TV-Tipps

Tipps und Infos, Fragen und Antworten, Kultur - Menschen - Studium - Leben: Alles über Schweden!
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon amarok » 4. Januar 2009 16:59

Den Film "Näkkälä" fand ich ganz toll. Unbedingt empfehlenswert für alle Lappland-Reisenden. Danke Sápmi, dass Du uns diesen Tipp gegeben hast. Ich habe jedenfalls dadurch einen noch besseren Einblick in das Leben der Sami bekommen. Vieles war mir natürlich schon bekannt, aber der Film hat es eben richtig Lebensnah rüber gebracht. Nun ärgere ich mich ganz schön, dass ich ihn nicht mitgeschnitten habe.

Viele Grüße

amarok
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 4. Januar 2009 17:22

amarok hat geschrieben:Nun ärgere ich mich ganz schön, dass ich ihn nicht mitgeschnitten habe.


Das hätte ich Dir gleich sagen können, dass man den Film mitschneiden muss. :wink: Ich hab ihn leider nur auf VHS, aber ich könnte mich mal umhören...

Naja, und dann weise ich auch nochmal auf die Bücher von H.U. Schwaar hin, von denen ich auch einige ganz besonders empfehlen kann ("Näkkälä", "Tundra, Sumpf und Birkenduft" und "Am Rande der Arktis").
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
amarok
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1263
Registriert: 25. September 2007 23:32
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon amarok » 4. Januar 2009 17:43

Sápmi hat geschrieben:Ich hab ihn leider nur auf VHS, aber ich könnte mich mal umhören...

Danke, dass ist sehr nett von Dir.

Sápmi hat geschrieben:Naja, und dann weise ich auch nochmal auf die Bücher von H.U. Schwaar hin, von denen ich auch einige ganz besonders empfehlen kann ("Näkkälä", "Tundra, Sumpf und Birkenduft" und "Am Rande der Arktis").


Werde ich mir vormerken.
Der Wald lebt, er kann atmen und sprechen und erzählt die Sage von der Urmutter allen Lebens. (jakutisch)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 9. Januar 2009 12:45

Samstag, 24.01., 23:45 Uhr
NDR

Volk der Sonne und des Windes
Die Menschen in Samiland, 'Volk der Sonne und des Windes', wie sie auch aufgrund ihrer alten Nomadentradition genannt werden, leben noch nach den Gesetzen der Natur. Sie betreiben Rentierzucht, jagen in den Wäldern und der Tundra hinter dem Polarkreis. Zugleich haben sie normale Jobs in der modernen Gesellschaft. Sie sind Teilzeit-Nomaden und Teilzeit-Mitglieder der Zivilisation, aber immer Sami - ein schwieriger Spagat zwischen zwei Welten.
In ihren Pässen sind sie ausgewiesene Norweger, Schweden, Finnen oder Russen, wenn auch mit Sonderstatus. Die wichtigsten Bindeglieder sind ihre Sprache und ihre Kultur. Das Festhalten an alten Traditionen, die Verbundenheit mit der Natur und die starken Bindungen innerhalb der Familien haben ihre Kultur bestehen lassen.
Der Film folgt den Sami im Wechsel der Jahreszeiten in ihr 'Land' - nach Samiland. Winter und Sommer unterstreichen die Härte, aber auch die Schönheit des Samilebens in der nordischen Natur.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 20. Januar 2009 20:25

Samstag, 24.01., 01:20 Uhr
NDR
Brückenschlag am Öresund - Der Norden wächst zusammen

Mit der Eröffnung der Öresund-Brücke für den Verkehr am 1. Juli 2000 ist die letzte Lücke in einer direkten Straßenverbindung zwischen dem Nordkap und Süditalien geschlossen worden: das gigantische Bauwerk - 16 Kilometer lang, ca. 2,5 Milliarden Euro teuer - verbindet nicht nur Skandinavien mit Europa, sondern lässt in der Öresund-Region um Kopenhagen und Malmö einen Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort wachsen, der Optimisten von einer 'Wiedergeburt des Ostseeraums und einer neuen Hanse' sprechen lässt, das Herz von Europa rücke ein Stück weiter nach Norden.
Auch die Wissenschaft wird am Öresund blühen. Traditionsuniversitäten wie Kopenhagen und Lund wollen zusammenarbeiten und zu einer Topadresse in Europa werden. Die dortigen Zentren für Biotechnologie wollen zusammen mit privaten Unternehmen ein 'Medicon Valley' über den Öresund schlagen, in dem Pharma-, Bio- und Medizin-technologie entwickelt werden.
Dänemark hat offenbar den größeren Nutzen von der Brücke. Heute schon wohnen viele Pendler in Schweden, weil Miet- und Lebenshaltungskosten dort niedriger sind. Steuern zahlen sie im Land des Arbeitsplatzes, also in Dänemark. Schweden bleibt es überlassen, die Infrastrukturen wie Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten bereitzustellen, ohne zusätzliche Einnahmen.


Sonntag, 25.01., 20:05 Uhr
N24
Die Brücke über den Øresund

Diese Dokumentation führt den Zuschauer von Dänemark nach Schweden, wo die längste Brücke ihrer Art der Welt steht: Die Øresund. Ihre Besonderheit: Sie verbindet zwei Kontinente. Genau genommen ist sie sogar der Mittelpunkt dreier Projekte: extreme Arbeitsgeräte, gigantische Bauteile und innovatives Design war nötig, um die 16 Kilometer lange Verbindung zu schaffen, die die Landschaft von Skandinavien radikal verändert hat.


Donnerstag, 29.01., 10:33 Uhr
MDR
Herbe Vielfalt - Wölfe, Elche und Delfine in Kolmarden

Es ist noch nicht lange her, da konnte man in den schwedischen Fichtenwäldern einem Wolf begegnen. Heute ist der Urvater unseres Haushundes in Skandinavien nahezu ausgerottet. In einem gemeinsamen Programm bemühen sich deshalb die schwedischen Zoos um die Wolfszucht. In Kolmardens Tier- und Naturpark rund 100 Kilometer südlich von Stockholm kann man inzwischen ein ganzes Rudel erleben. Die geselligen und flinken Tiere teilen sich ein Waldstück mit fünf brummigen und trägen Einzelgängern: Braunbären. Gut getrennt von ihnen leben zwei Elchfamilien im Safaripark. Mit seinen zweieinhalb Metern Höhe und seiner Furcht erregenden Waffe, dem riesigen Schaufelgeweih, kann der größte Hirsch der Erde jedem Angreifer oder Störenfried gefährlich werden. Schweden-Urlauber werden ständig zur Vorsicht ermahnt.
Für die internationale Bekanntheit dieses Zoos aber sorgen ganz andere Tiere: 13 Delfine, zwischen vier Wochen und 34 Jahren alt. Hier befindet sich das Zentrum der europäischen Delfinzucht. Die Erwachsenen wurden aus dem Golf von Mexiko nach Kolmarden gebracht, doch die intelligenten Atlantik-Bewohner schwimmen auch vor der Küste Norwegens. In Kolmarden untersuchen jetzt Wissenschaftler, wie die Delfine zukünftig besser vor dem Tod in Fischernetzen geschützt werden können. Mit Wolf, Bär, Luchs, Elch, Vielfraß und Eule hat Kolmarden seinen Schwerpunkt auf die nördliche Tierwelt gesetzt. Bengalischer Tiger und die Savannen-Anlage bieten aber auch Exotisches. Giraffen, Zebras, Strauße und Gazellen vertreten in der herben Landschaft des Nordens die Farben afrikanischer Fauna.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 28. Januar 2009 14:27

Heute, 18.1., 13:30 Uhr
HR
Unterwegs an Schwedens Westküste
45 Minuten
Die Taxiboot-Kapitänin aus dem Schärengarten
Autor: Film von Sven Jaax

Källö-Knippla ist eine einsame Schäre vor der schwedischen Westküste. Mit ihrem "Taxiboot-Service" gehört Kapitänin Annette Wikeryd dort zu den wichtigsten Versorgern für die Region, denn in dem zerklüfteten Archipel ist ein schnelles Boot ein unersetzbares Verkehrsmittel. Filmautor Sven Jaax hat die Taxibootkapitänin in ihrem harten Winteralltag mit Sturm, Schnee, Dunkelheit und rauer See besucht. Mit ihrem Wassertaxi transportiert Annette Wikeryd "alles und jeden" durch das Archipel. Bis zu 22 Passagiere kann sie mitnehmen. Per Taxiboot besucht sie etwa eine schwedische Einsiedlerfamilie, den reisenden Schärenpastor und die Ostsee-Lotsen, die jeden Ozeanriesen sicher durch die Schärenwelt bugsieren können. Annette Wikeryd wird meist dort gerufen, wo es keine Linien-Fähren gibt. Wie überall auf den kleinen Schären dreht sich auch auf Källö-Knippla alles um das Meer, den Fisch und das Wetter. Die Wikeryds leben seit Generationen auf Källö. Annettes Eltern haben das Taxiunternehmen aufgebaut und helfen bei Hochbetrieb ihrer Tochter noch immer. Trotzdem reichen die Einnahmen nur fürs Nötigste. Darum hat sich Annette einen Nebenjob gesucht: Sie arbeitet regelmäßig als Kinderkrankenschwester in Göteborg.



Mo 09.02., 01:10 Uhr
MDR
Das Erbe (Arven)
110 Minuten
Drama, Norwegen, Schweden, England 2003

Regie: Per Fly
Buch: Per Fly, Kim Leona, Mogens Rukov und Dorthe Hogh
Musik: Halfdan E.
Christoffer, Sprössling der dänischen Stahl-Dynastie Borch Moller hat vor Jahren beschlossen, Firma, Familie und Land zu verlassen. Jetzt betreibt er ein Restaurant in Stockholm und ist glücklich verheiratet mit der schwedischen Schauspielerin Maria. Als sein Vater Selbstmord begeht und ein hoch verschuldetes Imperium hinterlässt, besteht die Mutter darauf, dass Christoffer zurückkommt und die Geschäfte übernimmt, um die angeschlagene Firma zu retten. Trotz gegenteiliger Interessen akzeptiert er - sehr zur Überraschung seiner Frau und zur herben Enttäuschung seines Schwagers, der sich als langjähriger leitender Mitarbeiter berechtigte Hoffnungen auf den Direktionsposten gemacht hat. Um die Firma zu retten, sieht sich Christoffer widerwillig sehr bald zu drastischen Maßnahmen gezwungen. Nun bestimmt Skrupellosigkeit seinen Alltag. Das bleibt nicht ohne Folgen für Christoffers Persönlichkeit, und bald steht er vor den Trümmern seiner emotionalen Existenz. Auch ahnt er, dass der Selbstmord seines Vaters aufgrund des übermenschlichen Drucks eventuell keine Überreaktion war.
Ghita Nørby - Ulrich Thomsen - Ulf Pilgaard - Jesper Christensen - Peter Steen - Lars Brygmann - Dick Kaysø - Sarah Juel Werner - Lisa Werlinder
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Haui
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 913
Registriert: 27. November 2006 19:51
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: TV-Tipps

Beitragvon Haui » 28. Januar 2009 20:59

Sápmi hat geschrieben:Heute, 18.1., 13:30 Uhr
HR
[b]Unterwegs an


?

Bild
Man muss nicht jeden Berg selber besteigen,
aber man muss Wissen wer einen die Aussicht beschreibt

http://soedrasverige.blogspot.de/

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 28. Januar 2009 21:29

Oh ja, das sollte natürlich 28.1. heißen. :lol:
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Nyckelpiga
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 514
Registriert: 4. Februar 2008 14:19
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: TV-Tipps

Beitragvon Nyckelpiga » 1. Februar 2009 10:03

Es gibt heute Mittag im NDR einen Ostseereport Spezial von 13:45-14-45h

Kurs Polarlicht - Winterabenteuer in der Polarnacht

Liebe Grüße Anja :smt006
Mit einem Lächeln im Gesicht geht alles gleich viel leichter ... !

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: TV-Tipps

Beitragvon Sápmi » 14. Februar 2009 20:00

Samstag, 21.02.
01:25 Uhr
ARD
Die Jäger - Eine mörderische Männerfreundschaft
(Jägarna, Schweden 1996 )
Spielfilm/Thriller

15 Jahre ist es her, seit Erik Bäckström (Rolf Lassgård) seine kleine Heimatstadt verlassen hat, um in Stockholm als Polizist Karriere zu machen. Nun ist er zurück, um gemeinsam mit seinem Bruder Leif (Lennart Jähkel) den verstorbenen Vater zu beerdigen - aber auch, um nach einer schweren Schussverletzung der Großstadt endgültig den Rücken zu kehren. Bei der örtlichen Polizei nimmt er eine Stelle als Zivilfahnder an und wird gleich am ersten Tag mit der Untersuchung einer schwerern Wilderei betraut. Doch Eriks Partner Lasse (Roland Hedlund) scheint kein großes Interesse an der Klärung des Falls zu haben. Als die beiden wenige Tage später den passionierten Jäger Tomme (Jarmo Mäkinen) mit Freunden außerhalb der Saison bei Schießübungen im Wald überraschen, schöpft Erik sofort Verdacht. Kurz darauf macht er sich den brutalen Macho Tomme endgültig zum Feind, als er nach einem Streit in einer Bar dessen illegale Jagdgewehre konfiszieren lässt, die mit Schalldämpfer und Nachtsichtgerät ganz nach den Waffen eines Wilderers aussehen. Lasse und Leif wollen trotzdem nicht glauben, dass Tomme in die Sache verstrickt ist. Allmählich wächst in Erik der Verdacht, dass sowohl sein Partner als auch sein Bruder, der Erik nunmehr mit offenem Hass begegnet, mit den Wilderern unter einer Decke stecken. In der Gemeinde sieht sich Erik zusehends als 'Nestbeschmutzer' ausgegrenzt. Er wird offen angefeindet, sein Wagen am helllichten Tag demoliert, seine Freundin, die asiatische Kellnerin Nena (Editha Domingo), von Leif, Tomme und anderen Dörflern brutal vergewaltigt. Schließlich eskaliert die Situation: Bei der Jagd erschießt Tomme versehentlich einen Spaziergänger, woraufhin Leif die Freundin des Toten ermordet, um die Tat zu vertuschen. Es gibt jedoch einen Zeugen für die Bluttat, den geistig zurückgebliebenen Ove (Tomas Norström). Mit dessen Aussage als Druckmittel will Erik seinen Bruder dazu bewegen, sich freiwillig zu stellen. Doch Leif und seine Kumpane haben einen ganz anderen Plan: den unliebsamen Zeugen ausschalten, bevor er seine Aussage zu Papier bringen kann. Für Erik beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Schweden“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste