Vereine in Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Vereine in Schweden

Beitragvon Imrhien » 17. März 2009 14:52

Vor kurzem gab es ja schon mal die Frage zu Vereinen und Ehrenamt in Schweden. Dort ging es ja eher um die Frage ob die Schweden sich sozial engagieren.. oder?
Jedenfalls ist mir schon aufgefallen an wie vielen Kursen, Studiecirceln und eben Vereinen die Schweden so teilhaben.
Wir sind nun auch schon in 3 Vereinen Mitglieder und durften daher auch die Vereinssitzungen mitmachen. Die waren im Gegensatz zu denen in Deutschland extrem durchorganisiert. Alles hatte seinen Punkt und die Liste wurde extrem ordentlich und vor allem schnell abgehandelt. Kein stundenlanges reden und fragen und diskturieren. Nach jeder Abstimmung, bei der einfach alle ein ja gemurmelt haben (?) wurde mit dem Hammer auf den Tisch gehauen. Süss. Das ging geradezu generaltstabsmässig zu. Kennt Ihr das auch so???
Ist das immer so?
Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 429
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Vereine in Schweden

Beitragvon Faxälva » 17. März 2009 15:25

Ja, so ist es. Ich bin auch in 3 Vereinen und war sehr erstaunt, wie diszipliniert und klar es bei den Versammlungen zugeht.... ganz im Gegensatz zu Versammlungen auf der Arbeit... :roll:

:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vereine in Schweden

Beitragvon Tulipa » 17. März 2009 15:36

Ich war bisher nur bei einigen Sitzungen des Elternvereins dabei, kann aber das insgesamt straffe Vorgehen bestätigen.

Fast lustig fand ich aber die effektive Demokratie der Hauptversammlung mit Neuwahlen:
Aus D kenne ich mehr so ein "Wer ist denn bereit, für ... zu kandidieren ?" und alle schauen zu Boden und hoffen, dass es sie nicht trifft.
Hier muss man sich anscheinend vorher bei einer "valberedning" = Wahlvorbereitung melden, was man gern tun würde. Die/der teilt dann die Posten ein und bei der Versammlung wird nur noch abgestimmt, ob das allen so recht ist.

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

hansbaer

Re: Vereine in Schweden

Beitragvon hansbaer » 17. März 2009 15:47

Imrhien hat geschrieben:Alles hatte seinen Punkt und die Liste wurde extrem ordentlich und vor allem schnell abgehandelt. Kein stundenlanges reden und fragen und diskturieren. Nach jeder Abstimmung, bei der einfach alle ein ja gemurmelt haben (?) wurde mit dem Hammer auf den Tisch gehauen. Süss. Das ging geradezu generaltstabsmässig zu. Kennt Ihr das auch so???
Ist das immer so?
Grüsse
Wiebke


Habe ich bei den Sozis genauso erlebt.

Diese Form der "Demokratie" finde ich ehrlich gesagt ein bisschen fragwürdig. Hier in Schweden werden sogar Personenwahlen auf diese Art abgehalten. Da traut sich natürlich keiner mehr, was zu sagen, wenn die Ja-Schreier laut genug waren. Auf die Art kann eine enthusiastische Minderheit eine lethargische Mehrheit problemlos überstimmen.
Da lobe ich mir das deutsche Abstimmungsverfahren mit Handzeichen bzw. Stimmzetteln - da weiß man wenigstens, wieviele nun wirklich dafür sind, und zwar ohne jeden sozialen Druck. Dass es sowas wie eine Enthaltungsmehrheit geben kann, scheint den Leuten hier vollkommen fremd zu sein.

Noch krasser finde ich, dass es einen Wahlvorschlagsausschuss gibt. Das sind drei Leute, die potenzielle Kandidaten sondieren und dann einen Vorschlag machen, wer welchen Posten besetzen soll. Kampfkandidaturen sind damit natürlich nahezu ausgeschlossen. Im Endeffekt dürfen die dann nach ihrem Gusto die Posten besetzen und die Versammlung winkt das ohne zu zögern durch.

Das schärfste für mich war aber bislang: Ich wurde schonmal zum Ersatzdelegierten für den Jahreskongress gewählt. Das lief so, dass ich vom Vorsitzenden angerufen wurde, ob ich das machen können und wolle. Ich weiß nicht einmal, ob es darüber überhaupt eine Abstimmung gab oder ob ich einfach so auf die Liste gesetzt wurde.

Benutzeravatar
Aelve
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1454
Registriert: 14. Januar 2008 11:20
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Vereine in Schweden

Beitragvon Aelve » 17. März 2009 16:14

Hallo,

von Schweden kann ich von Versammlungen bisher nichts berichten. Wir sind zwar bei einer Anliegergemeinschaft in Bredhult Mitglied, dort finden auch Versammlungen statt, aber bisher erhielten wir nur immer die Protokolle und nahmen noch nicht selbst an den Sitzungen teil.

Ich habe jedoch in Deutschland schon an sehr vielen Versammlungen teilgenommen, da war alles dabei. Vom schnellen Durchgehen der Tagesordnung mit Abnicken bis hin zu extremen Versammlungen, wo es nur Auseinandersetzungen gab und am Ende alles vom Gericht überprüft werden mußte.
In Deutschland fiel mir oft auf, dass es oft Korintenkacker gab, wenn Ihr wißt, was ich meine. Da wurde sich an Kleinigkeiten aufgehalten, ob die Formulierung eines Antrags auch einer gerichtlichen Überprüfung stattfinden würde, ob der Antrag genügend durchgefeilt war, ob man ihn nicht fünfmal anders herum stellen könnte usw. undsofort. Mir fiel dabei auf, dass wirklich wichtige Dinge dann nicht so gut durchgesprochen wurden, wie unwichtige Sachen, bei denen aber auch jedes Mitglied ein Votum einlegte und es wieder und wieder durchgekaut wurde, bei Punkten aber, wo es gravierende Punkte gab, die zu besprechen wären, da fehlten dann die richtigen Informationen und es wurde trotzdem widerspruchslos abgesegnet.

Mich würde doch mal interessieren, an welchen Sitzungen welcher Vereine Ihr teilgenommen habt, ging es fast überall so gut über die Bühne oder habt Ihr Unterschiede nach Art des Vereins festgestellt?

Grüße Aelve
Es ist nicht genug zu wissen, man muss auch anwenden; es ist nicht genug zu wollen, man muss auch tun.
( Goethe)
http://www.traumhausschweden.de

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 429
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Vereine in Schweden

Beitragvon Faxälva » 17. März 2009 16:53

Die dörfliche intresseförening hier funktioniert genauso wie hembygdsförening, im spelmanslag ist alles ein wenig lockerer...
... die valberedning ruft hier potientielle Kandidaten an, ob sie sich aufstellen lassen wollen und fragt auch, ob man jemanden kennt, der mitmachen will....

:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vereine in Schweden

Beitragvon Imrhien » 18. März 2009 11:39

Ja, ich muss sagen... wenn ich lese was ich geschrieben habe, kommt es vielleicht falsch rüber. Süss fand ich nur den Hammer. Das Gemurmel und so, das fand ich erschreckend. Man weiss ja am Ende nicht wirklcih wer dafür war und eben, nicht jeder traut sich laut nein zu sagen, wenn alle anderen ja sagen. Und dass man sich vorher melden muss oder gefragt wird, hat zwar einen praktischen Wert, es ist aber nicht mehr einsichtig ob das dann auch anständig gemacht wird. Der Wahlausschuss schlägt ja vor und alle sagen ja. So sehr sieht es dann nicht nach Demokratie aus. Andererseits entfällt dann das stundenlange belabern von Leuten, damit sie sich endlich zur Wahl aufestellen lassen.
Ich habe hier nun drei unterschiedliche Veranstaltungen dieser Art miterlebt, bzw. eine hat mein Mann erlebt. Nachbarschaftsverein (dem die Kindergärten und das Altenheim und Jugendzentrum angehören), ein Verein der es zum Ziel hat Kindern in Sri Lanka zu helfen und der Flugverein meines Mannes.
Alle durchaus im gleichen Stil gehalten. Mal etwas lockerer, mal straffer, aber immer in kurzer Zeit und mit viel Disziplin.

Grüsse
WIebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste