Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Von Auswanderern für Auswanderungswillige! Alle Fragen zu Planung und Durchführung, zu Umzug, Integration und Umgang mit den Behörden. Interessante Erlebnisse und Tipps der Expats.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/auswandern-leben
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nobse

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon nobse » 14. März 2008 08:43

na dann ist es schwierig

Benutzeravatar
zwockelchen
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 7. Februar 2008 14:33

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon zwockelchen » 17. März 2008 20:46

nobse hat geschrieben:na dann ist es schwierig

Hej nobse,
das stimmt, aber davon lassen wir uns auch nicht abhalten nach Schweden zu ziehen. Man sollte versuchen immer Positiv zu denken. Gibt fast immer eine Lösung.
lg zwockelchen
Es ist überall schön, wo man sich wohl fühlt.

nobse

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon nobse » 17. März 2008 22:18

Egal wie du es machst , gültige Papiere brauchst du. Entweder weisen die dich aus oder die legen den Hund um.
Die sind da knallhart.

blue

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon blue » 17. März 2008 22:35

also, wir sind nun auch gerade mit unserer Hündin umgezogen.
Sie hatte alle Papiere und gültige Impfungen und ich ne Menge Aufregung vorher.

Wie ist die Praxis?
Niemand schaut nach dem Hund, wenn man die Grenze überqueert.
Niemand fragt nach den Papieren, wenn man den Hund bei der Komune anmeldet. Man zahlt seine 700 Kronen und das wars...keine Hundesteuer nix.

Sollte wirklich mal das unglaubliche passieren und der geliebte Vierbeiner fällt durch die Titterpüfung....hat bestimmt jeder genügend Phantasie den Umzug ohne große Familientrennung zu organisieren, oder?

Gruß
Heike

nobse

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon nobse » 17. März 2008 23:00

No ,No ! Wir sind in Helsingborg mal wegen der Hunde kontrolliert worden. Damals war das noch nicht so mit dem EU Pass. Das war als hätten wir Menschen geschmuggelt.Da brauchtest du ein paar Blätter für jeden Hund.
Na ja und in der Gemeinde sagt bestimmt keiner was ,die wollen nur das Geld. Aber vor Polizei und Zoll , na ich weiß nicht! Aber wiederum auch nur an der Grenze , im Land siehst du ja nur Polizei zur Sommersonnenwende.
Dies war aber auch das einzige Mal und die jährliche Impfung ,sowie die Wurmkur sind nicht zum Schaden.
Man will doch seinen Urlaub nicht mit Riesenärger anfangen.
Du hast übrigens die Pflicht dein Hund an der Grenze anzumelden.

blue

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon blue » 17. März 2008 23:27

jo jo nobse...ich rede ja nicht vom 2 wöchigen Sommerurlaub, wo der Fiffi mal bei einer guten Freundin bleiben könnte, sondern von der Auswanderung und dann würde ich mal kurz nachdenken, was man in einem Fall der Fälle tun kann. :idea:

jedenfalls fordert niemand im nachhinein die Meldebestätigung des Zolls ein....und das Zollhäuschen in Varrenberg hatte bei Ankunft unserer fähre gar nicht geöffnet :?

nobse

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon nobse » 17. März 2008 23:44

Jau ,da hast du Recht! Bist du erst mal im Land ,hat man eigentlich fast nicht`s mehr zu befürchten.

Grit

Wir haben es geschafft

Beitragvon Grit » 3. April 2008 20:53

Hallo Alle zusammen !!!


Also, unser Hund ist gerade 2 Jahre alt geworden. Er hat erst eine Tollwutimpfung in seinem Leben bekommen. Diese muß nun im April aufgefrischt werden.
Vor 2 Wochen, haben wir bei unserem Hund Blut abnehmen lassen um den Titerwert zu bestimmen, damit der Hund mit nach Schweden kann.
Und auf das erste Mal, erreichte unser Hund den Wert von 0,5 .
Wir waren überglücklich. Er darf mit in den Urlaub nach Schweden.

Nun das traurige. Unsere Bekannten haben auch einen Hund. Er hat bereits schon 4 Tollwurimpfungen in seinem Leben. Heute kam das Ergebnis, sein Wert lag bei 0,46

Was sollen wir nun tun ? Am 1. 08.08 wollen wir alle zusammen nach Schweden. Wenn man jetzt impft, dann können wir die 120 Tage ja nicht einhalten. Was sollen wir tun.

Bitte gebt mir einen Rat.


Mfg.
Grit ( Gast)

nobse

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon nobse » 3. April 2008 21:01

Hatten wir auch .Doch nach viermaliger Impfung wird sich nicht viel ändern. Sieh dir nochmal unsere Hunde in "Alarmanlagen" an und dann kann ich nur noch sagen , wir sind mit beiden Hunden zum Blutabnehmen und haben nur bei einem Blut abnehmen lassen. Lesegerät hat der Arzt nicht benutzt...

Grit

Re: Tollwut Antikörper reichen nicht aus,Bitte um Rat

Beitragvon Grit » 3. April 2008 21:04

Hallo Nobse !

Da haben wir ein Problem. Der eine ist ein Jack Russel ,der andere ein Yoki ?

Habe schon daran gedacht, von dem einen das Blut für den Anderen abnehmen zu lassen ?

Aber macht der Tierarzt da mit ?


Liebe Grüße und danke für deine Antwort

Grit


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Auswandern“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste