Verschwedischt!

Här får du prata som hemma i Sverige. Du kan även läsa och diskutera svenska nyheter.
Hier wird schwedisch + deutsch gesprochen und über die schwedische Sprache diskutiert. Auch Anfängerfragen sowie kleine Übersetzungstipps sind willkommen!
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Rwitha
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 874
Registriert: 23. November 2007 20:02

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Rwitha » 1. Juni 2011 10:35

HeikeBlekinge hat geschrieben:eindeutig "wallraffa"!!!

ich hab derzeit bei der Erklärung dieses neuen Verbes einen mittelschweren Lachkrampf bekommen und meine Mitschüler haben sich nicht wenig gewundert :-)


Das kann ich mir gut vorstellen, muss aber zugeben, dass ich es noch nicht kannte.

Hej då
Rwitha

@Rüdiger: Tut mir echt leid, dass Du immer noch nicht fündig geworden bist. Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt. :wink:

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Imrhien » 1. Juni 2011 14:29

Hej,
fejsa, faca, fäjsa... (oder wie auch immer man das Verb zu Facebook schreibt) finde ich auch nicht schlecht.
Jag fäjsar dig, sagte mal jemand zu einem Kumpel im Bus :) Ich stand daneben und hab mich erst mal gefragt was das sein soll... Aber dann hab ich es im Büro noch mal gehört und konnte fragen.

Dann fand ich noch das franz Foyer so schön. Weiss leider gar nicht mehr wie man das schreibt. Aber ich fands süss.
Skyskraper ist nur in der Aussprache lustig, das spricht man nämlich wie es da steht. schühskraper. :)

Mein Kollege fragt immer mal wieder warum wir Deutschen uns nicht eine eigene Sprache haben suchen können. Immer diese Lehnwörter aus dem Schwedischen. Fast so schlimm wie die Engländer und Franzosen, meinte er. Zum Glück weiss ich, dass er selbstironisch ist, sonst würde ich sehr an ihm zweifeln. :)

Grüsse
und danke für den wallfraffa :) Der ist besonders gut und war noch ganz neu.

Wiebke

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Sams83 » 1. Juni 2011 19:06

Da kommen ja noch ein paar ganz wunderbare Beispiele :-) Danke!

Beim Lesen Eurer Beiträge sind mir auch noch ein paar englische Wörter der Computersprache eingefallen:
sajber:cyber
difålt: default
sajt: site
:D

Ach ja, Wiebke, Foyer schreibt man natürlich so wie man es spricht: foajé ;)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Imrhien » 1. Juni 2011 21:34

Danke Sams,
das war es tatsächlich. Ich habs fast nicht über mich gebracht und dachte, dass es doch falsch sein müsste. Aber stimmt ja dann doch. Grauselig... wobei, eigentlich ja auch logisch, wenn man schwedisch spricht :)

Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Berta » 2. Juni 2011 08:31

Hallo Ihr,

ich kann mich auch immer wieder neu erfreuen über die tolle konsequente schwedische Rechtschreibung. Ich finde das super und wäre dafür, das im Deutschen auch so zu handhaben. Auch hier sagt ja zum Beispiel kein Mensch "Restaurant" und spricht es aus wie die Franzosen; die meisten sagen doch eher sowas wie "Restorang" oder so ähnlich.

Und danke für die tollen neue Worte, die ich jetzt kenne!

Berta.

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verschwedischt!

Beitragvon HeikeBlekinge » 9. Juni 2011 12:10

Ha! Mein zweitliebstes verschwedischtes Wort ist ab heute

BERSÅ !!

Als mir das neulich erklärt wurde "Du har en Syren-Berså" (Ein Rondell aus Fliederbueschen in dem man sitzen kann) dachte ich, das muss ich mal nachschlagen, klingt ja wirklich komisch und wie das buchstabiert wird!
Heute endlich getan und was kommt raus:

http://sv.wikipedia.org/wiki/Bers%C3%A5
Aus dem französischen abgeleitet, vom Wort Wiege.
http://www.google.se/search?q=berceau&o ... 24&bih=605

Ich roll mich ab!

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Sams83 » 9. Juni 2011 18:02

Ui, noch ein neues Wort :-) Danke, Heike.

Ja, Berta, dagegen habe ich grundsätzlich auch nichts einzuwenden. An das aus "Bureau" eingedeutschte "Büro" z.B. haben sich ja auch schon alle gewöhnt. Einige Fremdwörter sind ja auch spätestens seit der neuen deutschen Rechtschreibung von 1996 in eingedeutschter Version eingeführt.
Viele Schreibweisen finde ich allerdings immer noch sehr gewöhnungsbedürftig. So z.B. bei
Chicorée: Schikoree
Spaghetti: Spagetti
Facette: Fassette
Portmonnaie: Portmonee
Aber die alte Rechtschreibung ist ja (glücklicherweise) zumindest bei diesen Worten auch noch weiterhin gültig ;)

Gruß :smt006
Simone

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Rüdiger » 10. Juni 2011 08:50

Habe eben in einer Blocket-Anzeige
"tejp" für "Tape"
gelesen.

Gruß und schöne Pfingsttage,
Rüdiger

Benutzeravatar
Rüdiger
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 16. April 2007 22:03
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Rüdiger » 11. Juni 2011 22:38

Ich finde es übrigens schön, daß augenscheinlich in Schweden das fremdsprachig gesprochene Wort in schwedische Schriftsprache nach schwedischer Schreibweise übernommen wird (siehe letzes Beispiel: In Englisch heißt es "tape", in Deutsch heißt es "Tape", in Schwedisch "tejp").

In D ist das häufig anders: Da wird schon gern mal (z.B.) das englische "scanned" ("I have scanned the paper") gern ins Deutsche übersetzt mit "Ich habe das Schreiben gescanned". Das ist doppelt gemoppelt; es müßte heißen: "Ich habe das Schreiben gescannt", wenn es korrekt eingedeutscht worden wäre.

Ich kann mich wirklich in den Hintern beißen, daß ich damals, als ich zur Schule ging, mir die ganzen grammatikalischen Begriffe wie Adverb, Plusquamperfekt, Adjektiv, gebeugt, dekliniert, und wie diese ganzen Begriffe heißen, nicht gemerkt habe. Sonst könnte ich sie heute fachmännisch erklären.

Muß wohl noch einmal einen Deutsch-Kurs machen...


Da habe ich aber gleich noch mal eine Frage: Wie wird, in der schwedischen Sprache, zwischen "Schwedisch" (die schwedische Sprache allgemein) und "schwedisch" (z.B. "das schwedische Produkt") unterschieden? Beispielsweise

- "Ich möchte Schwedisch lernen"
- "Was heißt 'Fleischklößchen' auf schwedisch?" (hätte ich "schwedisch" mit großem "S" schreiben müssen?)
- "Wie heißen die schwedischen Zuckerstangen aus Gränna?"

Über seine mangelnden Deutsch-Kenntnisse ärgert sich
Rüdiger...
...wie über sein mangelndes Schwedisch.


Meine große Bitte: Übersetze mir doch mal jemand die kursiv gesetzten Zeilen in schwedische Sprache (ins Schwedische?)

Vielen Dank,
Rüdiger

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Verschwedischt!

Beitragvon Imrhien » 12. Juni 2011 18:35

Hallo Rüdiger,

das ist ein Problem das nicht nur Du hast. Auch ich, und viele andere, haben damit Probleme. Zumal man heute oft nur schnell vor sich hin schreibt. Mir geht es jedenfalls oft so, dass ich hinterher Fehler entdecke und mich darüber ärgere...
Ich versuch mich mal an Deiner Übersetzung. Wobei, ich versteh nicht ganz den Sinn. Wolltest Du echt den Satz ins Schwedische oder wolltest Du wissen was Fleischklösse und Zuckerstangen heisst? Also köttbullar und polkagris?
Meine Übersetzungen sind ohne gewähr (oder wie ich als Kind immer dachte: ohne Gewehr).

- "Ich möchte Schwedisch lernen" - Jag vill lära mig Svenska.
- "Was heißt 'Fleischklößchen' auf schwedisch?" (hätte ich "schwedisch" mit großem "S" schreiben müssen?)
Ja, Schwedisch gross. Mach ich aber auch oft falsch. Hier wäre die Übersetzung: Vad heter Fleischklösschen på Svenska?
- "Wie heißen die schwedischen Zuckerstangen aus Gränna?" Vad heter den Svenska Polkagris från Gränna?

Und im Deutschen heisst es tatsächlich gescannt und nicht gescanned. Wer es so schreibt, macht es falsch, denn das ist die englische Schreibweise. Machen aber viele so...
Was die vielen Begriffe in der Grammatik angeht, da habe ich einiges noch mal gelernt. Und vieles brauche ich für den Deutschkurs, den ich gebe. Aber zum Glück muss man nicht alles wissen :) Es handelt sich um einen Konversationskurs und wenn die schon in der eigenen Sprache nicht mehr wissen wovon ich rede, dann brauche ich das nicht auch noch im Deutschen erklären. Jedenfalls nicht alles. Die Grundlagen sitzen ja noch :)
Wenn ich was helfen kann... nur her damit.

Grüsse
Wiebke


Zurück zu „På svenska“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast