Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

H&T on tour
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juli 2009 14:47
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon H&T on tour » 5. Juli 2009 23:12

Hallo,
ich werde im September das erste Mal in schweden sein. Zu zweit, mit einem großen Rucksack und per Bahn unterwegs. Die Planung ist erst noch im entstehen und deshalb die Frage: Wir möchten die Natur erleben und Trekkingtouren machen. Sie sollten aber doch beschildert sein und nicht mitten durch die Walachei. Welcher Nationalpark oder welche Gegend ist zu empfehlen? Ich habe auch schon von Fernwanderwegen gehört, die auch Schutzhütten haben. Aber generell haben wir unser Zelt dabei.
Ach ja: Wir fangen im Südlichen Teil an. Und da wir 3 Wochen Zeit haben wollten wir auch in den Norden hoch. Aber erst mal das schöne Landesinnere des Südens erkunden.

Vielen Dank,
H&T

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon Sápmi » 6. Juli 2009 09:17

H&T on tour hat geschrieben:
Ach ja: Wir fangen im Südlichen Teil an. Und da wir 3 Wochen Zeit haben wollten wir auch in den Norden hoch. Aber erst mal das schöne Landesinnere des Südens erkunden.



Von Süden nach Norden ist aber eine ganz schön lange Strecke, an die 2000 km. :wink:

Da gibt es natürlich etliche Wandermöglichkeiten über's ganze Land verteilt. Aber Du müsstest schon erst mal etwas genauere Angaben machen, in welcher Region bzw. welchen Regionen Ihr ungefähr wandert wollt und in welcher Landschaftsform.
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."
(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Benutzeravatar
Skogstroll
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1382
Registriert: 30. August 2006 11:42

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon Skogstroll » 6. Juli 2009 09:44

Wenn ihr in den Norden wollt, empfiehlt sich natürlich die Inlandsbahn. Mit der inlandsbanekort kann man ein paar Wochen lang beliebig ein- und aussteigen. Allerdings stellt die Inlandsbahn so gegen Ende August den Betrieb für die Saison ein, bei hoher Nachfrage fährt man auch ein, zwei Wochen länger länger. Infos unter:
http://www.inlandsbanan.se/ und http://www.grandnordic.se/
Das nordschwedische Fjäll ist Anfang September besonders zu empfehlen: Die Mücken sind schon erfroren, und die Natur präsentiert sich in einem phantastischen Farbenrausch.
Die klassische Wanderstrecke ist natürlich der Kungsleden. Abraten würde ich direkt nur vom Sarek-Nationalpark. Der ist völlig weglos und sehr anspruchsvoll. Gelegentlich verschwindet dort auch mal ein Wanderer, der sich etwas überschätzt hat.

Skogstroll

H&T on tour
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juli 2009 14:47
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon H&T on tour » 6. Juli 2009 22:11

Hmm das ist so schön. Habe gerade über den Kungsleden gelesen und verfalle immer wieder ins schwärmen wenn ich meinen Urlaub plane. Das hört sich gut an. Vor allem für uns als doch eher Anfänger in Sachen trakking auf ganz eigene Faust.
Aber recht habt ihr mit den Entfernungen. Werden wohl nach Stockholm fliegen. Wie ist denn die Region richtung Vänern. Das sieht doch auch spannend aus mit den ganzen Seen und sonstigen Wassern? Da ruft das Kanu!
Danke für die Antwort, werde jetzt mal schauen, wie wir zum Kungsledern hinkommen könnten.
Susa

Benutzeravatar
stavre
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1899
Registriert: 25. September 2006 19:15
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon stavre » 7. Juli 2009 09:48

sonst mal hier gucken....
ist nicht der hohe norden,aber für den anfang ist es genau richtig


http://www.hikebike.se



http://www.hikebike.se/Hike/index.asp?l ... n=1024x768


gruß aus jämtland

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon Berta » 7. Juli 2009 11:01

Hallo Ihr,

meine Freundin und ich, als recht untrainierter Mensch, sind sehr zufrieden auf dem Högakustenleden gewesen... Sind aber, da es sich nur um ein verlängertes Wochenende handelte, nur eine Teilstrecke gegangen.

Gut ausgeschildert, schöne Landschaft, manchmal recht hügelig und mit kleinen Schutzhütten ausgestattet. Für uns war es genau das richtige, weil es nicht ewig weit weg war, weil es sehr heiß war und wir immer zwischendurch ins Wasser (mal ins Meer, mal in ein anderes Gewässer) springen konnten und weil es zumindest für uns nicht so anspruchsvoll aussah.

Hier habe ich schon mal Bilder eingestellt...

Einen Gruß,
Berta.

sverigemus
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 46
Registriert: 24. Februar 2009 16:20
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon sverigemus » 8. Juli 2009 13:29

oh vad gott det låter, jag ska följa med :D

ja so´ne trekkingtour schwebt mir auch vor. muss noch nen bißchen daran basteln, vielleicht kann ich ja doch noch meinen mann davon überzeugen, dumm nur, dass es seine knie wahrscheinlich nicht mitmachen werden (schit fußball).

vom kungsleden habe ich erst kürzlich etwas in der GEO gelesen, hat mir meine freundin zum geburtstag geschenkt. dann muss sie wohl daran glauben und mit mir durch die wildnis toben. was füttert sie mich auch mit solchen infos.

der tipp mit der inlandsbana ist top. gut zu wissen für den nächsten urlaub.

H&T on tour
Neuling
Neuling
Beiträge: 3
Registriert: 5. Juli 2009 14:47
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon H&T on tour » 11. Juli 2009 17:53

Kann man denn generell sagen, ob man besser mit Bahn oder besser mit Bus unterwegs ist? Wir schauen uns gerade die Möglichkeiten an. Nach den Infos die ich habe ist beides ganz gut ausgebaut.

Liebe Grüße,
Die Lerngestresste

Benutzeravatar
Sápmi
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1661
Registriert: 16. Januar 2008 22:29

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon Sápmi » 13. Juli 2009 08:52

Bahn ist wohl tendenziell etwas günstiger als Bus, aber natürlich fährt die nicht überall, vor allem im hohen Norden.
Infos zu Fahrplänen von Bahn und Bus gibt's hier: www.resrobot.se
"Keiner, der nur einen Sommer Lapplands Sonne trank, kann anderswo glücklich sein."

(aus A.O. Schwede: Lars Levi Laestadius - Der Lappenprophet)

Krümel7
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 364
Registriert: 26. November 2006 17:26
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Trekkingurlaub, das erste mal in Schweden

Beitragvon Krümel7 » 23. Juli 2009 22:55

Hej Susa,
wir sind gerade zurück aus Schweden und haben erstmals eine Wandertour für 6 Tage unternommen. Wir haben uns, da es unsere erste Rucksacktour war (Fahrrad-und Kanutouren haben wir bereits früher unternommen), für eine Tour entschieden, die nicht völlig außerhalb der Zivilisation liegt. Uns ist kein anderer Wanderer begegnet. Wir konnten jedoch bei Bedarf Kontakt zu den Anwohnern aufnehmen. Wir haben das ganze als Vorbereitung für eine Tour im nächsten Jahr im Fjäll, nämlich im besagten September, gesehen. Werde bei Gelegenheit nochmal darauf zurückkommen. Ich denke jedoch, dass es auch außerhalb der so bekannten Wege, ne Menge schöner Wege gibt, die halt einfach nicht so bekannt sind und nicht so weit im hohen Norden liegen. Somit ist auch die Anreise nicht so lang. Der Tip von Stavre ist da schon mal ganz gut. Ach ja und dann das wetter. Wir mussten! mit Gummistiefeln laufen. Teilweise bestanden die Wege aufgrund langanhaltender Regenfälle nur noch aus Wasserläufen, von den Moordurchquerungen mal ganz abgesehen. Da sollte ma sich schon vorher über die Wege informieren. Wir waren jedenfalls sehr froh, dass wir uns für Gummistiefel entscheiden hatten!
Grüße Krümel


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast