TV-Tipps

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
HeikeBlekinge
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 2069
Registriert: 4. Januar 2008 20:20
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: TV-Tipps

Beitragvon HeikeBlekinge » 21. Mai 2009 13:56

... und ich bin vorher eingepennt :-(
So is das halt mit der Gartenarbeit :lol:
www.lilla-koksgarden.se


>Wer wenig weiß redet viel, wer Wissen hat wird neugierig, wer viel Wissen hat schweigt<

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon Haui » 21. Mai 2009 15:51

blueII hat geschrieben:Was mir nur immer so säuerlich aufstößt ist, das so unverfehlbare Bild was die Schweden in D haben.
Deutschlandnimmt sich etwas als Beispiel - ein Ideal- welches in diesem Land auch nicht extistiert...jedenfalls nicht durchgängig.


Na, ja. Ich brauch ja nur in die Glotze schauen und es läuft ein Inga Lindström Film.
Superwetter, ueberall schöne Märkte mit toll frischen Gemuese, weisse Roesser die
uerber weite Wiesen laufen, Elche in Massen wenn nicht gleich eine Elchzucht, Seen
auf denen Bootgefahren wird und natuerlich die Kuesse unter dem bluehenden
Rosenbogen.
Dazu noch ein paar Lindgreen Filme geschaut und man kommt von der heile Welt
nicht mehr los.

Gott sei dank haben wir in Skåne den so realistischen Kurt Walander der uns aus
der Träumerei wieder herausholt. Tot und Verbrechen an jeder Strassenecke.

Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

nysn

Re: TV-Tipps

Beitragvon nysn » 21. Mai 2009 18:34

Was mir nur immer so säuerlich aufstößt ist, das so unverfehlbare Bild was die Schweden in D haben.

Ich denke das ist genau das, was "frau" dazu reizt, in provokanter Manier in die Tasten zu greifen und ein Buch zu schreiben ("Bitterfotze" von Maria Sveland z. B.) oder eben auch die eine oder andere hier in diesem Forum.
Nach meinem Empfinden wird über kein anderes europäisches Land ständig in dieser "blütenweißen" Art und Weise berichtet wie gerade über Skandinavien - es gibt Länder, die sind durchaus auch erfolgreich (z. B. sind in Italien und Frankreich in der Tat mehr Frauen in Führungspositionen anzutreffen als in Schweden, Dagis und Elterngeld sind auch in Frankreich vorbildlich geregelt)* und trotzdem hört man von dort z. B. nur "Maffia" oder sonstige "Müll"/"Streik"-Nachrichten (die es zweifelos gibt - aber eben auch nicht nur ausschließlich).

*Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass man sich für die neue Elterngeldregelung in Deutschland sogar das Modell Frankreich zum Vorbild genommen hat (und eben nicht nur Schweden, wie viele es wohl gerne glauben).

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: TV-Tipps

Beitragvon Skogstroll » 22. Mai 2009 09:56

Jaja, das liebe Schwedenbild. Ich gebe zu, auch meins hat sich in den letzten fünf Jahren radikal geändert. Allerdings würde ich auch nicht so weit gehen, Mankells Krimis als Dokumentation zu verstehen. So weit sind wir noch nicht, dass hier an jeder Strassenecke die Mordopfer rumliegen. Was Malmö/Rosengård betrifft, hat allerdings die Realität Kurt Wallander längst überholt. Brände werden nur noch verzögert gelöscht, weil die Feuerwehr nicht mehr ohne Polizeischutz in das Viertel fährt.

Die Kinderbetreuung und die Elternzeiten gehören aber m.E. durchaus noch zu den positiven Seiten Schwedens, wobei es aber auch hier grosse Unterschiede in der Qualität gibt. Neulich habe ich von einer Frau aus Pajala (oder Umgebung) gelesen, die zwar für ihre beiden Kinder Dagisplätze bekommen hat, allerdings 60km voneinander entfernt. Aber das ist wohl doch eher ein Einzelfall.
Leider geht es damit auch bergab, zur Zeit werden massenweise Erzieher und Lehrer entlassen, die Gruppen / Klassen werden grösser.

Und dann gibt es noch solche schwedischen Spezialitäten wie "samverkans dag", "planeringsdag" oder "kompensationsdag". Da bleiben Schule oder dagis einfach mal einen Tag geschlossen und man darf sich als Eltern Gedanken machen, wie man die lieben Kleinen unterbringt. Meist gibt es nur eine "Notdagis" in der Stadt, na, die armen Kinder. Wehe dem, der keine Oma hat!

Skogstroll

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 24. Mai 2009 14:49

Morgen, Montag, 25.05.2009, 14:15 Uhr
HR

Die Saga vom Vogel in der Hand

(in Anlehnung an das Buch "Mein Freund, der Regenpfeifer" von Bengt Berg)

Beschreibung: 'Wenn du dem Vogel begegnest, dann zeig ihm behutsam, dass du sein Land kennst, liebst und verstehst - dann vertraut er dir alles an, was er besitzt: seine Freiheit, sein Leben, seinen Nachwuchs!' So erzählt es eine Sage in Lappland. Die Filmautoren Ernst Arendt und Hans Schweiger sind früh im Jahr nach Lappland aufgebrochen, haben die Berge am Eismeer im Winter erlebt: Dunkelheit, Schnee, Stürme, zu Eis erstarrte Wasserfälle und einige wenige Tiere, die den Winter dort überdauern. Die meisten Tiere entfliehen der Härte des nordischen Winters, kommen erst mit dem Frühling zurück. Mit der Schneeschmelze kehrt auch der Mornellregenpfeifer in die menschenleeren Weiten der nordischen Berge heim. Die erste Begegnung mit dem unscheinbaren Sagenvogel in der Weite Lapplands ist für das Filmteam kurz und flüchtig. Die Lappen sagen: 'Lahols Nest, das kannst du nicht suchen - das liegt, so Gott will, eines Tages auf des Wanderers Weg.' Eines Tages lag es auch vor den Füßen von Arendt und Schweiger. Zwei Wochen später haben die beiden die Prüfung bestanden, die Sage erfüllt sich: Der Mornell vertraut den Tierfilmern. Er steigt in Ernst Arendts Hände und brütet dort.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: TV-Tipps

Beitragvon Tulipa » 11. Juni 2009 20:32

Heute | 11.06.2009
22.15 - 00.20 (125 min.)

Wie im Himmel
Spielfilm Schweden 2005 (Så som i Himmelen)
Ähnliche Sendungen
Seite drucken
Regisseur Kay Pollack zeichnet das hinreißende Porträt einer kleinen schwedischen Gemeinde und inszeniert mit wunderschönen Landschaftsbildern eine Liebeserklärung an seine Heimat.

Kenne den Film nicht. Aber vielleicht ist er einen Versuch wert?

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: TV-Tipps

Beitragvon frasimi74 » 11. Juni 2009 20:43

Hej Tulipa,

kurze Frage:

In welchem Programm läuft denn der Film???

LG Frank
Love it, change it, or leave it!

Tulipa
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 949
Registriert: 19. November 2008 21:51
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: TV-Tipps

Beitragvon Tulipa » 11. Juni 2009 20:55

Sorry, habs unvollständig kopiert: B3 = Bayern 3

LG
Tulipa
man vet aldrig, vem som finns där ute

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon Haui » 12. Juni 2009 08:35

Tulipa hat geschrieben:Heute | .

Kenne den Film nicht. Aber vielleicht ist er einen Versuch wert?

LG
Tulipa



Ich finde den Film Klasse. besonders Gabriellas sång von Helen Sjöholm
kommt super gut wieder. Der Film zeigt auch das in Schweden nicht
alles Friede, Freude Eierkuchen ist sondern es auch Häusliche Gewalt
Ausgrenzungen und Voruteile gibt. Er zeigt auch wie Menschen beeinflussbar
und anpassungsfähig sein können.


Fuer alle die nicht warten könne.
Hier kommt ihr zu Gabriellas sång bei Youtube.
http://www.youtube.com/watch?v=-Hs9ck1aal8

Gruss Haui
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: TV-Tipps

Beitragvon Imrhien » 12. Juni 2009 10:37

Ich hab den Film damals kurz vor dem Umzug nach Schweden gesehen. Ich war leicht erschrocken hinterher und das obwohl ich schon keine soooo rosarote Brille mehr aufhatte. Gefallen hat mir der Film. Aber er zeigt eben wirklich, dass es hier auch nicht immer so schön ist, wie Haui schon sagte. Und ich war damals wie heute sehr froh, dass wir nicht sooo einsam wohnen und auf so eine kleine Dorfgemeinschaft angewiesen sind. Denn wenn es da nicht stimmt...
Schön ist der Film aber auf alle Fälle. Die einzelnen Charaktäre wachsen so schön an ihren Problemen und an dem Gemeinschaftsgefühl. Der Schluss hat bei mir für Gänsehaut gesorgt. Wir haben ihn damals auf schwedisch versucht, allerdings mit schwedischen Untertiteln und ohne die wärs gar nicht gegangen, so gut waren wir damals noch lange nicht. Man versteht aber trotzdem recht gut um was es geht, da die Emotionen sehr gut rüber kommen.

Viel SPass also
WIebke


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast