....und schon wieder viele Fragen;-)

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Micha,Anett & Shellyb

....und schon wieder viele Fragen;-)

Beitragvon Micha,Anett & Shellyb » 13. Januar 2008 10:57

Hallo eller Hejsan ihr lieben Leute,
ihr seid hoffentlich alle gut ins neue Jahr gekommen und hattet ne schöne Weihnachtszeit.
Ich hab mal wieder Fragen. Hat jemand Erfahrung mit der Integration von Kindern in der Schule?
Unsere Shelly ist nun 7 und besucht bereits die 2.Klasse hier. Es ist halt schon irgendwie kritisch zu entscheiden ob jetzt der richtige Zeitpunkt ist. Wir möchten ihr auch auf keinen Fall das Leben schwer machen.
Werden Kinder von Einwanderern in den schwedischen Schulen (sprachtechnisch) gefördert? Wir haben während unseres Aufenthgaltes auch ne schwedische kleine Schule besucht und fanden diese superniedlich und die auch die Lehrerin war sehr natürlich und freundlich.
Kann man nur hoffen, dass es überall so ist.
Meine Frau sollte die erste Zeit auf jeden Fall zu Hause bleiben um Shelly aufzufangen, vielleicht kann sie ja sogar anfangs mit in die Schule gehen, wer weiß.
Die Einwanderer die wir auf unseren Reisen kennenlernten waren alle derselben Meinung. Auf jeden Fall in Schweden bleiben.

Derzeit bin ich auf Jobsuche in Schweden, wobei sich diese als nicht so einfach erweist, da viele einfach nicht antworten.
In Schweden waren wir auch bei der Arbetsförmedlingen in Karlskrona och Olofström (auch hier supernette Leute), sowie bei div. Immobilien-Maklern etc.
Auch haben wir freundschaftliche Kontakte zu einer jungen schwedischen Familie knüpfen können, die aber leider nicht in der Region wohnt (Hörby)in die wir bevorzugt möchten, nämlich im Gebiet innerhalb von, Växjö, Vimmerby, Kalmar, Karlskrona. Es sollte halt irgenwo innerhalb 200-300 km ein Flughafen für Oma und Opa bereitstehen;-)
Wir haben uns vor Ort auch viele Häuser angeschaut, zu wirklich guten Preisen.

@SKOGSTROLL: Wie meinst du das, das du nicht weißt ob du überhaupt bleiben darfst? Wovon genau hängt das ab?
Kann Schweden dich also auch wieder ausweisen???


Wie ist das in Schweden eigentlich mit den Sozialabgaben?Ihr wisst schon hier in Deutschland trägt ja 50% der AG und 50 der AN.
Was ich meine ist, wieviel NETTO bleibt mir nacher prozentual vom BRUTTO über? Ich bin beruflich CNC Programmierer und man sagte mir bei der Arbetsförmedlingen, dass ich jederzeit super willkommen bin, da es dort in diesem Bereich an Fachkräften mangelt und die Wirtschaft derzeit boomt. Meine Frau ist gelernte Krankenschwester war aber die letzten 7 Jahre selbstständige Visagistin, Biokosmetikerin & Fußpflegerin.

Außerdem planen wir auch auf jeden Fall noch ein zweites Kind zu bekommen.
Falls dies nun in Schweden geschieht, haben wir dann ein Anrecht auf Kindergeld, Erziehungsgeld o. ähnliches?

Hey Leute ich weiß, das hier ist ne Menge Stuff aber ich würde mich riesig über Antworten freuen :P
Eure hoffentlich bald Schweden Familie,
Micha, Anett & Shellybell Höne.

So, ich werd jetzt mal diesen Code da unten eigeben und schauen was passiert :?

glada

Re: ....und schon wieder viele Fragen;-)

Beitragvon glada » 13. Januar 2008 11:15

Hallo Micha,

ohne dir vor den Kopf stoßen zu wollen, aber ein Großteil deiner Fragen sind bereits mehrfach und ausführlich im Forum diskutiert worden. Benutze also bitte erst mal die Suchfunktion.
Ich verstehe natürlich, dass man gerade bei Fragen zu Kindern gerne individuelle Antworten haben möchte. Aber ehrlich gesagt kann dir niemand beantworten, wie dein Kind in Schweden aufgenommen wird, ob es sich wohl fühlen wird usw. Es ist ein Risiko mit Kindern auszuwandern, die Verantwortung lastet du dir auf und die kann dir auch niemand nehmen.

Auch die Frage der Sprachförderung in der Schule wurde erst vor kurzem beantwortet: Es gibt die Möglichkeit, "Svenska 2" als Förderungsprogramm zu bekommen. Das hängt aber sehr vom Wohlwollen und von der Kassenlage der Kommune ab, in die du ziehen möchtest. In unserer Kommune fehlt es zu Beispiel schlicht an qualifizierten Lehrern. Sicherlich hat man rechtliche Ansprüche, ich weiß allerdings nicht, ob man als gerade zugezogener Ausländer darauf pochen sollte.

Dass die Arbeitgeber verhalten bis gar nicht auf deine Bewerbungen reagieren ist normal. Siehe dies als Hinweis darauf, dass die Schweden uns Deutsche gerne als zahlende Touristen empfangen, als Einwanderer sieht die Sache schon ganz anders aus.
Es kann dauern, bis man einen Job bekommt. Gerade in den von dir favorisierten Kommunen ist es - glaube ich - recht schwierig einen Job zu bekommen.

Oliver


Storstadstjej

Re: ....und schon wieder viele Fragen;-)

Beitragvon Storstadstjej » 13. Januar 2008 12:43

Verzeiht mir, aber bei mir gehen die Alarmglocken... Niedliche, süsse Schule, super-gummi-gute-nette-hilfsbereite Mitarbeiter des Arbetsförmedling... Ja, gut... Ich möchte Dir wirklich sehr sehr gern an's Herz legen, ein bisschen in diesem Forum zu lesen - über Sprachförderung und ihre Notwendigkeit wurden in letzter Zeit viele Themen geschrieben. Übrigens über das Leben bzw die Jobsituation gerade in Karlskrona existiert auch ein Beitrag, den ich empfehlenswert für Euch finde.
Sozialversicherung wurde sicher auch erörtert, hier also in Kürze -
die Sozialversicherung ist Steuerfinanziert, d.h. von deinem Gehalt bezahlst Du eigentlich nur die Lohnsteuer und die Begravningsgebühr, die Höhe wird bis zu einer gewissen Grenze von der Kommune bestimmt, hier in Sthlm sind es z.B. um die 31%. Wenn Du nicht aus der Kirche austrittst, bezahlst Du auch noch die Kirchensteuer. Ab einer gewissen Einkommenshöhe muss man zusätzlich zur Kommunalen Lohnsteuer auch noch die Staatliche bezahle, die liegt bei 20 und 25 %, abhängig von Gehaltshöhe.
Und jetzt nochmals die dringliche Bitte, Dich in den älteren Themen ein wenig weiterzuinformieren.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3313
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: ....und schon wieder viele Fragen;-)

Beitragvon Imrhien » 13. Januar 2008 19:35

Hej,
wenn Du den Wohnort aufgrund des Fliegers begrenzen willst, dann hast Du trotzdem einen recht großen Raum innerhalb dessen Du suchen kannst.
Es gibt Ryanflieger ab Göteborg, Malmö und Stockholm NYO. Stockholm ARN wird von anderen Anbietern wie TuiFly oder Germanwings angeflogen. Das ist schon ein recht großes Gebiet. Wir wohnen in Västerås das ist eineinhalb Stunden von dem einen Stockholmer und zwei Stunden von dem anderen entfernt (zu beiden gäbe es Busse). Bis Göteborg fährt man etwa 4-5 Stunden mit dem Auto, falls jemand über Kiel die Fähre nehmen möchte. Für die Verwandtschaft sind das mehr als genug Anreisemöglichkeiten und die Fahrerei hält sich noch in Grenzen.

Wenn Ihr Euch Gedanken über den Zeitpunkt macht, wie schon geschrieben wurde, das müsst Ihr letztlich selbst entscheiden und verantworten. Mein ganz persönlicher Tipp, wenn sonst alles stimmt und das Risiko für Euch annehmbar ist, macht es so schnell wie möglich. Ich meine damit nicht Hals über Kopf und ohne weitere Vorbereitung. Aber jedes halbe Jahr kann es für Eure Tochter wieder schwerer machen. Das hängt natürlich auch vom Kind ab und liegt somit wieder nur in Eurem Ermessensbereich.

Grüße
Wiebke

Micha, Anett & Shelly

Flughäfen

Beitragvon Micha, Anett & Shelly » 16. Januar 2008 21:46

Hej,
erstmal danke für die zahlreichen Antworten.
Es gibt in Schweden verteilt ja auch überall kleinere Flughäfen. Gibt es für diese nicht auch irgendwie so Zubringer-Flüge von den großen Flughäfen (Stockholm, Malmö, Göteborg)?
Wenn ich z.B. in Lappland wohne kann man da nich auch irgendwie hinkommen, ohne das Auto zu benutzen? Ich meine schonmal von Flügen dorthin gehört zu haben.
Hälsningar, Micha


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste