Tipps zu Angeln in Schweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

nobse

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nobse » 3. April 2008 17:11

Habe mich noch nie um das Wurfgewicht gekümmert,ich nehm sie in die Hand beim Kauf und dann hat man es im Gefühl. Aber ich werde mal nachher nachsehen gehen was da so drauf steht und schreibe es dann.
Auf den Verkäufer höre ich sowieso nicht, nicht dass der keine Ahnung hat , aber jeder hat da seine Eigenheiten. Und Angler sind schlimm darin. Fürchterlich!

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 3. April 2008 17:23

Naja, meine erscheint mir etwas zu lasch, da
ich schon Hechte mit 55 Größe dran hatte.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon Lapplandinfiziert » 3. April 2008 17:56

Du fährst ja mit dem Motorrad, dann sollte eine Teleskoprute mit Wurfgewicht 10 - 40g für Seen/Flüsse völlig reichen. Schau Dir doch einmal Deine Gewichte der Blinker, Spinner, Wobbler an. Schnur würde ich 30er nehmen mit dünnem Stahlvorfach für Hecht/Barsch, für Forellen/Äschen in Flüssen ohne Stahlvorfach. Wenn Du dann den großen Anbiss hast kannst Du beim Drill mit der Rollenbremse arbeiten. Die Bruchsicherheit der Schnur/Angel hängt nicht vom Fanggewicht ab, Du hebst den Fisch ja nicht an, sondern drillst ihn an Land oder in den Ketcher.
Einmal Lappland - immer Lappland

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 3. April 2008 18:18

Dachte ich´s mir, denn Fisch macht man müde mit dem Drill, so wie ich´s
ja auch mal gelernt hatte.
Ein Glück ich hab mich nicht bequatschen lassen, da sieht man´s wieder,
"ein Verkäufer möchte eben immer Verkaufen"

Na dann recht vielen Dank, aber interessant ist das Thema doch, denke ich.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

nobse

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nobse » 3. April 2008 20:31

Also es geht bei mir mit Minni los 10g und endet bei 60g , das ist aber dann schon das schwere Geschütz.Zwei verschiedene Ruten solltest du aber wenigstens haben 20-30g würde ich mir für den Barsch noch zulegen.
30 Schnur für den Hecht finde ich ein bisschen lütt. Ich haue mir auf Hecht 40 rauf.Hat sich bezahlt gemacht ,denn häufig hast du Mummelkanten und Baumreste die unter Wasser liegen.

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 4. April 2008 10:58

Ich habe jetzt auch noch mal nach geschaut.

Also:

Eine 20 - 50g L 2,80

Eine 10 - 40g L 2,40

Eine 30 - 80g L 3,60

Eine Brandungsrute Wg. bis 120g L 4,20

Und wenn ich schon mal Angeln war, nur bei uns in der Region,
habe ich nur 20 - 25 Schnur drauf gehabt, außer auf der
Brandungsrute, 35, aber ich habe ja noch ersatzrollen
da mach ich dann mal lieber Stärkere drauf. Und eine
Allroundrute denke ich, ist die erste, oder was meint ihr?

Da bin ich mal gespannt wie ein Regenschirm! :hmm: :zigarette:
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
Lapplandinfiziert
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 170
Registriert: 21. Januar 2008 13:11
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon Lapplandinfiziert » 4. April 2008 11:01

Die zweite!
Einmal Lappland - immer Lappland

nobse

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nobse » 4. April 2008 11:06

Die zweite, aber Rolle mit zwei Spulen und verschiedener Schnurstärke.

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 4. April 2008 11:12

nobse hat geschrieben:Die zweite, aber Rolle mit zwei Spulen und verschiedener Schnurstärke.


Ja, nein, na du weißt schon was ich meinte.

Eine Rolle mit zwei Spulen. Oder halt umgedreht.
Zuletzt geändert von nordmann-5444 am 4. April 2008 11:14, insgesamt 1-mal geändert.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

nobse

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nobse » 4. April 2008 11:13

Richtig.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste