Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Anreise per Flug, Zug, Fähre oder PKW-Brücke? Zollformalitäten, Reisezeiten, Reisebegleitung und Mitfahrer. Verkehrswege innerhalb Schwedens, Beförderung mit Bussen, Inlandsbahn oder per Inlandsflug.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/anreise
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Lieschen
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 24. Mai 2010 17:17
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Lieschen » 24. Mai 2010 17:30

Hallo an alle! :smt006

Mein Freund und ich möchten Ende Juli 2010 eine kleine Tour nach Schweden unternehmen. Flug ist schon gebucht, kommen am 27.07. morgens in Stockholm an und am 05.08. morgens gehts wieder zurück nach Deutschland, Abflug auch wieder von Skavsta.

Wir möchten in den 8 Tagen jedoch nicht nur Stockholm sehen, sondern auch ein bisschen von Schweden. Da jedoch keiner von uns schonmal in Schweden war, und wir keine Ahnung haben wie wir wo hin kommen wollte ich die FRage hier mal stellen. :roll:

Wir hatten uns vorerst folgendes gedacht:
Die ersten 2 Tage Stockholm, dann ab nach Vimmerby, von dort aus nach Jönköping. Weiter nach Göteborg, wo wir zwei Tage verbringen wollen und dann mit dem Nachtzug wieder zurück nach Stockholm.

Was haltet ihr von der Route?Sind die Städte alle sehenswert oder gibt es eine andere Route die ihr uns empfehlen würdet? Haben schon 2 Schwedenführer durch, doch die meisten Touren dauern einfach länger...

Außerdem wissen wir noch nicht, ob wir mit dem Mietauto fahren sollen oder ob es auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln möglich ist leicht in die Städte zu gelangen. Was ist preiswerter?
Außerdem haben wir schon nach Hotels geschaut, würdet ihr uns empfehlen im Voraus zu buchen?Bei der Wahl kommt es uns nicht so sehr auf die Ausstattung an, schauen eher ein bisschen aufs Geld...

Wie ihr seht, es gibt noch so viele Fragen, die eir uns selbst irgendwie nicht beantworten können...
Hoffentlich könnt ihr uns bei der Planung ein bisschen helfen und es sind nicht zu viele Fragen :oops:

Liebe Grüße, freue mich auf eine Antwort!

Lisa

Tommy3

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Tommy3 » 24. Mai 2010 19:00

Zwischen den grossen Städten kann man relativ einfach mit der Bahn fahren, wobei es oft sehr kompliziert ist, an Tickets zu kommen (Internet, Kreditkarte usw.) Es gibt einen enormen Preisdschungel.
Nach Vimmerby zu kömmen geht cher am einfachsten mit Mietwagen, wobei das ja eine Tagesreise von Stockholm oder Göteborg entfernt ist. Die Durchschnitssgeschwindigkeit auf schwedischen Strassen liegt meist unter 90. (Zu schnell fahren ist extrem teuer, Strafzettel kosten weit über 200 €).

Vorschlag: innerhalb Stockholm mit Stockholm Card, blos kein Auto. Dann Mietwagen mit Rückgabe in anderer Stadt mieten (kostet zwar etwas mehr, spart aber einen haufen fahrerei und extra Benzin), nach Vimmerby, J-köping und in Göteborg wieder abgeben. Dann mit Bahn zurück nach Stockholm.

Skavsta liegt ziemliche weit weg von Stockholm.

Wenn ihr keine Kinder habt, verstehe ich nicht, was ihr in Vimmerby wollt. Hoffetnlich entäuscht es euch nicht.

Viel Glück!

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Imrhien » 25. Mai 2010 10:07

Hej,
Vimmerby kann zwar auch für Erwachsene nett sein, aber ich verstehe Tommy schon. Es ist in erster Linie ein Park für Kinder, oder Familien. Es wird vermutlich auhc sehr voll sein...
Ich finde, dass IHr Euch ein bisserl viel vorgenommen habt in der kurzen Zeit. Aber jeder hat ja andere Vorstellungen.
Wir wohnen von Stockholm etwa eineinhalb Stunden weg und bis Göteborg sind es auch nohc mal 4,5. Ich würde mir das gut überlegen. Vimmerby liegt sehr weit im Süden, so im Vergleich.
In Stockholm kann man sehr viel sehen und da kann man mehr als 2 Tage rumbringen. Wenn Ihr aber ausser Stockholm was von Schweden sehen wollt, würde ich eher eine andere Tour vorschlagen und Göteborg für das nächste mal aufheben, mit direkter Anreise dorthin (kann man dann auch mit Malmö und Kopenhagen verbinden, obwohl das auhc ein Stück ist).
Aber nun zu dem was ich persönlich machen würde.
2-3 Tage Stockholm (von Skavsta etwa 1-2 Stunden entfernt). Dann mit dem Schiff mal raus in die Schären (vielleicht in den 3 Tagen mit drin). Dann gibt es ja nicht so weit von Stockholm entfernt die älteste Siedlung in der Gegend Sigtuna. Da kann man einen netten Ausflug hinmachen. Mit dem Skokloster zusammen etwa einen Tag, eher weniger aber man will sich ja nicht stressen. Richtung Norden kann man am Meer (Roslagen) viele kleine süsse und malerische Orte besichtigen. Die liegen teils auf Inseln, teils an der Küste und sind sehr nett (tourismus). Dann würde ich eher nach Uppsala wollen als nach Göteborg, einfach weil es "um die Ecke" ist. Es ist etwa 2 Stunden nördlich von Stockholm und es fahren Busse und die Bahn dorthin. Dort kann man ebenso viele Dinge besichtigen und es liegt auch schön. Gamla Uppsala ist ein Besuch wert und wer sich für "Grünes" interessiert, dem sei gesagt, dass der schwedische Biologe und Aufklärer Linne dort sein "Unwesen" getrieben hat und die Stadt für ihn berühmt ist. Botanischer Garten und so. Sehr schön, wie ich persönlich finde.
Weiterhin kommt die schwedische Kinderbuchfigur Pelle swanslös wohl auch aus Uppsala, jedenfalls gibt es da was dazu (hab ich aber selber noch nicht angeschaut).
In Uppsala kann man sicher auch einen oder zwei Tage verbringen, ohne Stress. Wenn man dann die Ausflüge ins Umland bedenkt, kann man die 8Tage rumbringen ohne hunderte von Kilometern zu fahren.
Sollte das noch zu wenig sein, kann man auch am Mälaren entlang fahren und Västerås besichtigen. Da gibt es im Umland viel zu sehen und nett ist die Stadt schon auch selbst. Es gibt jedenfalls in Sala eine spannende Silbermine die man besichtigen kann, etwas auf dem Lande befindet sich ein Elchpark und es gibt auch sonst noch einiges hier zu tun.
Da wärt IHr rein vom Radius her noch sehr nah an Stockholm (nie mehr als 3-4 Stunden) aber könnt trotzdem viel spannendes und vor allem auch schon schwedentypisches sehen. Es erspart aber meiner Meinung nach die ellenlange Autofahrten (oder Zug). Wie schon erwähnt, Strafzettel werden sehr schnell sehr teuer. Ich hab für 37 km/h in der 30erZone 200Euro gezahlt...
Schweden ist zu gross als dass man alles auf einmal sehen kann...

Hier ein paar Links zu meinem Vorschlag, falls das interessant klingt:
http://www.vasterasmalarstaden.se/artik ... kturId=814
http://www.uppsala.to/en/DynPage.aspx?id=25126
http://www.roslagen.se/en/


Ich wünsch Euch viel Spass

Grüsse
Wiebke

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Imrhien » 25. Mai 2010 10:08

Und noch ein Link zu Sigtuna, man darf nur 3 gleichzeitig einstellen...

http://www.sigtunaturism.se/ (hier geht die deutsche Seite nicht gut, nehmt englisch)

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Berta » 25. Mai 2010 16:24

Hallo Ihr,

ich finde auch, dass Ihr Euch sehr viel für die kurze Zeit vornehmt. Jönköping finde ich jetzt nicht so aufregend, als dass ich dafür einen Tag Stockholm kürzen würde. In Vimmerby war ich das letzte Mal als Kind mit meinen Eltern - da fand ich's dort schön.

Ich denke, Ihr bekommt schon sehr viel von Schweden mit, wenn Ihr in Stockholm und Umgebung bleibt - und vielleicht einen ausgedehnten Ausflug (vielleicht ja auch gleich zwei Tage lang) in die Schären macht, Euch mindestens drei Tage in Stockholm aufhaltet, und, wie von Wiebke vorgeschlagen, noch ein paar Dinge in der Umgebung anschaut. Uppsala ist wirklich schön (finde ich, habe mich da ein Jahr lang sehr wohl gefühlt) und Sigtuna, der Mälaren und die Küste auch.

Einen Gruß,
Berta.

Lieschen
Stiller Beobachter
Beiträge: 2
Registriert: 24. Mai 2010 17:17
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Lieschen » 25. Mai 2010 22:08

Vielen, Vielen Danl für die ganzen Tips!!Wir werden uns das jetzt mal genau angucken und dann vielleicht nochmal ne geplante Route hier einstellen...genau aus dem Grund hab ich auch geschrieben, dass man Tips von Insidern bekommt;-)...ist einfach zu viel neues!

Ganz kurz: Wie ist das mit den Schären, welches ist die beste Route/ beste Bootstour?

Liebe Grüße...

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Imrhien » 26. Mai 2010 09:50

Oh je, das mit der besten Tour ist schwer. Es gibt da einfach recht viele.
Wenn Ihr noch Zeit habt, versucht mal vom Toursimusbüro in Stockholm infos auf englisch zu bekommen. Die schicken auch nach Deutschland. Es gibt da einfach viele Dinge die man machen kann. Von einer kurzen Tour bis hin zu ganzen Tagestouren... ich würde an Eurer Stelle mal schauen was es gibt und dann nach eigenem Geschmack was wählen.

Ich schau noch mal ob ich nen guten Link spreziell dazu finde.

Grüße
Wiebke

Sams83-nicht eingeloggt

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Sams83-nicht eingeloggt » 26. Mai 2010 11:57

Imrhien hat geschrieben:Ich schau noch mal ob ich nen guten Link spreziell dazu finde.


Hier: http://www.archipelagofoundation.se/
ist die Seite der Schärengarten-Stiftung auf englisch.
Dort kann man auch Broschüren (teilweise auch auf deutsch) bestellen.

Kommt wirklich darauf an, was ihr wie vorhabt. Mir persönlich gefallen die kleineren Inseln ohne viel "Drumherum" am Besten, habe mir immer mein eigenes Picknick mitgenommen. Andererseits ist es vielleicht auch nett, ein Café oder Restaurant zu haben, wo man sich mal niederlassen kann. Mit einer Freundin habe ich mal einen Ausflug frühmorgens per Bahn/Bus (2-3h inklusive Fährfahrt mit Linienbus) nach Blidö gemacht, sind dort 2 Stunden paddeln gewesen, dann noch etwas spazieren und schließlich abends mit dem Boot bis nach Stockholm rein, 3-4 Stunden Fahrt.

Wen man "nur" ein bisschen spazierengehen und auch Schärengartenleben sehen will, bieten sich Grinda, Möja oder Sandhamn (Segelyacht-Hochburg) an, mir war das (besonders Sandhamn im Hochsommer) allerdings zu touristisch :)

Also eigentlich ist überall schön :D, man muss halt nur wissen, wie lange man gerne Boot fahren will, wie lange man auf den Inseln bleiben möchte, ob man was besonderes auf den Inseln haben möchte (Bootsverleih, Fahrradverleih, Restaurant,...) etc. und danach eine entsprechende Route heraussuchen.

Die größte Fährgesellschaft ist http://www.waxholmsbolaget.se, dann gibt es noch etliche kleinere Boots-Gesellschaften, die Fahrten in die Schären oder auf den Mälaren hinaus anbieten.

Viel Spaß beim Planen

Lieschen22

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Lieschen22 » 21. Juni 2010 18:59

Vielen Dank nochmal für die Tips!

Haben uns entschlossen, keine große Tour zu machen, sondern im Umkreis von Stockholm zu bleiben...vielleicht mieten wir uns für 2-3 Tage ein Auto, werden wir aber spontan sehen!:-)

Danke nochmal:-)

Liebe Grüße...

Sams83
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1881
Registriert: 10. Februar 2009 19:40
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Überfordert mit Urlaubsplanung;-)...

Beitragvon Sams83 » 22. Juni 2010 08:14

Hallo und guten Morgen,
eine gute Entscheidung vermutlich. Lieber in Ruhe mehr sehen als durchs Land hetzen :)

Vermutlich werdet ihr Euch ja dann eine Wochenkarte für Bus und Bahn holen (ist sehr preisgünstig, wie ich finde, da sie auch große Teile des Stockholmer Umlandes mit abdeckt). Hier: halbtagesausfluge-in-die-umgebung-von-stockholm-mit-sl-kort,13995.html haben wir schonmal einige Ausflugsziele zusammengestellt, die dann mit dieser Karte kostenlos zu erreichen sind und die sich lohnen wenn man ein wenig Zeit mitbringt und einfach ein wenig mehr von Stockholms Umgebung sehen will . . .

Auch das Mieten eines Autos für einige Tage bringt natürlich dann nochmal zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten :) Schön wird's mit Sicherheit, egal wo!

Viele Grüße :smt006


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Verkehrsmittel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste