Umzug und Schulanfang

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Faxälva
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 428
Registriert: 10. Februar 2008 15:42

Re: Umzug und Schulanfang

Beitragvon Faxälva » 24. August 2008 21:30

Ich hab nie so einen Sfi-kurs besucht und glaube schon, dass ich inzwischen gut schwedisch sprechen kann ... hatte einfach keine lust vor der nachtschicht 7mil zum unterricht zu fahren... hab viel am PC gelernt und noch viel mehr gelesen...
:smt006
Hälsningar från Faxälva

Tyck inte illa om att bli gammal, var glad att du fått chansen.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Umzug und Schulanfang

Beitragvon Imrhien » 24. August 2008 22:20

Hej,
ja, das Niveau im SFI ist ywangsläufig sehr unterschiedlich, die Lehrer auch :) Daher weiss man auch nie obs was bringt. Ich finde schon, dass meiner was gebracht hat. Und wenn es nur die Erfahrung war wiedermal rauszumüssen und mit anderen sprechen zu müssen. Obwohl ich das ja eh gemacht habe. Aber wenn ich es recht überlege, mir hat es sehr viel gebracht weil ich viel Schreiben musste. Das hätte ich alleine daheim nicht so in der Art geübt. Hängt vielleicht stark am Lehrer... Nun mache ich auch den SAS obwohl da auch wieder recht große Unterschiede im Niveau sind. Ich denke aber mal, zumindest für mich trifft das zu, ich würde daheim nie so intensiv die Grammatik lernen. Ich könnte sicherlihc sprechen, keine Frage. Aber manches habe ich da schon gelernt worfür ich mich sonst nicht interessiert hätte. Und zumindest ich finde das sehr spannend und schön. Es macht mir sogar Spaß. Dadurch, dass hier in Schweden so individuell gelernt und gelehrt wird, hatte ich nicht mal so sehr das Gefühl mich zu langweilen. Ich habe eben andere Texte bekommen. Und, dass die schwerer waren ist keine Kunst, als Deutscher hat man es einfach leichter als andere aus bsp. Thailand oder Japan. Das kann man einfach nicht vergleichen.
Es gibt aber sicherlich viele die ohne sehr gut klarkommen und trotzdem die Sprache gelernt haben. Wenn es zeitlich nicht klappt, man andere INteressen hat oder einfach zu müde ist nach der Arbeit, kann ich das gut verstehen. Hat auch nicht jeder Spaß daran Grammatik zu pauken :)

Grüße
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste