Tipps für Schwedenreise zum Nordkap

Lohnenswerte Reiseziele, Ausflugstipps, Tourpläne und allgemeine Reiseplanung: Wo war es am schönsten, was muss man unbedingt gesehen haben? Clubs, Museen, Partys, Runensteine und touristische Aktivitäten.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/reise-urlaub/urlaubsregionen
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
frasimi74
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 649
Registriert: 16. November 2007 15:14
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: dadood

Beitragvon frasimi74 » 6. Mai 2009 13:51

Samweis hat geschrieben:spricht: "Ich war am Nordkap", denkt: "Was ein Mist! Total neblig, langweilig, das Interessanteste waren noch die vielen lustig gekleideten Touristen."


Hej Samweis,

trifft den Nagel auf den Kopf! ;-))

LG Frank
Love it, change it, or leave it!

dadood
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 5. Mai 2009 21:51

Re: dadood

Beitragvon dadood » 6. Mai 2009 13:56

Okay. Das ist verständlich, kam doof rüber. So ist es aber nun wirklich nicht gemeint! :)

Also Nordkap möchten wir einfach mal sein, irgendwie ist das im Kopf so drin: "Ich war da ganz oben!".
Sonst wollen wir einfach viel von der Natur erleben. Naturparks, Berge, Täler, tolle Aussichten, Seen, Tiere, usw. Einfach mal vom Anblick der Natur umgehauen werden, morgens am Ufer eines Sees aufwachen oder mal sehen wie groß so ein Elch wirklich ist! Klingt alles recht verspielt romantisch, aber ungefähr trifft das den Gedanken der ganzen Tour. ;)
Städte wie Stockholm sehen oder durch kleinen Dörfer mal fahren und sich das Leben dort anschauen. Sowas in die Richtung! :)

Benutzeravatar
Berta
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 371
Registriert: 23. März 2007 11:01
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: dadood

Beitragvon Berta » 6. Mai 2009 15:05

Hallo,

ich denke, wenn ihr das erleben möchtet, was du in deinem letzten Posting geschrieben hast, dann ist das ziemlich unproblematisch. Lasst die Landschaft auf euch wirken, die im Norden doch ziemlich anders ist als im Süden - macht irgendwo weit oben ein oder zwei Tage einen Spaziergang, vielleicht in der Gegend um Abisko, wie es Rüdiger schon beschrieben habt, fahrt dann gemächlich und in aller Ruhe in Richtung Stockholm (ihr könnt da auch ganz spontan entscheiden, ob ihr mehr im Inland oder eher in Richtung Küste runterfahrt), macht euch zwei, drei schöne Tage in Stockholm und fahrt auch in die Schären raus und fahrt dann weiter gemütlich über Mittel-/Südschweden zurück. Lasst euch treiben, lest einen Reiseführer (oder nehmt wenigstens einen mit), macht auch in Mittel- oder Südschweden noch längere Spaziergänge und entscheidet am besten spontan.

Ich glaube, falsch machen könnt ihr auf keinen Fall etwas. Ich persönlich würde auf Göteborg verzichten und dafür Stockholm ordentlich besichtigen. Für die Fahrt in den Norden finde ich, dass ihr auf Trondheim verzichten könnt (auch wenn es da nett ist) aber dafür Zeit haben solltet, die landschaftlich obertolle Küste gemächlich hochzufahren... Und zur Not nicht bis ganz ans Nordkap fahren, vielleicht die Lofoten (guck, ich habe hier schon mal ein Foto von da eingestellt) dafür einbauen, oder doch zwischendurch nach Schweden "abbiegen" ...

Ich nehme mir im Urlaub immer ganz viel vor und mache dann alles doch ganz anders. Und bisher war es immer toll.

Gruß,
Berta.

dadood
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 5. Mai 2009 21:51

Re: dadood

Beitragvon dadood » 6. Mai 2009 15:15

Wirklicher toller Beitrag! Danke dafür! :danke:

Also so in der Art wollen wir das auch machen. Allerdings brauchen wir so gewisse Anhaltspunkte wonach wir uns ungefähr richten können und darunter fallen dann die Orte/Städte/Dörfer, die man unbedingt sehen sollte. Deswegen ja die gestellte Frage! :)

Also vom Nordkap runter durch Schweden, kleiner Schwenker durch Finnland und dann...ja jetzt würden wir gerne wissen wo man am besten entlang fahren könnte! Nur grob die Orte und Gegenden würden ja reichen, damit wir uns einen Überblick über die Route machen können. Man verliert einfach so schnell den Überblick! :) Ich möchte nicht, dass es so rüberkommt, als ob wir uns keine Arbeit machen wollen. Nur wir wollen nicht irgendwas verpassen und uns dann schwarz ärgern! :)

Tommy3

Re: dadood

Beitragvon Tommy3 » 6. Mai 2009 15:32

Altmodisch wie ich bin, empfehle ich, eine grosse Skandinavienkarte zu kaufen, die auf dem Küchentisch ganz aufzuklappen, und einfach mal studieren. Weder ein Navi noch eine Google-Karte können das ersetzen. Das Fernweh setzt ein, und gleichzeitig bekommt man ein Gefühl für Entfernungen und wie die Städte/Gegenden zueinander liegen.

dadood
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 5. Mai 2009 21:51

Re: dadood

Beitragvon dadood » 6. Mai 2009 15:34

Tommy3 hat geschrieben:Altmodisch wie ich bin, empfehle ich, eine grosse Skandinavienkarte zu kaufen, die auf dem Küchentisch ganz aufzuklappen, und einfach mal studieren. Weder ein Navi noch eine Google-Karte können das ersetzen. Das Fernweh setzt ein, und gleichzeitig bekommt man ein Gefühl für Entfernungen und wie die Städte/Gegenden zueinander liegen.


Das machen wir sowieso! :)
Aber wir freuen uns sehr über Anregungen bezüglich der Streckenplanung, damit wir uns eine ungefähre Route dann zusammenbasteln können. Die Route werden wir bestimmt nicht genauso abfahren, dafür passiert einfach zu viel unterwegs, aber man brauchst ja einen ungefähren Plan! :)

Benutzeravatar
Imrhien
Alter Schwede
Alter Schwede
Beiträge: 3310
Registriert: 6. Dezember 2006 10:31
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: dadood

Beitragvon Imrhien » 6. Mai 2009 16:32

Tommy3 hat geschrieben:Altmodisch wie ich bin, empfehle ich, eine grosse Skandinavienkarte zu kaufen, die auf dem Küchentisch ganz aufzuklappen, und einfach mal studieren.


Altmodisch mag sein. Mit diesem Posting aber richtig liebenswert :)
Ich finde auch, dass ein Navi niemals eine Karte und das Gefühl, das man damit verbindet ersetzen kann. Und das sage ich, die ich ein Medienjunkie bin und technikfreak bin. Proud to be a geek :)

dadood
Teilnehmer
Teilnehmer
Beiträge: 14
Registriert: 5. Mai 2009 21:51

Re: dadood

Beitragvon dadood » 7. Mai 2009 09:31

Schönen guten Morgen miteinander! :)

Ich habe mich weiter umgehört natürlich und ein paar Orte erfahren, die man auf seine Route packen sollte! ;)

Also:

Kiruna
Gällivare
Jokkmokk
Lulea
Umea
Sundsvall
Stockholm
Sundborn
Jönköping

Wobei ich dann wieder gehört habe, dass man besser durchs Landesinnere fahren und nicht die Küste abfahren sollte!

Da wurde mir so eine Route beispielsweise vorgeschlagen:

Jokkmok
Avidsjaur
Klimpfjäll
Fatmomakke
Kiruna
Mora
Stockholm
Jönköping


Da ist doch bestimmt noch viel Luft dazwischen oder?! :P

Diese Orte wurden mir an anderer Stelle empfohlen und ich bringe sie vermutlich furchtbar durcheinander! ( Sorry! :) )

Für weitere Tipps und Hinweise, wie immer total dankbar! :danke:

Samweis
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 358
Registriert: 8. April 2009 12:51
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden

Re: dadood

Beitragvon Samweis » 7. Mai 2009 10:06

Hallo,

hier meine 2 ct.
Lofoten, Sarek/Padjelanta wäre bei mir eine feste Bank.
Dann Gällivare, Jokkmokk, Arvidsjaur.
Anschließend Ammarfjäll oder Kittelfjäll - das hat aber "persönliche Gründe", nämlich einmal weil ich da gerne mal fliegen möchte und zum anderen, weil ich sowieso "Nebenziele" bevorzuge. Die meisten Urlauber werden vielleicht sagen: "Sarek, da muss ich hin" und danach: "OK, Fjäll habe ich jetzt abgehakt, brauche ich mir nicht zweimal anzusehen."

Dann würde ich mich wieder der Küste nähern. Auch das hat "persönliche Gründe". Es gibt da nämlich einen Küstenabschnitt zwischen Örnsköldsvik und Kramfors, der sich von der restlichen schwedischen Küste unterscheidet und der es mir angetan hat.
Deshalb wohne ich dort. :wink:
http://de.wikipedia.org/wiki/H%C3%B6ga_Kusten
http://www.turistinfo.kramfors.se/deutsch.htm
http://www.hogakusten.com/ oder www highcoast.net
(musste ich so schreiben, es gehen nur drei URLs pro Posting)

Sundsvall finde ich nicht sehr attraktiv (das mag aber auch daran liegen, dass mich das Sundsvaller Stadtwappen immer an ein Totenkopf-Giftzeichen erinnert - und just dort steht, wo man den ersten Mief-Schwall von der Papierfabrik mitbekommt. ;-) ). Da würde ich mir eher Bönhamn oder Norrfällsviken ansehen oder von Ullånger nach ulvön 'rausfahren.

Ab Sundsvall gibt die E4 nicht mehr viel her. Da kann man durchaus noch einmal ins Inland, durch Häjedalen und noch am Siljan vorbeifahren. Da kommen natürlich ordentlich Kilometer zusammen. Das merkt man mit einem Defender sicher auch in der Kasse (Diesel ist in S ja nicht billig). Aber zum Nordkap und zurück ist eben ein kleiner Weg.... :zwinker:

Viele Grüße

Samweis

Stig Vox
Aktives Mitglied
Aktives Mitglied
Beiträge: 113
Registriert: 10. Februar 2009 12:16
Schwedisch-Kenntnisse: gut
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: dadood

Beitragvon Stig Vox » 7. Mai 2009 10:48

Wenn man den Schnitt der Vorschläge nimmt war meine "Zusammenfasssung" am Anfang ja gar nicht so
schlecht.... :wink: :wink:

Aber wenn du zu den Lofoten die Küstenstrasse nimmst, hast du:

eine tolle Landschaft, super Strassen (vom Anblick her),
mehr Kosten, durch div. teure Fähren,
mehr Zeitaufwand, deswegen ja die Bemerkung, dass 4 Wo für alles nicht reichen.

Auf den Lofoten gibt es mehrere Möglichkeiten auf Walewatching. Sollte man unbedingt machen,
aber es gibt dort ne Menge Trittbrettfahrer die Touristen einsammeln und nix bieten, deshalb schlau machen.

Ausserdem (wenns zeitl. passt Kiruna-Rockfestival), ähnlich Rock am Ring, nur besser...


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Sehenswürdigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste