vergessene Kleidung

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: vergessene Kleidung

Beitragvon Tulipa » 9. Dezember 2008 23:22

Hallo Tommy2,
ich weiss jetzt nicht, wen du genau meinst mit deinem Angriff, beziehe es aber u.a. auf mich.
Ich habe mich die letzten Tage hier bemüht, die Themenvielfalt zu vergrössern und Anstösse zur Diskussion zu geben.
Wie wäre es, wenn du einmal ein Thema nach deinem Geschmack anregst ?
man vet aldrig, vem som finns där ute

nysn

Re: vergessene Kleidung

Beitragvon nysn » 10. Dezember 2008 09:26

hat einer, der nach aussen bescheiden und sparsam auftritt, logischerweise weniger "Geld" als ein anderer, der teure Kleidung, Protzauto usw. zur Schau stellt ? Ich denke immer NEIN, eher umgekehrt. Wer ständig teuren Quatsch kauft und vorzeigt, hat sein Geld ja dafür weggegeben. Ärmliches Äusseres kann jedoch durchaus auf ein stattliches nicht ausgegebenes Vermögen schliessen lassen ...

Kann mir jemand folgen ? Hier Schweden stosse ich mit solchen Theorien jedenfalls auf völliges Unverständnis ...


Hej Tulipa,
ich kann dir folgen - mir geht es ähnlich. Ich habe auch meine Schwierigkeiten damit, dieses vielleicht "schwedische" - nach "amerikanischem Vorbild" Konsumverhalten/Zurschaustellen nachzuvollziehen und wir machen da auch nicht mit, obwohl wir keine "Gutmenschen" (wie von Thommy2 vermutet) sind.

Dass es in Schweden tatsächlich diesen Trend gibt, lässt sich auch leicht aus den wirtschaftlichen Daten ablesen - Schweden hat einen sehr hohen Verschuldungsgrad privater Haushalte und eine sehr geringe Sparquote, d. h. mit anderen Worten leben die Schweden, ganz grob gesagt, von der Hand in den Mund. Es gibt eine Aufstellung des Schwedischen Statistikbüros, dass die Hälfte der schwedischen Haushalte über weniger als 2.500 Euro Sparvermögen verfügt.

Nicht gerade viel - vor dem Hintergrund der aktuellen Situation am Arbeitsmarkt wird sich das auch bald bemerkbar machen. Als wir in 1994 hierhergezogen sind, konnte man ähnliches beobachten - die Restaurants waren so ziemlich leer und zu Hause bei "Svenssons" gab es ganz oft Falukorv mit Makkaroner und Blutpudding (auch bekannt als "radhusbiff"). :D

Quelle: http://www.scb.se/templates/pressinfo____232232.asp

Finansiella tillgångar som banksparande, aktier, fonder etc. är för de flesta ganska små. Nästan halva befolkningen, 4,2 miljoner personer inklusive barn, hade mindre än 25 000 kronor i finansiella tillgångar år 2006. I jämförelse är en genomsnittlig månadsinkomst cirka 20 000 kronor före skatt för personer i arbetsför ålder.


S-nina

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: vergessene Kleidung

Beitragvon Aelve » 10. Dezember 2008 10:27

Hallo Ihr,

das mit der doppelten Berufstätigkeit liegt ja nicht unbedingt daran, dass man sich überteuerte Sachen kaufen will oder dass man dann sofort wieder alles ausgeben muß.
Ich persönlich habe immer gerne gearbeitet, ich konnte mir ein Leben nur zuhause überhaupt nicht vorstellen. Insofern denke ich, dass nicht jeder nur arbeitet, um sich teure Sachen leisten zu können oder verschwenderisch ist. Hausfrauentätigkeit ist nicht ganz mein Ding, mir liegt Büroarbeit mehr. Ich glaube, ich wäre totunglücklich geworden, hätte ich nicht jahrelang meiner Arbeit nachgehen können.
Ich mag aber auch nicht von meinem Mann finanziell abhängig sein, wie ich überhaupt jede Abhängigkeit nicht sehr mag.
Und es gibt genügend Frauen, die gehen in ihrer Familie und ihrem Haushalt auf, finde ich auch in Ordnung, wenn es beiden Partnern gefällt, dass eine Person zuhause ist, um alles dann dort schön zu regeln.
Obwohl mein Mann und ich immer beide berufstätig waren, sind wir trotzdem weitgehenst sparsam und Verschwendungen liegen mir gar nicht. Ich denke auch, dass man Müll nicht produzieren muß und die Wegwerfgesellschaft ist nicht mein Ding.
Es muß also nicht zwangsläufig doppelte Berufstätigkeit und übermäßiges Konsumverhalten oder Verschwendung zusammen hängen. Wobei es stimmt, dass man als Berufstätige manchmal fünfe grade sein läßt, wenn dann beim Einkaufen einige Sachen teurer sind, weil man gar nicht die Zeit hat, noch wegen dem letzten Cent mehrere Geschäfte abzuklappern. Oder wir uns auch mal abends Pizza bestellen, da wir nach einem langen Arbeitstag auch mal Lust verspüren, uns einfach mit einer Pizza zu verwöhnen anstatt selber zu kochen.

Es grüßt Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: vergessene Kleidung

Beitragvon Tulipa » 10. Dezember 2008 11:35

Hallo ihr Lieben,
mal wieder danke für die Unterstützung.

Es scheint ja, wie überall auf der Welt auch in Schweden mehrere ganz verschiedene Wirklichkeiten zu geben:

- die der Urlauber

- meine hier in unserem angesagten Vorort, wo z.B. Immobilien so 3 Mio SEK aufwärts kosten; wobei wir auch schon 1,5 Jahre in einem småländischen Dorf gelebt haben

- eure ... ?

- die von Tommy2:
Versetzt euch mal in die Lager einer alleinerziehenden Mutter in der Vorstadt, die noch nichtmal genug Geld hat, ihren schäbigen Altgolf zu reparieren. Protzgehabe? Soll die sich noch was ökologisches anbauen? Oder nach acht Stunden Arbeit und anderthalb Stunden Busfahrt noch was urgesundes für die Kinder kochen? Die das sowieso nicht mögen?
Oder soll eine Familie mit einem Auto auskommen, die an verschiedenen Orten arbeiten und an weiteren Orten die Kinder abliefern müssen? Sollen die vielleicht 10 liter Milch die Woche im Rucksack nach Hause schleppen?

Naturgemäss berichtet jeder über Beobachtungen und Erlebnisse seines Umfelds, Teil des Grossen Ganzen Schweden. Aber auch über Teilbereiche kann man doch urteilen, oder ?
Genauso wie ich finde, dass Vorurteile durchaus ihre Berechtigung und ihren Nutzen haben; man darf nur NIE vergessen, dass es im Einzelfall und überhaupt ganz anders sein kann ...

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: vergessene Kleidung

Beitragvon Tulipa » 10. Dezember 2008 11:36

P.S.: der unter "Tommy2" stehende Absatz ist natürlich sein Zitat, ganz habe ich die Technik hier doch noch nicht drauf ...
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: vergessene Kleidung

Beitragvon Aelve » 10. Dezember 2008 12:14

Liebe Tulipa,

Du hast es toll erklärt. Wenn wir uns hier austauschen, dann ja über die Gegebenheiten, die man selber so vorfindet, wie man selber etwas empfindet und wie man meint, wie es andere händeln. Nur durch diesen Austausch bekommt man ja Anregungen, erfährt auch von anderer Seite, wie es dort läuft und wird vielleicht auch das eine oder andere Mal von seiner Meinung etwas abrücken bzw. die gelesenen Berichte mit einbeziehen. Man kann ja nicht alle Eventualitäten auflisten, dazu müßte man ja ellenlang schreiben.
Und wie richtig schon oft gesagt wurde, darüber hinaus sieht es jeder aus seinem Blickwinkel und der ist nun einmal von Person zu Person von Schicksal zu Schicksal, von Region zu Region unterschiedlich.

Ein Forum lebt von unterschiedlichen Auffassungen.

Sei gegrüßt von Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste