Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon nordmann-5444 » 10. April 2008 20:22

Ja, genau, wie im Märchen, der böse böse Wolf. Noch bescheuerter war die Meldung
vor ein paar Jahren, das dieses Rudel ca. 30-40 Tiere, sich mit streunenden Hunden
vermischt hätte, und keine Chance für die Zukunft hätte. Jetzt zwei Jahre später
sind es zu viel, ca. 60-70 Tiere. In manchen Darstellungen wiederspricht sich
einiges, vielleicht auch Dank der Zeitschrift mit den 4 großen Buchstaben.
Möchte wissen ob schon jemand einen Wolf in freier Wildbahn gesehen hat,
außer, "Jäger oder Förster" kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Diese
Tiere sind extrem Scheu, das es schon ein wunder wäre sie zu Gesicht zu
bekommen. Und an genau dieser "Scheu" kann man aufbauen Haus und Nutztiere
zu schützen.


LG. André
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Sabine

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon Sabine » 10. April 2008 20:50

nobse hat geschrieben:Aber kommt , wie jetzt aktuell , ein 16 jähriger durch einen Hai ums Leben, wird gnadenlos Jagd auf Haie gemacht.


Wenn ich mich in Gebieten aufhalte,in denen sich auch Raubtiere aufhalten,die Menschen ptentiell gefährlich werden können,muß ich mit so etwas rechnen.
Allerdings soll es sich ja mit einigen Hai-Arten ,wie mit Tigern verhalten...einmal auf den Geschmack des leicht erjagbaren Menschen gekommen...In Indien arbeiten die ArbeiterInnen in den Wäldern teilweise mit Masken auf dem Hinterkopf auf denen ein Gesicht zu sehen ist.Tiger greifen am liebsten von hinten an....
Bei dn Tigern ist jedenfalls nachgewiesen,das sie die Jagd auf Menschen auf ihre Nachkommen weitergeben.
Abgesehen von den alten,kranken Tieren,für die es einfach leichter ist Menschen zu jagen.

Sabine

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon Sabine » 10. April 2008 20:52

nordmann-5444 hat geschrieben:Ja, genau, wie im Märchen, der böse böse Wolf. Noch bescheuerter war die Meldung
vor ein paar Jahren, das dieses Rudel ca. 30-40 Tiere, sich mit streunenden Hunden
vermischt hätte, und keine Chance für die Zukunft hätte.


LG. André


Zukunft hat dieses Rudel tatsächlich nicht.Weil es in absehbarer Zeit nur noch Mischlinge wären.
ich weiß,das sie letztes Jahr zwei Würfe "einkassiert" haben,weil es nachgewiesen wurde,das die Welpen Hybriden waren.
Gruß
Sabine

nobse

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon nobse » 10. April 2008 22:40

Sabine hat geschrieben:ich weiß,das sie letztes Jahr zwei Würfe "einkassiert" haben,weil es nachgewiesen wurde,das die Welpen Hybriden waren.
Gruß
Sabine


Wenn das stimmt würde ich es sogar begrüßen,weil es dazu führen würde ,dass es die Spezies Wolf bald nicht mehr geben würde. Dieses wäre die "Wahre" Aufgabe der Waidmänner.

Aber zu den Tigern in Indien.
Ich habe da mal einenBericht gesehen ,warum ausgerechnet die Tiger im Golf von Bengalen, auf Menschen spezialisiert sind . Glaubhafte Ursache waren die tausenden von Wasserleichen von Menschen bei Überschwemmungen, die ja regelmässig stattfinden.

Hans

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon Hans » 10. April 2008 23:04

Im Fernsehen gesehen
Das sg. Bulefiske.
Dass heisst dass am zu den Fischplätzen fährt wo die Dorsche sin sammeln und leker- Vermehren.
Man sucht sie auf und rückt dem Fisch mit Haken vom Boden.
Da der Dorsch dicht steht kriegt man ihn im Bauch oder voanders festhaken..

http://www.helsingborgsbatarna.se/index.htm

Schaut das mal an.
Kein Wunder dass der Dorsch sich schlecht vermehr .
Grüsst
H :smt006 ans

nobse

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon nobse » 11. April 2008 02:02

Ja Hans ,so ist es wie du beschrieben hast. Einige dieser Anglern ,die sich da stolz präsentieren ,gehören eingesperrt und der Skipper auch. Jährige Fische werden dort feil geboten.
Aber da brauche ich nicht diese Hochseeseite aufschlagen , sondern mich nur meiner Kindheit an der Spree erinnern.
Wenn ich da beim Baden in der Mitte des Flusses tauchte ,ohne Taucherbrille, war der Grund hell und kiesig und bei jedem "Tauchgang" brachtest du als Beweis ,dass du unten warst, eine Miesmuschel mit nach oben. Zu hunderten lagen die leeren Schalen vor den Bauten der Wasserratten. Die Miesmuschel,sie wurde von niemanden beachtet. Heute haben wir nicht mal mehr die Wasserratten, geschweige dann die Muschel. Am Strand konntest du tausende Brutexemplare von allen möglichen Fischarten sehen und beim Tauchen hattest du immer kleine Plätzen , Barsche und der gleichen vor der Nase.
Es brodelte zur Laichzeit im Schilf von Weißfischen und in der Sächsischen Schweiz habe ich die Bachforelle mit der Hand aus ihrem Versteck gezogen.
So könnte ich Seitenweise über die Tier - und Pflanzenwelt schreiben, die alleine hier in den letzten 40 Jahren ausgerottet wurde.
Das glaubt die heute keiner mehr ,weil sie es alle nicht mehr kennen.

Hans

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon Hans » 11. April 2008 13:44

Nobse.

Ich wusste gar nicht dass man laichende Dorsche so mit Haken hochreisst.
Und mit grossen Botten und Eko sie sucht.
Das ist doch kein Fischen.
Unmoralisch.
Und dann die grossen Dorsche resst die den Bestand erhalten sollen.

Unglaublich.
Ich traute meinen Augen und Ohren nicht.

Vedervärdigt.

Grüsst
H :smt006 ans

nobse

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon nobse » 11. April 2008 15:00

Früher stand das Fischen auch unter einer anderen Philosopie.Es ernährte die Bevölkerung einer nur kleinen Region. Erst als man den Fisch über weite Strecken transportieren konnte ,ging der Räuberei los.
Aber es ist manchmal heute noch so .Wenn du in einem Richtigen Schwarm drinnen bist ,brauchst du nur den Haken nach unten zu bekommen ,die Haken sich dann selbst fest. Man kann sich den Fischreichtum von früher gar nicht vorstellen. Das schlimme ist , das der Mensch nur die Quantität von heute kennt und als normal veraussetzt,welches ja bei weitem nicht der Fall ist.

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon nordmann-5444 » 11. April 2008 18:06

Hans hat geschrieben:Nobse.

Ich wusste gar nicht dass man laichende Dorsche so mit Haken hochreisst.
Und mit grossen Botten und Eko sie sucht.
Das ist doch kein Fischen.
Unmoralisch.
Und dann die grossen Dorsche resst die den Bestand erhalten sollen.

Unglaublich.
Ich traute meinen Augen und Ohren nicht.

Vedervärdigt.

Grüsst
H :smt006 ans



Hans, da muß ich dir Recht geben.
Da fragt man sich, gibt es dafür keine Internationalen Richtlinien oder
Gesetze. Das kann doch wohl nicht wahr sein, an die Zukunft denken wohl
diese Halunken überhaupt nicht. Das ist eindeutig Fischräuberrei, und
eigentlich strafbar.

Es Grüßt der Wutentbrande André

:smt093 :smt066 :smt070 :smt067 :smt075 :smt097 :motz:
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

nobse

Re: Urlaub und Leben Einklang mit der Natur

Beitragvon nobse » 11. April 2008 18:09

Wisst ihr wieviel abgerissene Fischernetze, incl. Fische darin, durch die Weltmeere treiben?


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste