Überwachungsstaat Schweden?

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nobse

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon nobse » 2. Juli 2008 23:23

helden hat geschrieben:
Aber keine Panik, wir haben noch nichts im Einsatz :lol:


Denkst du ! Die Überwachung ist schon längst im Einsatz, sie haben nur Angst das es auffliegt. Deshalb versuchen sie jetzt so schnell wie möglich unter dem Schutzmantel des Gesetzes zu stellen.
Gegen dem Geheimdiensten der Welt ihrer Software, ist das Internet ein Spielzeug für einen Sechsjährigen.

Sabine

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Sabine » 2. Juli 2008 23:25

In Zeiten des potentiellen Terror-Angriffs scheint doch mittlerweile alles unter diesem Deckmäntelchen möglich.......

nobse

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon nobse » 3. Juli 2008 00:04

Ja ,so ist es . Da schrecken auch einige Politiker nicht davor zurück bestimmte Wahrzeichen und Menschenleben auszulöschen, nur um eine Fabelfigur zu suchen, die sie als Vorwand nehmen.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Imrhien » 3. Juli 2008 08:44

Tja, und mein Anliegen war es, das rosarote "Schweden ist so toll und lieb, die machen nichts böses" Bild aufzuweichen und zu zeigen, dass die hier nicht anders ticken als in anderen Ländern. Viele wissen es eben wirklich nicht.
Ja, auch ich nutze die ein oder andere Möglichkeit im Internet. Ich bin mir aber bewusst drüber, dass und was ich damit preisgebe. Manche haben Angst davor bei einer Telefonbefragung teilzunehmen oder im Internet einzukaufen. Aber sie haben Paybackkarten und schreiben in jedes Portal die intimsten Geheimnisse, denken aber nicht darüber nach, dass das alles verknüpft werden kann... Sie regen sich dann aber darüber auf, dass man in Schweden das Gehalt des Nachbarn sehen kann und meinen, da wäre der Datenschutz in Deutschland viiiieeeeel besser. Haha. Hier weiss ich wenigstens in Teilen was sie tun.

Grüße
WIebke

nobse

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon nobse » 3. Juli 2008 09:03

Ja das Gehalt des Nachbarn fand ich in Schweden schon immer lustig. Dabei wollen es die meisten auch ,denn sonst würden sie sich ja hier nicht die dicken Schlitten kaufen um den Nachbarn zu imponieren.
Nein,nein . Ich bin mir über diese Überwachung schon lange bewusst. Allein das Handy ist schon ein riesengroßer Verräter , geschweige denn der Computer.
In dem Moment ,wo ich zum Beispiel ein Programm downloade muss dein Computereinstellung "überprüft" werden und ruck-zuck sind alle Daten bei Microsoft oder anderen "Firmen" gespeichert.
Hiermit gleich einen Gruß an unseren BND.

Zschirli

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Zschirli » 3. Juli 2008 09:09

sagt mal ... vielleicht OT ... aber eine Frage, die sich gerade im Moment mir aufdrängelt:

da ist ja nun beschlossen, dass ab dem kommenden Jahr Telefon- /Mail- /Internettelefonkontakte usw. zwischen Schweden und dem Ausland ueberwacht werden (will mal nicht abgehört sagen). Also quasi der Kontakt zwischen Schweden und Leuten im Ausland ...
Nun sind wir ja ein Forum, in dem Leute aus Schweden und Leute aus dem Ausland Kontakt haben und sich auch Mails (PNs) schreiben.

Wird das dann auch ueberwacht??? Oder wie ist das??? PNs sind doch quasi auch Mails - in denen man durchaus Terrorpläne bereden könnte...

??????????????????????????

rätselratende Gruesse... :?

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Imrhien » 3. Juli 2008 09:11

Dazu eine süße Geschichte:
Die Amerikaner haben sich ja jetzt das Recht genommen jedem bei der Einreise die Laptop und so weiter abzunehmen und alle darauf gespeicherten Daten zu kopieren. Ganz legal und ohne Richter. Klasse, von wegen Betriebsgeheimnisse. Ich kenne Firmen die würden ihre Zulassung von Kunden verlieren wenn ein Dritter Einblick in die Daten bekommt... Schwierige Lage...
Aber süß daran ist, dass die Amis vor Kurzem eine offizielle Warnung an ihre Mitbürger ausgesprochen haben. Sie sollten doch bitte daran denken, dass die böesn bösen Chinesen bei der Einreise (von wegen Olympia und so) bestimmt die Daten auf den Rechnern und so weiter kassieren. Es klang fast so als kämen die guten und lieben Amerikaner nie auf so eine Idee... Süß.

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Skogstroll » 3. Juli 2008 09:13

Nun sollte man zunächst mal nicht die Geheimdienste überschätzen. Wie so manche Peinlichkeit der jüngsten Vergangenheit zeigt, kochen die auch nur mit Wasser. Gerade darin liegt aber auch die Gefahr, wenn mit zweifelhaften Methoden gewonnene noch viel zweifelhaftere Erkenntnisse zur Grundlage globaler Politik gemacht werden.

Ansonsten ist Schweden mit seinen Zentralregistern von eigentlich allem und allen eigentlich schon sehr lange dort, wo Schäuble gerne hinwill. Und natürlich muss man sich einfach mal in Ruhe überlegen, welche Datenspur man jeden Tag hinterlässt:
Da ist die Rabattkarte, die ein Viertelprozentchen Rabatt hergibt, aber dem genaue Informationen liefert, wer was wann kauft. Mit dem sog. "Shop Express"-System kann Coop sogar meinen Weg durch die Regale nachvollziehen.
Jede Kartenbezahlung wird registriert. Wenn ich mein Handy einschalte, weiss Telia ziemlich genau, wo ich bin. Jede Google-Anfrage baut ein Nutzerprofil von mir auf. Jede Webseite, die ich besuche, wird beim Provider gespeichert. Jede Online-Reisebuchung sowieso. Flüge lasen sich sowieso fast nur noch online buchen. Wenn vielleicht die Wohnung noch ein elektronisches Schloss bekommt, weiss der Vermieter, wann ich komme und gehe. Viele Überwachungskameras an öffentlichen Plätzen kann man benutzen, um private Wohnungen auszuspähen.
Übertroffen wird das höchstens noch von der Sammelwut des US-Ministeriums für Heimatschutz, für die ich schon verdächtig bin, wenn ich im Flieger vegetarisch esse.

Für eine gewisse Gruppe von Politikern war der 11.9.2001 der schönste Tag ihres Lebens (au weia, das bleibt jetzt bestimmt im Filter der FRA hängen, denn natürlich wird der Auslandsverkehr überwacht). Man denke nur einmal in Ruhe darüber nach, welche bürgerlichen Freiheiten seitdem ausgehebelt wurden. Alles natürlich im Dienste der Sicherheit.
Und wer nix zu verbergen hat, den muss das ja nicht stören, gell?

Skogstroll

P.S.: Zum Firefox gibt es ein nettes kleines add-on namens "track me not" (TMN). Das stellt pausenlos im Hintergrund Nonsensanfragen an Google (oder auch andere Suchmaschinen) und verhagelt zumindest denen das Anwenderprofil.

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Imrhien » 3. Juli 2008 09:16

Zschirli hat geschrieben:Wird das dann auch ueberwacht??? Oder wie ist das??? PNs sind doch quasi auch Mails - in denen man durchaus Terrorpläne bereden könnte...

??????????????????????????

rätselratende Gruesse... :?


ALLES wird überwacht. Technisch möglich ist es schon lange, heimlich gemacht wird es teilweise auch schon. Sie haben die Schweden versucht dadurch zu beschwichtigen, dass nur ausländische Server inbegriffen sind. Also Verkehr über die Landesgrenzen hinweg. WOrüber sich anscheinend kaum einer Gedanken macht, wieviele schwedische Server haben wir denn???? Auch Telia und co. lassen emails übers Ausland laufen, zumindest kann man nicht sicher sein, dass es nicht so ist.
Das heisst, eine email zum Nachbarn wird ebenso überprüft wie Deine Einträge hier, und meine... :)
Bzw. sie werden ja erst mal gespeichert. Zum Prüfen kommen die ja nur teilweise. Nur wenn sie nach Dir suchen. Das sind einfach zu viele Daten. Aber trotzdem... Toll ist es nicht. Es gibt mittlerweile Firmen (internationale) die darüber nachdenken aus dem Grund aus Schweden wegzugehen. Ausserdem gibt es massenweise Anleitungen wie man sich schützen kann.
Schreib emails verschlüsselt oder so. Nutz kein Handy und und und. Die Frage muss jeder für sich selbst beantworten.

Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überwachungsstaat Schweden?

Beitragvon Imrhien » 3. Juli 2008 09:21

Ich mag nicht alles zitieren, daher hier ein Link zu einem guten Blog. Darin geht es an einer Stelle genau darum. Es sind auch viele links enthalten, damit kann man dann die Angaben wieder an anderer Stelle lesen und sich selbst eine Meinung bilden.

http://www.fiket.de/2008/06/07/fra-liest-mit/

Grüße
Wiebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste