Neuer Bericht: Warum jugendliche Asylsuchende spurlos versch

Hier diskutieren wir Nachrichten, News, Nyheter aus und über Schweden. Alles was neu & interessant ist! Von TT, DagensNyheter, Expressen u.a.
Link zum Portal: http://www.schwedentor.de/land-leute/ak ... achrichten
Fhre Schweden: Mit Stena Line nach Skandinavien: Sassnitz-Trelleborg

Benutzeravatar
svenska-nyheter
-bot-
Beiträge: 16218
Registriert: 9. Juli 1998 17:00

Neuer Bericht: Warum jugendliche Asylsuchende spurlos versch

Beitragvon svenska-nyheter » 27. Januar 2016 11:42

Schweden ist Hauptzielland für minderjährige Flüchtlinge, die ohne Begleitung von Erziehungsberechtigten nach Europa kommen. Viele der jungen Asylsuchenden verschwinden bereits kurze Zeit nach ihrer Ankunft im Land und sind anschließend für die Behörden unauffindbar.

Mehr...
(Diese Schweden-Nachricht stammt von SR International. Nachdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Radio Schweden.)

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Neuer Bericht: Warum jugendliche Asylsuchende spurlos versch

Beitragvon Petergillarsverige » 28. Januar 2016 09:51

Aus dem Text:
420 jugendliche Asylsuchende waren bereits kurze Zeit nach ihrer Ankunft in Schweden spurlos aus den Asylunterkünften verschwunden.

Es ist sinnvoller diese Jugendlichen in Familien zu vermitteln. Ich hab jetzt 2 Jungs aus Afghanistan bekommen. Meine eigenen Kinder sind zu 75% aus dem Haus.
Nette Jungs, sie lachen und sind fröhlich, gehen echt gerne in die Schule. Und das obwohl sie schauriges mitgemacht haben. Eltern erschossen oder auf der Flucht.
Funktioniert das in Schweden nicht mit Familien?
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bericht: Warum jugendliche Asylsuchende spurlos versch

Beitragvon vinbergssnäcka » 28. Januar 2016 17:23

Ich hatte in einem anderen Bericht gelesen, das zumindest ein Teil der verschwundenen "Kinder" zB Strassenkinder aus Marokko sind. Diese leben in den Stadten (Stockholm, Göteborg) von Diebstählen und sind im Prinzip nichts anderes gewöhnt....aufgegriffen sind sie schneller wieder auf der Strasse als die Polizei selber. Ein andere Grund ist vielleicht, das diese "Kinder" ja vielleicht garkeine Kinder mehr sind, bei vielen ist unklar ob sie nicht schon weit über 18 sind...ohne oder mit falschem Pass....

Aber ich weiss auch hier, das es Familien gibt, die Kinder(!) aufnehmen.

Man muss ja auch die Zahlen in der Relation sehen...ich glaube Schweden hat mit Abstand den grössten Anteil an "ensamkommande barn" unter den Flüchtlingen....was sicher auch daran liegt, das Schweden bisher noch keine Methoden anwendet um das wahre Alter zu ermitteln...
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com

Petergillarsverige
Schweden Guru
Schweden Guru
Beiträge: 1272
Registriert: 4. Oktober 2011 16:15
Schwedisch-Kenntnisse: Grundkenntnisse
Lebensmittelpunkt: Deutschland

Re: Neuer Bericht: Warum jugendliche Asylsuchende spurlos versch

Beitragvon Petergillarsverige » 29. Januar 2016 09:01

Meine sind so etwa 13. Ich hab einen mal gefragt ob er Geschwister hat. Jedes deutsche Kind hätte jetzt gesagt: Eine Schwester, 6 Jahre alt, ein Bruder 2 Jahre. Statt dessen hat er mit der Hand die Größe der Geschwister angedeutet. Die Schwester geht das erste Jahr in die Schule. Schon irgendwie lustig. Das Geburtsdatum kennt keiner von sich. Von der Körperentwicklung sieht man aber, das Alter passt schon.
Diese Kinder brauchen Familie, die Familien werden bei der Integration unterstützt. Wenn man zulässt, dass die Kinder verschwinden, schafft man sich Problemkinder, die später Kosten ohne Ende erzeugen, abgesehen natürlich von der ethischen Dimension.
Schweden ist nicht nur ein schönes Land - das ist ein Virus!

vinbergssnäcka
Schwedenfreund
Schwedenfreund
Beiträge: 732
Registriert: 3. September 2012 21:38
Schwedisch-Kenntnisse: fließend
Lebensmittelpunkt: Schweden
Kontaktdaten:

Re: Neuer Bericht: Warum jugendliche Asylsuchende spurlos versch

Beitragvon vinbergssnäcka » 29. Januar 2016 12:04

Peter, wenn es Dich interessiert, dann googel doch mal nach familjehem, da findest du jede Menge info zum Thema "esamkommande" in Familien. Soweit ich weiss, sind die jeweiligen kommunen dafür zuständig, die Kinder und Jugendlichen entsprechend unter zu bringen.

Ich geb Dir da völlig Recht, das es nicht ok ist, wenn Kinder "verschwinden". Genausowenig ist es ok, das man überhaupt keinen überblick hat, wer sich überhaupt im Land befindet, auch an Erwachsenen.

Wenn man sich mal die Statistiken anschaut, dann wird die Anzahl der "ensamkommande barn" für 2015 mit 30000 angegeben....in den Jahren davor haben wir eine genaue Ziffer. Das zeigt irgendwo schon den Ausnahmezustand....letztes Jahr sind so viele Menschen angekommen und nicht alle haben sich registrieren lassen....bei den "verschwundenen" Kindern muss man noch dazu sagen....Schweden war ja auch Transitland, nach Finland und Norwegen...die Jugendlichen, die den langen Weg allein hierher gekommen sind lassen sich wohl nicht von ein paar Behörden in Schweden aufhalten, wenn sie ihren Weg fortsetzen wollten...

Unser Ort hatte übrigens einen Kinderzuwachs von ca 30 % (im Grundschulalter) in den letzten Monaten....die meissten davon sind aber mit ihren Familien hier, zum Glück

Nebenbei, Hut ab, das ihr Euch da so engagiert!
liebe Grüsse

Heike

meine Seite: http://figeholm.jimdo.com


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste