Uppsala

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

aurinko88
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 29. Juli 2012 23:53

Uppsala

Beitragvon aurinko88 » 8. August 2012 23:00

Hej!

Ich werde im Herbst eine Stelle beim Akademiska in Uppsala beginnen und freue mich total auf den Jobstart im Traumland.
Allerdings habe ich noch ein paar Fragen. Die dringendste davon ist wohl:

Wie finde ich (noch ohne personnummer) eine Wohnung zur Miete in Uppsala? Im Herbst ist Studienbeginn, die Wohnsituation katastrophal... Ich stehe zwar schon bei rikshem in der Warteschlange, komme aber in andere Schlangen nicht rein, weil eben besagte personnummer noch fehlt.
Hat hier irgendjemand Erfahrung damit, kenn jemanden, der eine Ein- bis Zweizimmerwohnung vermietet oder einen Makler, der im hyresrätt arbeitet? (Bisher habe ich nur Makler gefunden, die Objekte zum Kauf anbieten.) Kann zwar zunächst bei einer Freundin wohnen, aber hätte langfristig gerne etwas eigenes :).
Sind die Mietangaben in Schweden Warm- oder Kaltmiete?

Hm, der Rest wird sich dann finden, wenn ich dort bin, oder?!
Als erstes würde ich wohl die personnummer beantragen. Dann gucken, dass ich in die Försäkringskassa reinkomme, um krankenversichert zu sein. Stimmt das? Zum Migrationsverket kann ich erst, wenn ich eine Wohnung habe, sehe ich das richtig? Arbeitsvertrag hätte ich ja schon.

Und weiß jemand, ob das Socialstyrelsen auch vorläufige Zeugnisse anerkennt? Habe zwar gemailt, aber scheint grade Ferienzeit zu sein.

Bin grade etwas überrumpelt... stecke in den letzten Zügen des Studiums und das Stellenangebot kam überraschend, noch überraschender der flotte Beginn ;)
In dem Sinne bin ich für Tipps dankbar :)

Vänliga hälsningar, Caro

Kaka
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 102
Registriert: 17. Dezember 2008 08:25
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Uppsala

Beitragvon Kaka » 9. August 2012 07:56

Hej!
Also zum ersten wie du schon erkannt hast Makler verkaufen Eigentumswohnungen(bostadsrätter) eine Mietwohnung zu bkommen ist fast ausgeschlossen. Ställ dich in die Schlange Uppsalla Hem geht auch ohne Personennummer man muss aber vorher Kontakt mit denen haben. Lese auf deres Webseiten. Nach 3 Jahren hast du eine Chance nach weiteren 2 Jahren sieht es ganz gut aus. In Schweden sind es fast immer Warmmieten plus Strom den du verbrachst. Neubauten haben manchmal Kaltmieten: Schau unter Blocket.se dort werden Kompisboende oder Andra hand angeboten.

Socialstyrelsen erkennt bestimmt deine Zeugnisse Examen an, nur wirst du nicht die Legitimation bekommen die du brauchst wenn du noch nicht fertig bist. Aber aus aus deiner Aussage zum Jobbstart nehme ich an das du als Arzt/Ärztin arbeitest. EIgentlich egal wenn du ein legitimationsyrke hast must du die leg haben, anders darfs du nicht im Beruf arbeiten nicht als Arzt Krankenschwester, Krankengymnast Logopäde u.s.w

Das mit dem Migrationsverket ist mir unbekannt, du hast ja eine feste Adresse bei der Freundin

Gruss Kaka
Lycka till

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Uppsala

Beitragvon Imrhien » 10. August 2012 07:55

Hej,
wie auch immer Du nach Wohnungen suchst, es wird nicht leicht sein. Ich möchte Dich nicht erschrecken, aber warnen.
Eine Bekannte von mir hat vor ein paar Monaten eine Wohnung in Uppsala gesucht, zum Studieren und der Freund arbeitet. Jedenfalls gab es auf dem "normalen" Wege wohl kaum was bezahlbares. Sie schauten auch bei blocket, was ja alle tun und nichts schlimmes ist. Sie fanden eine interessante Anzeige und riefen sofort an. Da sagte man ihnen, dass sie am gleichen Tag kommen müssten und dass die Besitzer/bzw. Mieter der Wohnung wegziehen würden (in die USA). Sie würden am gleichen Abend noch fahren und hätten noch niemanden gefunden. Daher müsste sich meine Bekannte sofort entscheiden und die Ablöse sollten sie auch gleich bezahlen. Weiss nicht wieviel, aber schon eine Summe. Die beiden überlegten noch was sie davon halten sollten, als eine wütende Frau reinkam und fragte wieso die Wohnung denn jemandem gezeigt würde, sie hätte doch die Ablöse kurz vorher schon bezahlt. Das waren also Betrüger, die versucht haben so oft wie möglich die Ablöse zu kassieren bevor sie verschwinden. Wer weiss wie oft die das getan hatten...

Dass man sowas zahlt ist normal, aber man sollte vorsichtig sein, wenn jemand eine sofortige Entscheidung will und das Geld gleich in Bar.

Ich drücke die Daumen, dass Du was findest.

Grüsse
Imrhien

Benutzeravatar
luminolblau
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 15. Juli 2012 09:58
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Uppsala

Beitragvon luminolblau » 10. August 2012 20:18

Hallo Caro,

ich bin seit Mittwoch in Uppsala als Wissenschaftlerin, also nicht als Studentin. Für mich war es auch sehr schwer was zu finden. Auch ich bin fast auf einen Betrug reingefallen aber eine Voranzahlung hat mich stutzig gemacht. Ich hatte eine Anzeige bei lokus.se geschaltet. Seriös, mit Foto von mir im Labor ;) Dann hat sich daraufhin eine nette Dame gemeldet, die noch ein Zimmer in Ihrer WOhnung frei hat. Leider macht sie keine Verträge, was ich für mein Stipendium aber brauche. Aber sie meinte, dass sie noch jemanden kenne, der in Kåbo wohnt und wahrscheinlich zum August auszieht. UNd so habe ich dann mit dem Vermieter telefoniert, einen Vertrag aufgesetzt und wohne jetzt 5 min von meiner Arbeitsstelle entfernt ;) Es kann also auch gut gehen. Am einfachtsen ist es hier wieder über Beziehungen. Ich würde auf jeden Fall eine Anzeige starten.
Ich wünsch Dir viel Glück und würde mich freuen, von Dir zu hören, wenn Du in Uppsala bist :)

Betty

aurinko88
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 10
Registriert: 29. Juli 2012 23:53

Re: Uppsala

Beitragvon aurinko88 » 13. August 2012 23:29

Hej,

vielen Dank für eure Antworten und vor allem auch für die Warnungen vor Betrug.

Uppsala Hem ist ein guter Hinweis. Ich dachte, das ginge nicht ohne Personnummer, aber wenn doch, mache ich das natürlich sofort.
Eine Anzeige werde ich sobald starten, wie ich den Arbeitsvertrag schriftlich habe und das Datum des Jobbeginns weiß (Mitte September oder Oktober). Bin sehr froh, dass ich zunächst recht günstig bei einer Freundin unterkommen kann, denn ich denke, dass es vor Ort trotz aller Schwierigkeiten immer noch leichter ist als von Deutschland aus (gerade in Bezug auf "heute Abend noch angucken kommen"). Hm, was machen eigentlich die Leute, die 3 Jahre warten und nicht das Glück haben, bei Freunden unterzukommen??? Ich mein, im Winter draußen zu leben ist ne sehr schlechte Idee...

Ich werde als Psychologin arbeiten. Weiß jemand, ob Socialstyrelsen auch vorläufige Zeugnisse auf Anerkennung prüft? (Ich bin zwar dann fertig und keine Studentin mehr, aber die Professoren haben noch bis Ende des Jahres Zeit, meine Abschlussarbeit zu bewerten. Dass ich sie bestehe, bekomme ich aber bei Abgabe schriftlich und darauf basierend würde mir dann ein vorläufiges Zeugnis von der Uni ausgestellt werden, in dem alle Fachnoten drin sind und der Hinweis, dass der Master bestanden ist.)
Mit der Chefin stehe ich in Kontakt, wie genau das vor Ort geregelt wird, solange wir noch auf meine Anerkennung warten.

@Betty: Gern melde ich mich, wenn ich in Uppsala bin, schätzungsweise ab Mitte Oktober :) Kåbo ist schön. Dort lag auch die Einheit, bei der ich letzten Sommer ein Praktikum gemacht habe. In welchem Bereich forschst du?

LG, Caro

Lena105

Re: Uppsala

Beitragvon Lena105 » 14. August 2012 19:59

Hey ihr Lieben.
Nach langem suchen, telefonieren und fragen- bin ich doch noch nicht weiter gekommen.
Ich will in Uppsala Medizin studieren. Bis jetzt weiß ich, dass ich Sprachnachweise in schwedisch und englisch vorweisen muss und natürlich ein 'gutes Abi'.
Doch trotzdem sind die Chancen relativ gering angenommen zu werden. Ich habe letztes Jahr mein Abi absolviert und mache gerade eine Ausbildung beim DRK als Rettungssanitäter. Die Ausbildung- sofern ich es richtig verstanden habe- wird nicht in Schweden angerechnet oder anerkannt. Ein Freund hat mir einen guten Tipp gegeben: man kann auch eingangs ein Studium als Krankenschwester absolvieren. 6Semester. Und danach leichter in ein Medizinstudium gelangen. Für beide Studiengänge lohnt es sich einen Einstufungstest zu machen. Hat den schon mal jemand gemacht und kann mir sagen, was da auf mich zu kommt? Weiß jemand, was dieses Studium zur Krankenschwester genau ist? Es ist wohl eben nicht wie hier eine Ausbildung sondern ein angesehenes Studium. Außerdem bräuchte ich sicherlich einen Job und Schwedischkurs vor Ort.
Mein Plan ist nächstes Jahr im Sommer nach Schweden zu ziehen. Zu arbeiten. Besser Schwedisch zu lernen. Dann diesen Einstellungstest zu absolvieren. Mich anschließend für die Uni zu bewerben und 2014 Januar dann anzufangen. Ist das realistisch? Wie ihr seht: Fragen über Fragen. Doch sowohl Uni als auch google konnten mir bis jetzt nicht weiter helfen. Die Aussagen sind sehr schwammig.
Ich wäre für jede Hilfe dankbar!
Lena


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast