...und was nun?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

...und was nun?

Beitragvon Speedy » 1. Juli 2014 18:52

Heute hat meine (private) Vårdcentral hier in Varberg mir mittgeteilt das sie sich weigern eine Ueberweisung an eine psychatrische Praxis zur Gesprächstherapie auszustellen. Ich hätte ja die Möglichkeit bei ihnen eine Verhaltenstherapie (KBT) zu machen.

Was hilft mir das, wenn ich genau weiss ich muss meine Vergangenheit bearbeiten sonst wird es mir nie besser gehen.

Ich bin bald am Ende und weiss einfach nicht mehr weiter.

Gruss Speedy

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: ...und was nun?

Beitragvon vinbergssnäcka » 1. Juli 2014 20:26

Bist du krank geschrieben? Denke nur, der Umstand erhöht den Druck auf den jeweiligen Arzt etwas, dir auch eine angemessene Therapie anzubieten.

Gibt es andere Wege an die Gesprächstherapie zu kommen? Ich meine, brauchst Du eine Überweisung? Frage dort mal nach, könnte mir vorstellen, das man dir behilflich sein kann.
Hast du andere Ärzte, Fachärzte, die dir weiterhelfen können?

Alternativ, vårdcentral wechseln! Schliesslich haben wir die Möglichkeit und zwar sooft wir wollen. Kämpfe um Dein Recht...

Viel Glück und viel Erfolg..
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Benutzeravatar
meckpommbi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1168
Registriert: 12. September 2008 11:26
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: ...und was nun?

Beitragvon meckpommbi » 1. Juli 2014 23:20

die vårdcentral ist nicht der richtige fuer so eine ueberweisung die kriegst du ueber eine Psykiatrisk mottagning
also erst dorthin ueberweisen lassen
nimm deinen mann mit zur vårdcentral damit der mehr druck macht
gruss birgit

vibackup
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1210
Registriert: 26. Januar 2013 19:02
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ...und was nun?

Beitragvon vibackup » 2. Juli 2014 06:14

Speedy hat geschrieben:Heute hat meine (private) Vårdcentral hier in Varberg mir mittgeteilt das sie sich weigern eine Ueberweisung an eine psychatrische Praxis zur Gesprächstherapie auszustellen. Ich hätte ja die Möglichkeit bei ihnen eine Verhaltenstherapie (KBT) zu machen.

Was hilft mir das, wenn ich genau weiss ich muss meine Vergangenheit bearbeiten sonst wird es mir nie besser gehen.

Hej Speedy!
:goodman:
Niemand hört es gerne, wenn man etwas will und dann ein "Nein" bekommt.
Und natürlich kennst du deine Situation am besten.
Daher, und wegen des Rahmens und unseren Rollen hier im Forum nur allgemeine Informationen; inwieweit die auf dich zutreffen, mußt du selber beurteilen.

Vielleicht solltest du in Erwägung ziehen, das Angebot (KBT) näher zu prüfen.
KBT ist eine erwiesenermaßen effektive Methode für eine Reihe von Problemen (oder besser ein Sammlungsname für eine Reihe von effektiven Methoden).
Und es gibt ein gewisses Risiko mit deinem Ansatz, wie ich ihn sehe: Du hast eine Idee, wie es gehen soll/kann, die du oben formulierst.
Manchmal (ob das für dich stimmt, kann ich von hier aus, wie gesagt, nicht beurteilen) sind diese Lösungen ein Teil des Problems und verhindern eine Lösung; ich habe ein paar Jahre in der Psychotherapie gearbeitet, und nicht selten die Situation gehabt, dass der erste Schritt zur Lösung darin bestand, die alten Ideen darüber, wie es gehen kann, aufzugeben, um dann neue zu finden, damit eine Veränderung überhaupt erst einmal möglich ist.

Ich weiss nicht, ob du schon mit dem potentiellen Therapeuten an der VC geredet hast?
Falls nicht: probier das einmal, wäre mein Tip.
Wenn es dir hinterher besser geht, ist es doch eigentlich egal, welches Etikett die Behandlung hatte, oder?

//M

Speedy
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 617
Registriert: 20. März 2009 11:38
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ...und was nun?

Beitragvon Speedy » 2. Juli 2014 08:51

Hi,

muss dazu bemerken, das ich diese KBT Variante schon hinter mir habe und das hat wirklich keine Besserung gebracht.

Hälsocentral wechseln ist wohl die letzte Möglichkeit. Aber da muss ich wohl warten, bis ich mit Försäkringskassa weitergekommen bin.

Was mich stört, bzw. enttäuscht ist, das bei dieser Vårdcentral das Geldverdienen vor allem anderen steht. Dem Chef wird nachgesagt, das er den Syentologen nahesteht. Gut, das sind nur Geruechte aber an jedem Geruecht ist ja bekannterweise auch ein Korn Wahrheit.

Gruss Erika

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ...und was nun?

Beitragvon HeikeBlekinge » 2. Juli 2014 09:44

Die Försäkringskassan hat keine Bestimmungsgewalt was die Wahl der VC angeht!
In keinster From!
Du musst dich auch nicht bei deiner bisherigen VC abmelden.
Ruf einfach eine andere an und lass dich dort listen. Das kannst du sogar gleich jetzt machen!

Vielleicht hast du ja eine Filiale von denen in deiner Nähe?
>http://patient.capio.se/

LG
Heike
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: ...und was nun?

Beitragvon vinbergssnäcka » 2. Juli 2014 19:01

kann das was (die andere :D ) Heike schreibt, nur bestätigen. Wenn Du mit der vårdcentral "nicht zurecht kommst" kannst du jederzeit wechseln. Die Försäkringskassa hat damit nichts zu tun.

Nebenbei, ich bin zwar nicht bei capio gelistet, bin aber von meiner vårdcentral zu capio in psychologische Behandlung überwiesen worden.....trotz anfänglicher Bedenken meinerseits war das das Beste, was mir passieren konnte...
ich wünsche Dir viel Erfolg und alles Gute!
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com


Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste