache mit dem Parasiten ist keine Neuheit, man hat in den USA vor ca. 20 Jahren gesehen wie das laufen kann. Aber was macht man? Man wartet erst einmal ab. Ja keine Hilfe anfordern! Nun wird das von über 10000 Infizierten verseuchte Abwasser (Ein Teufelskreis - der Parasit vermehrt sich ja in uns und gelangt über das Abwasser wieder in den See) in den See geleitet, woraus wieder das Trinkwasser geschöpft wird. Gestern (!!!) sah ich in den Nachrichten, dass das Klärwerk nun eine Stufe zugeschaltet hat. Worauf hat man denn die ganze Zeit gewartet? Und die Politiker, die sonst bei Einweihungen von superteuren Prestigeobjekten gerne in der ersten Reihe stehen, glänzen durch Abwesenheit. Keine Statements - absolute Stille! Die Leute hier sind stinksauer!

Vielleicht versteht mich ja so langsam der Eine oder Andere wenn ich sage, dass ich Schweden als unprofessionell empfinde. Und vor allem den so stolzen Norden :evil:

Grüße,

Paul, der nicht abgekochtes Fäkalienwassen zum Kochen verwenden will, sonder lieber das vollkommen überteuerte Mineralwasser kauft.

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Verseuchtes Wasser in Östersund

Beitragvon meckpommbi » 7. Dezember 2010 19:09

also das mit der schule ist ja echt der hammer :smt064 das alles ist schon mehr als traurig
gruss birgit
det löser sig inte fran själv


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste