Unterhalt nach Schweden

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Simplicius
Stiller Beobachter
Beiträge: 1
Registriert: 12. Februar 2019 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Österreich

Unterhalt nach Schweden

Beitragvon Simplicius » 12. Februar 2019 19:19

Hi,

habe folgendes Problem: Meine Ex lebt seit 2 Jahren mit meiner Tochter in Schweden. Ich zahle Unterhalt aufgrund einer Entscheidung eines Oesterreichischen Gerichtes (zum Zeitpunkt des Scheidungsvergleiches lebten wir beide noch in Oesterreich).

Jetzt habe ich meine Arbeit verloren, daher deutlich weniger Einkommen und moechte daher die Hoehe des Unterhalts auf mein aktuelles Einkommen anpassen lassen. Da meine Tochter jetzt in Schweden lebt, scheint schwedisches Recht zur Anwendung zu kommen und ich muss zu einem schwedischem Gericht pilgern.

Meine Fragen waeren
1) Wie werden in Schweden Alimente berechnet? Meine Tochter ist 15 Jahre alt, mein neues Einkommen EUR 1600 / Monat, bin wieder verheiratet (meine Frau hat kein eigenes Einkommen), und habe aus dieser zweiten Ehe eine 2-jaehrige Tochter. Kann mir da jemand einen Anhaltspunkt geben, mit welchen Betrag ich in etwa rechnen kann?

2) Hat jemand eine Ahnung, an welche Behoerde / Gericht ich mich da in Schweden wenden muss, und wie so ein Verfahren ablaeuft, insbesoders ob ich einen Anwalt brauche, ob ich meine Eingabe auf Englisch machen kann, ob ich persoenlich erscheinen muss, etc.)

Bin fuer jegliche Info dankbar
Beste Gruesze
S.

  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste