Tipps zu Angeln in Schweden

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
Lan
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Juli 2008 09:51
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon Lan » 10. Juli 2008 12:48

nordmann-5444 hat geschrieben:Hallo alle Angler, gibt es wieder was neues, schöne Fänge
und vielleicht auch Bilder?
Und gibt es etwas neues zu beachten in Schweden?

LG André und Petri Heil


ich fahre nächste woche wieder nach schweden, und werde danach dann gerne meine fangfotos präsentieren.

damits dir nicht langweilig wird, hier ein foto von meinem neuen rekordhecht. letztes jahr gefangen in der nähe von Skene.
1,18m und 9,5kg.


edit: uploader kaputt...bild folgt
Dateianhänge
DSC_0075.jpg
Zuletzt geändert von Lan am 10. Juli 2008 13:16, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 10. Juli 2008 12:52

Lan hat geschrieben:als beispiel sei hier die küste von simrisshamn über kivik (Skane) aufwärts genannt. hier kannst du am ufer hervorragend meerforellen fangen und draussen mit dem boot sehr große lachse abschleppen.
bei unserer letzten tour konnten wir 3 meerforellen über 90cm fangen. vom strand aus....



Hej Lan,
das hört sich ja sehr gut an. In ca. 2 Wochen kommen wir der Ostküste hoch, und
auch nach Simrishamn. Da werde ich mal mein Glück versuchen.
:danke:
Tack für denn Tipp, haste noch mehr auf Lager?

Gruß & Petri
André
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 10. Juli 2008 12:58

Lan hat geschrieben:ich fahre nächste woche wieder nach schweden, und werde danach dann gerne meine fangfotos präsentieren.

damits dir nicht langweilig wird, hier ein foto von meinem neuen rekordhecht. letztes jahr gefangen in der nähe von Skene.
1,18m und 9,5kg.


edit: uploader kaputt...bild folgt


Du brauchst noch ein Paar beiträge mehr (10)
um Bilder hier einzustellen.

Erzähle doch mal noch was.
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

Benutzeravatar
Lan
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 5. Juli 2008 09:51
Schwedisch-Kenntnisse: praktisch keine
Lebensmittelpunkt: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon Lan » 10. Juli 2008 13:01

nordmann-5444 hat geschrieben:Hej Lan,
das hört sich ja sehr gut an. In ca. 2 Wochen kommen wir der Ostküste hoch, und
auch nach Simrishamn. Da werde ich mal mein Glück versuchen.
:danke:
Tack für denn Tipp, haste noch mehr auf Lager?

Gruß & Petri
André


also wenn ihr bis nach mittelschweden hoch fahrt kann ich euch wärmstens den österdalsälven empfehlen. da war ich bereits 2 mal zum angeln. vor 2 jahren das letzte mal konnte ich mit meinem kumpel über 120 hechte fangen. der kleinste hatte 60cm der größte 97.
das war wie im aquarium....

es war der bereich des österdalsälven ca 5km südlich von Särna. angelkarten kriegt man in Idre und Särna. dazu gehören noch unzählige weitere flüsse und seen mit sehr gutem fischbestand. (Särna-Idre FVO)

die Grövelan und die storan in diesem bereich haben auch einen sehr guten ruf bei fliegenfischern weltweit. äschen und bachforellen können hier sehr gut gefangen werden.

-> http://www.sarnaidrefvo.se/?sidnr=1

mfg

Benutzeravatar
nordmann-5444
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 757
Registriert: 17. Februar 2008 16:02
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nordmann-5444 » 10. Juli 2008 13:30

Lan hat geschrieben:also wenn ihr bis nach mittelschweden hoch fahrt kann ich euch wärmstens den österdalsälven empfehlen. da war ich bereits 2 mal zum angeln. vor 2 jahren das letzte mal konnte ich mit meinem kumpel über 120 hechte fangen. der kleinste hatte 60cm der größte 97.
das war wie im aquarium....
es war der bereich des österdalsälven ca 5km südlich von Särna. angelkarten kriegt man in Idre und Särna. dazu gehören noch unzählige weitere flüsse und seen mit sehr gutem fischbestand. (Särna-Idre FVO)
die Grövelan und die storan in diesem bereich haben auch einen sehr guten ruf bei fliegenfischern weltweit. äschen und bachforellen können hier sehr gut gefangen werden.

-> http://www.sarnaidrefvo.se/?sidnr=1

mfg


Bei der Stückzahl bräuchte ich ja nen Anhänger, :shock: (bin mit Bike unterwegs) aber es geht mir ja auch nicht um die Masse, einfach nur Spass haben, in der Natur sein und vielleicht auch noch was an der Angel.

Unser Nördlichster Punkt wird um Tiveden sein, aber erstmal der Küste hoch bis Västervik.

Kennste da noch ein Paar schöne stellen, vielleicht auch etwas abgelegen. :danke:

Gruß André
:smt006
Ob eine Sache gelingt, erfährst du nicht, wenn du darüber nachdenkst, sondern wenn du es ausprobierst!

nobse

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon nobse » 10. Juli 2008 15:37

Lan hat geschrieben:
als beispiel sei hier die küste von simrisshamn über kivik (Skane) aufwärts genannt. hier kannst du am ufer hervorragend meerforellen fangen und draussen mit dem boot sehr große lachse abschleppen.
bei unserer letzten tour konnten wir 3 meerforellen über 90cm fangen. vom strand aus....


Sag ich doch! Brauchst nicht weit rauszufahren, oder?

Timmy

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon Timmy » 30. Mai 2010 15:43

:schwedentor2:

knut245
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 301
Registriert: 26. Juni 2010 13:53
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon knut245 » 26. Juni 2010 14:29

Ich kapere mal diesen thread mit dem richtigen Titel und oute mich dabei gleich als absoluter Angelneuling. In der Vorstellung hab ichs geschrieben, wir fahren demnächst nach Schweden, 300m vom See weg (Salen, westl. von Växjö). Da wir Extremfaulenzing betreiben wollen, dachte ich, ich könnte ja dabei auch ne Schnur ins Wasser halten, dann hätten wir gleich was zu essen :D

Also: was für Fische kann man in so einem See erwarten? Kann man die essen? Wie kriegt man die, ohne jetzt riesig Ausrüstung zu kaufen, bzw. was braucht man minimal? Fiskekort ist klar, aber an Gerät, Haken, Köder? Wie stehen die Chancen - stundenlanges Angeln für 10cm Fisch oder hat man die Familienpackung in 10 Minuten beinander?

Fragen über Fragen, denkt Euch einfach jemanden, der noch nie ne Angel in der Hand hatte und es jetzt mal unaufwendig ausprobieren will, dann seht ihr mich :lol:

Benutzeravatar
Skoghult
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 436
Registriert: 10. Juli 2007 13:47
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon Skoghult » 26. Juni 2010 15:47

:D

Gibt es dort in der Nähe ein "Fiskecenter" ?

Schau doch mal bei Google nach.

Die helfen Dir dort gern weiter.

:smt006
Gruss Marie-Luise

knattertom

Re: Tipps zu Angeln in Schweden

Beitragvon knattertom » 7. Juli 2010 07:38

moin und hey hey an alle hier,

da es mir genau wie dem knut geht, schliesse ich mich hier einfach mal an und ihr könnt gewiss sein, dass eure beiträge nicht nur von einer seele gelesen werden :)

auch ich hatte vor etwa 25 jahren das letzte mal eine angel in der hand und damals war das nicht ernsthaft und auch ohne erfolg.

ernsthaft soll es jetzt auch nicht werden, aber ein wenig erfolg wäre nicht schlecht :)).

und so der eine oder andere tip wäre sehr nett, was auf keinen fall geht und wie man nichts zerstört, denn die umwelt kaputtmachen das erledigen bereits genügend andere.

ich habe mich durch den ganzen thread hier durchgelesen und so einiges blieb da schon hängen. ihr schreibt, dass es für lachs und forelle andere fiskekort gibt als für die übrigen
fische, und das diese teurer sind. könnt ihr das mal präzisieren? und dann noch, dass es wohl unterschiedliche "bewohner" in unterschiedlichen gewässsern gibt *logisch*, nur wie ist es, wenn man die "normale" karte hat und dann "versehentlich" einen edelfisch fängt, muss man den wieder reinwerfen?

und abschliessend nochmal um es ganz klar und deutlich zu haben......,
in den fünf grossen seen, die hier bereits beschrieben wurden und an der küste, ist grundsätzlich alles ohne fikekort zu fangen erlaubt?!?

ich hoffe auf aufklärung.

tak se mücke und hei dor.

tom


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast