Unterlagen und Dokumente zum Auswandern

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

ebru

Unterlagen und Dokumente zum Auswandern

Beitragvon ebru » 24. Juli 2009 15:52

Hey Leute ich hoffe ihr könnt mich hier gut beraten :D
ich habe nähmlich einen Problem.

Ich wohne zurzeit in Deutschlan. Bin hier geboren und aufgewachese ich bin jetzt 18 und würde jetzt gerne nach schweden zur meinem Freud umziehen und dort zusammen wohnen.

Mein Staatangehörigkeit ist deutsch.
habe einen deutschen personalausweis.

ich weiß aber jetzt nicht welche unterlagen ich alles brauche.
was muss ich machen ? oder eher gesagt welche unterlagen muss ich mir besorgen damit ich in schweden leben kann.

Ich werde nicht für eine kurze zeit sondern für immer dort bleiben.

Wenn einer von euch sich mit diesem Thema gut auskennt.
dann antwortet mir bitte schnell.
Zuletzt geändert von Dietmar am 7. August 2009 22:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Betreff korrigiert

hansbaer

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon hansbaer » 24. Juli 2009 17:40

Es ist erstmal nicht eine Frage der Papiere. Als EU-Bürger ist das nicht so kompliziert. Einen Pass usw. kannst du bei Bedarf sicher noch holen, wenn du jetzt nicht gerade vorhast, nächste Woche zu fahren.

Viel ernster ist: Du kannst nur dann dauerhaft in Schweden leben, wenn du in Schweden für deinen eigenen Lebensunterhalt unterkommen kannst. Du brauchst also einen Job. Wenn du eine abgeschlossene Berufsausbildung hast, gibt es vielleicht eine Möglichkeit, eine zu finden. Sollte das nicht der Fall sein, wird es erheblich schwieriger, denn eine Lehre im deutschen Sinne gibt es in Schweden nicht. Hier haben fast alle Abitur, und wenn du beabsichtigst, dich hier irgendwie fortzubilden und einen Beruf zu ergreifen, solltest du auch eines haben.

ebru

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon ebru » 24. Juli 2009 17:53

hansbaer hat geschrieben:Es ist erstmal nicht eine Frage der Papiere. Als EU-Bürger ist das nicht so kompliziert. Einen Pass usw. kannst du bei Bedarf sicher noch holen, wenn du jetzt nicht gerade vorhast, nächste Woche zu fahren.

Viel ernster ist: Du kannst nur dann dauerhaft in Schweden leben, wenn du in Schweden für deinen eigenen Lebensunterhalt unterkommen kannst. Du brauchst also einen Job. Wenn du eine abgeschlossene Berufsausbildung hast, gibt es vielleicht eine Möglichkeit, eine zu finden. Sollte das nicht der Fall sein, wird es erheblich schwieriger, denn eine Lehre im deutschen Sinne gibt es in Schweden nicht. Hier haben fast alle Abitur, und wenn du beabsichtigst, dich hier irgendwie fortzubilden und einen Beruf zu ergreifen, solltest du auch eines haben.



ich werde jetzt nicht fahren erst in 2 monaten.Weil ich mit meinem Freund zusammen leben werde würde das glaube ich kein problem geben. Er hat ein eigene wohnung geht noch zur schule arbeiten tut er auch. Ich kann die schwedische sprace ganz wenig aber ich werde doort einen kurs besuchen in dieser zeit bekomme ich auch geld vom staat. oder ?
du hasst geschrieben Pass u.s.w weißt genauer was ich wircklich besorgen muss ?

ebru

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon ebru » 24. Juli 2009 18:02

und noch eine frage :D

wenn ich jetzt zum beispiel die schwedische kurs besuche 1 jahr lang.
kann ich dann nicht in schweden weiter zur schule gehen ohne abitur ? oder berufsausbildung ?

hansbaer

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon hansbaer » 24. Juli 2009 18:34

ebru hat geschrieben:ich werde jetzt nicht fahren erst in 2 monaten.Weil ich mit meinem Freund zusammen leben werde würde das glaube ich kein problem geben. Er hat ein eigene wohnung geht noch zur schule arbeiten tut er auch. Ich kann die schwedische sprace ganz wenig aber ich werde doort einen kurs besuchen in dieser zeit bekomme ich auch geld vom staat. oder ?
du hasst geschrieben Pass u.s.w weißt genauer was ich wircklich besorgen muss ?


Leider schreibst du nicht, wie es um deine berufliche Situation steht. Wenn ich ehrlich sein soll: besonders gut überlegt und geplant erscheint mir die ganze Sache nicht.

Wenn ihr vorher noch nie zusammengelebt habt, dann hilft dir das bei der Einwanderung nicht, weil ihr dadurch nicht als Paar betrachtet werdet.
Hast du keine Arbeit oder so vorzuweisen, dann musst du nachweisen (z.B. durch Kontoauszug oder indem jemand für dich bürgt), dass du genügend Geld hast, um dich in Schweden selbst zu versorgen. Hierfür musst du dich wahrscheinlich auch auf eigene Kosten krankenversichern. Als Bürge kommt vielleicht dein Freund schon in Frage, aber ob das die Behörden auch so sehen, ist nicht so sicher.

Sollte die Registrierung bei der Einwanderungsbehörde (Migrationsverket) und bei der Steuerbehörde (Skatteverket) klappen, dann hast du auch die Möglichkeit, Schwedischkurse für Einwanderer zu besuchen. Das ist schon richtig.
Du hast aber keinen Anspruch auf staatliche Zahlungen vom schwedischen Staat. Die einzige Möglichkeit, Unterstützung zu erhalten, wäre dann wohl, dass du dich an die Arbeitsagentur wendest. Diese kann dir ein Formular (E303 oder E301 - weiß nicht genau) geben, mit dessen Hilfe du dich in Schweden arbeitssuchen melden kannst und währenddessen Arbeitslosengeld erhältst. Wir reden hier aber über einen Zeitraum von wenigen Monaten.

Einen Pass zu haben, ist ratsam, weil man als Auslandsdeutscher nur schwer an einen Personalausweis kommt (wird nur im Deutschland ausgestellt) und er bei der deutschen Botschaft erheblich teurer als in Deutschland ist. Wenn du ihn noch rechtzeitig erhalten willst, solltest du ihn also bald beantragen.

hansbaer

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon hansbaer » 24. Juli 2009 18:40

ebru hat geschrieben:wenn ich jetzt zum beispiel die schwedische kurs besuche 1 jahr lang.
kann ich dann nicht in schweden weiter zur schule gehen ohne abitur ? oder berufsausbildung ?


Wenn du legal hier bist, kannst du schon zur Schule gehen. Deine schulischen Leistungen werden dir auch angerechnet werden. In Schweden finden Berufausbildungen meistens im Gymnasium statt. Deswegen gibt es hier keine Lehre im deutschen Sinne, wie schon erwähnt.

Bedenke bitte, dass ein Jahr Schwedischkurse ein Jahr ohne Einkommen sind - und eventuell eines ohne Krankenversicherung. Du kannst in diesem Land jede Ausbildung anstreben, die du möchtest, aber in den ersten zwei Jahren kannst du kaum mit staatlicher finanzieller Unterstützung rechnen.

ebru

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon ebru » 24. Juli 2009 18:52

bis hier habe ich alles verstanden :D aber das nicht

- Einen Pass zu haben, ist ratsam, weil man als Auslandsdeutscher nur schwer an einen Personalausweis kommt (wird nur im Deutschland ausgestellt) und er bei der deutschen Botschaft erheblich teurer als in Deutschland ist. Wenn du ihn noch rechtzeitig erhalten willst, solltest du ihn also bald beantragen. -

ich habe doch schon bereits einen Deutschen Personalausweis warum soll ich mir das nochmal besorgen ? oder habe ich da was falsch verstande ?

und + noch eine frage :D

wenn ich nach schweden gehe dann werde ich mit meinem freund sambo wohnen. und die schule dort weiter besuchen werde die schedische sprache lernen und dort arbeiten.
ohne hilfe vom staat.
das würde doch klappen oder ?

hansbaer

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon hansbaer » 24. Juli 2009 18:58

ebru hat geschrieben:ich habe doch schon bereits einen Deutschen Personalausweis warum soll ich mir das nochmal besorgen ? oder habe ich da was falsch verstande ?


Weil der irgendwann mal ausläuft und du dann für teures Geld nach Stockholm fahren darfst, um dort einen Pass zu beantragen. Wenn du weiterhin in Deutschland gemeldet bist, kann man das freilich auch auf Heimaturlaub erledigen.

wenn ich nach schweden gehe dann werde ich mit meinem freund sambo wohnen. und die schule dort weiter besuchen werde die schedische sprache lernen und dort arbeiten.
ohne hilfe vom staat.
das würde doch klappen oder ?


Das kann ich nicht beurteilen - du musst das Migrationsverket davon überzeugen, dass du dich selbst versorgen kannst und ggf. auch krankenversichert bist.

ebru

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon ebru » 24. Juli 2009 19:07

mein personalausweis ist bis 2012 gültig.
und ich kann das auch in schweden wieder verlängern.
hier im deutschland kostet mir das nicht.
wie viel würde das denn in schweden kosten ?

Benutzeravatar
spanni
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 101
Registriert: 25. Juli 2008 14:50
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: SEHR WICHTIG

Beitragvon spanni » 24. Juli 2009 22:11

Das Beste ist, Du schickst Deinen Freund mal in die Spur. Der ist doch oben. Oder frag hier bei der schwedischen Botschaft nach.
Hier in dem Forum steht es auch.
Einfach suchen.
Zuletzt geändert von spanni am 24. Juli 2009 22:18, insgesamt 1-mal geändert.
Fette Grüße von Sascha

Ein Mensch, dem nicht jeden Tag wenigstens eine Stunde gehört, ist kein Mensch.
Martin Buber


http://www.schweden-fuer-jeden.de


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast