Västra Hamnen & Turning Torso in Malmö

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

alltomsverige
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 60
Registriert: 18. Juni 2014 10:58
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Västra Hamnen & Turning Torso in Malmö

Beitragvon alltomsverige » 5. August 2015 10:25

Wer heute über die Öresundsbrücke nach Schweden fährt oder sich mit dem Flugzeug im Landeanflug auf den Kopenhagener Flughafen Kastrup befindet, sieht das moderne Wahrzeichen Malmös schon von Weitem. Mittlerweile kann man sich Malmö ohne den Turning Torso kaum mehr vorstellen. Västra Hamnen, das Gebiet, dass Skandinaviens höchsten Wolkenkratzer umgibt, gehört heute zu den angesagtesten Wohnvierteln Schwedens. Das war nicht immer so, der Weg dorthin war ein weiter.

Seit den 1770er Jahren wurde auf dem jetzigen Siedlungsgebiet versucht, dem Meer neues Land durch Aufschüttungen abzugewinnen. Kockums, einstmals der größte Arbeitgeber in Malmö beschloss um 1870, seine Industrieanlagen drastisch zu erweitern. Das benötigte Land für die Erweiterung seiner Werftanlagen wurde ebenfalls wieder dem Öresund abgerungen und aufgeschüttet. Seit Anfang der 1970er Jahre war auch Kockums von der sich abzeichnenden Krise im Schiffsbaugeschäft betroffen. In Teile der bisherigen Anlagen zog kurzfristig SAAB ein, bald darauf etablierte sich in den großen Hallen die lokale Messegesellschaft Malmö Mässan.

Das offensichtliche Ende als Industriestandort war dann im Jahr 2002 das Verschwinden des 138 m hohen Portalkrans, der bis dahin die Silhouette der Stadt geprägt hatte. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Bauarbeiten für das neue Wahrzeichen bereits begonnen. Die Grundsteinlegung für den Turning Torso erfolgte am 14. Februar 2001. Mit den eigentlichen Bauarbeiten wurde im Mai desselben Jahres begonnen.

Zu diesem Zeitpunkt waren die ersten Teile des Västra Hamnen bereits mit Wohnbebauung versehen worden. Im Zuge eines langfristig geplanten städtebaulichen Großvorhabens wurde die Bau- und Wohnmesse, die eigentlich im Jahr 2000 im benachbarten Linhamn hätte stattfinden sollen, nach Malmö auf das freigewordene Industrieareal verlegt und auf das Jahr 2001 verschoben.

Der Name der Messe, Bo01, gilt mittlerweile als Synonym für eine der größten städtebaulichen Maßnahmen Schwedens seit vielen Jahrzehnten.....

Wer sich für den ganzen Text und die 29 Bilder interessiert findet diese hier bei mir zu Hause: https://alltomsverige.wordpress.com/201 ... in-malmoe/

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast