Vårdval

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon vinbär » 4. März 2009 21:31

Zitat: Zumindest wird man sicherlich früher eine therapeutische Option angeboten bekommen.


so sollte es sein, die Praxis sieht leider vielerorts anders aus.

jörgT
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1824
Registriert: 14. Oktober 2006 14:48
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon jörgT » 4. März 2009 22:10

hansbaer hat geschrieben: Das System krankt ja nicht an den Vårdcentralen und deren Allgemeinmedizinern, sondern der Unterversorgung bei Fachärzten.


Sowohl als auch, würde ich sagen. Manche VC hier in Dalarna sind so chronisch unterversorgt mit Ärzten, dass sie die Funktion als "fachübergreifende" Behandlungszentrale einfach beim besten Willen nicht ausfüllen können - genau deshalb versucht man ja, Ärzte zu rekrutieren.
Hier in Mora sind wir gut mit Fachärzten versorgt, dafür fehlt es im nur 15 km entfernten Orsa an Allgemeinmedizinern ...
Das Problem stellt sich halt ganz unterschiedlich dar, abhängig davon, ob man in der Großstadt oder auf dem Land, im Norden oder Süden Schwedens wohnt.
Jörg :wink:

blueII
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 763
Registriert: 4. Mai 2008 21:43
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon blueII » 4. März 2009 23:33

Distriktläkare hat geschrieben:
p.s. Wenn jemand mit seinem zuständigen (vårdcentral) Allgemeinmediziner kein Vertrauensverhältnis aufbauen kann bzw. mit seiner Fachkompetenz unzufrieden ist, muss er natürlich wechseln, das steht ausser Frage.


und @Hansbaer
Nun, wir haben leider nicht die Wahl und schon gar nicht EINEN zuständigen Allgemeinmediziner.
Alos welches Vertrauen aufbauen?
Wenn wir in der Vardcentral Zeit bestellen, ist es ein Überaschungspaket, welchen Arzt wir nun wohl treffen...wir wohnen nun mal nicht in Stockholm.

In D bin ich immer lieber erst zu unserem Hausarzt gegangen, hier habe ich leider nicht das Glück.
Leider wird oftmals bei der "Behandlung" auf meine eigene Diagnose vertraut.
Bin schon mit einem Rezept aus der Arztpraxis gekommen, ohne dass der Arzt auch nur einen Blick auf den vermeintlichen Patienten geworfen hat.
So bin ich froh, wenn ich die Möglichkeit habe, aus unserer Ärtzeprovinz ausweichen zu können. :roll:

Ansonsten bin ich eigentlich auch ein Vertreteter der ganzheitlichen Betrachtung, wie es Distriktläkare bechrieben hat.
Aber die fehlt hier bereits im Ansatz :?

Es ist wie immer eine Entscheidung, angepaßt an den örtlichen Bedingungen.
In unserem Fall ein schönes Beispiel. Unsere Vardcentral liegt ca 30 Autominuten von uns entfernt.
Da wir in der Nähe einer Komunengrenze leben ist die Vardcentral der Nachbarkomune nur 15 Minuten entfernt.
Die Versorgung da - ich war einmal dort, als wir übergangsweise dort wohnten - schnell und effizient.
Keine 2-3 Tage auf einen Termin warten, Ärtze und Schwestern haben mir dort sehr gefallen...

Tja wenn ich die Wahl hätte....aber die habe ich ja nicht!!

LG
heike

hansbaer

Re: Vårdval

Beitragvon hansbaer » 4. März 2009 23:41

blueII hat geschrieben:und @Hansbaer
Nun, wir haben leider nicht die Wahl und schon gar nicht EINEN zuständigen Allgemeinmediziner.
Alos welches Vertrauen aufbauen?
Wenn wir in der Vardcentral Zeit bestellen, ist es ein Überaschungspaket, welchen Arzt wir nun wohl treffen...wir wohnen nun mal nicht in Stockholm.


Das ist natürlich nicht so doll. Als ich hierher kam, gab es die freie Wahl auch noch nicht, soweit ich mich erinnere. Da musste ich erstmal von Pontius zu Pilatus rennen, um in die für mich zuständige Vårdcentral zu gelangen. Dort teilte man mir eine Ärztin zu, die ich ab dann aber in der Regel immer wieder hatte. Dass bei euch nicht einmal das möglich ist, ist natürlich schon traurig.

Benutzeravatar
Distriktläkare
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 19. Januar 2009 13:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon Distriktläkare » 5. März 2009 17:03

jörgT hat geschrieben:dafür fehlt es im nur 15 km entfernten Orsa an Allgemeinmedizinern ...


Das wird sich bald ändern :-)

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon vinbär » 5. März 2009 19:23

Schade, wir haben hier auch Allgemeinarztmangel.

rollohraale

Re: Vårdval

Beitragvon rollohraale » 5. März 2009 21:19

Hej Tulipa,
seit wann ist in Halland freie Wahl der Vårdcentral oder des läkare,ich wurde im november noch von der vårdcentral Kba Sjukhus nach vårdcentral Vallda und dann nach vårdcentral onsala geschickt, die anderen waren nicht zuständig.Das muss dann erst dieses Jahr gekommen sein oder??
Benommen habe ich mich in der vårdcentral einwandfrei, daran kann es also nicht gelegen haben.
gruss rollohraale

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon vinbär » 5. März 2009 21:28

aus der Göteborgs Posten:
Vårdval Halland
Modellen infördes den 1 januari 2007 och bygger på konkurrens, fritt val och en vårdpeng som följer patienten. 291 000 invånare i Halland omfattas.
Varje hallänning har fritt fått välja vårdcentral, privat eller offentlig. Den som inte är nöjd kan byta max fyra gånger per år. För att personalens sammansättning ska anpassas efter patienternas behov sker ingen listning hos de enskilda läkarna.
Från nyår har antalet vårdcentraler ökat från 40 till 50 (varav 30 är offentligt drivna och 20 privata). Företag som vill etablera sig måste godkännas av landstinget. Hittills har ingen fått nej.
Andelen patienter som valt privat vård har under året ökat från 28,5 till 33 procent. Ingen vårdcentral får vägra att ta emot en patient.
Vårdpengen bestäms av patientens ålder. 0-6 år: 4 978 kr, 7-64 år: 1 572 kr, 65-79: 5 240 kr, över 80 år: 7 860 kr. Däremot görs ingen social viktning.
Mottagningen får också behålla patientavgiften, men det är vårdpengen som har störst betydelse. Bäst ekonomi får den vårdcentral som har många friska personer listade.
Målet är att 80 procent av patienternas vård ska skötas av vårdcentralen. Annars görs avdrag på vårdpengen

rollohraale

Re: Vårdval

Beitragvon rollohraale » 5. März 2009 21:33

Hej vinbär,
Tack ska du har
hälsningar rollohraale

vinbär
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 304
Registriert: 14. Juli 2007 07:39
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Vårdval

Beitragvon vinbär » 5. März 2009 21:34

wer speziell an Halland interessiert ist, und wie sich die Vårdval dort so entwickelt hat:
http://www.lthalland.se/lth_templates/B ... 27398.aspx


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste